Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 22.

Sonntag, 12. August 2007, 23:55

Forenbeitrag von: »Ganoes Paran«

The Hood oder auch der Vermummte

Mmmh, also ich habe das immer so verstanden: Der Totengott ist der König des Hohen Hauses des Todes. Im Moment ist das Hood, früher könnte es ein anderer Aufgestiegener gewesen sein....

Sonntag, 12. August 2007, 21:02

Forenbeitrag von: »Ganoes Paran«

Dassem Ultor

Okay, nachdem sie - angeblich - von Surly ermordet wurden...

Sonntag, 12. August 2007, 17:51

Forenbeitrag von: »Ganoes Paran«

RE: The Hood oder auch der Vermummte

Zitat Original von Cotillion Irgendwo habe ich mal gelesen, dass einer meinte, der Vermummte wäre ein Jaghut gewesen, wie sollte man zu dieser Annahme kommen? Da gibt es mehrere Hinweise: Aus seinen diversen Auftritten kann man schließen, dass er groß ist und seine Haut grünlich schimmert. Kleine Spoiler zu MT und RG: Spoiler Irgendwo in MT wird erwähnt, dass der Tod auf dem Eistrohn (=OP) sitzt. In Reaper's Gale wird es dann ziemlich eindeutig: Hedge und die Imass finden den toten Jaghut König...

Sonntag, 12. August 2007, 01:19

Forenbeitrag von: »Ganoes Paran«

Dassem Ultor

Ein Zitat aus NoK, dass die Dassem = Wanderer Theorie belegen könnte: Dassem im Gespräch mit Temper, NoK S. 174, Bantam HC: Zitat Temper stood with arms corssed, fixed his sight on a distant mountain range. 'So', he said to Dassem, 'it has to be alone, does it?' Dassem gave a tired nod. It was an old argument. 'What will you do?' 'Travel. Head west.' Anmerkung: Der Wanderer heißt im engl. Original Traveller. Die erste Ankettung war so vor ca. 120.000 Jahren. Danach muss es weitere gegeben haben,...

Donnerstag, 10. August 2006, 15:14

Forenbeitrag von: »Ganoes Paran«

Kläine Fräge zü den vïelen Pünktchän...

Schon wieder die Sache mit dem Schlauch... Die Rathgeber heißen im Original "The Consult". Komisch eigentlich, Ratgeber ist für mich ein positiv besetztes Wort - daher ich habe ich das wohl nicht Betracht gezogen. Ganoes

Donnerstag, 10. August 2006, 14:38

Forenbeitrag von: »Ganoes Paran«

Kläine Fräge zü den vïelen Pünktchän...

Zitat Original von gero @ Ganoes: Das mit Cnäiür sollte natürlich ein Scherz sein ... *aufdemschlauchsteh* @TD: Wer sind denn die Rathgeber? - Ich kann's mir im Moment nicht zusammenreimen, die Frage also nicht beantworten. Ganoes

Mittwoch, 9. August 2006, 17:44

Forenbeitrag von: »Ganoes Paran«

(SPOILER) Fiedlers Drachenkarten

Danke für die Blumen ! Die Stelle zu finden war gar nicht so leicht, und die Schlussfolgerung hat mich die ganze Nacht gekostet... GP

Mittwoch, 9. August 2006, 17:32

Forenbeitrag von: »Ganoes Paran«

Kläine Fräge zü den vïelen Pünktchän...

Zitat Original von gero Außerdem finde ich, dass man dann konsequenterweise Cnäiür hätte schreiben söllen ... Wenn ich mich recht erinnere, war die Lautumschreibung (in deutsche Laute übertragen) "Nei-Jur" und nicht "Na-i-ur". Insofern ist es logisch, dass kein Trema auf dem A zu finden ist. Ganoes

Mittwoch, 9. August 2006, 11:25

Forenbeitrag von: »Ganoes Paran«

Kläine Fräge zü den vïelen Pünktchän...

Ich habe die vielen Pünktchen ;-) als Aufforderung aufgefasst, den Vokal im Englischen nicht mit dem vorhergehenden oder nachfolgenden zu verbinden. Somit würde bei Eärwa nicht etwas wie ear-wa ("Ohr-Wa" auf deutsch) herauskommen. Im Deutschen macht das nat. nur teilweise Sinn, weil wir ja die Vokale e und a in der Regel nicht lautmäßig verbinden. Bei o und e (wie in Moenghus) ist es schon sinnig - der Mann heißt ja nich Mönghus ;-). Insofern finde ich es logisch, dass der Übersetzer es überall ...

Mittwoch, 9. August 2006, 11:13

Forenbeitrag von: »Ganoes Paran«

(SPOILER) Fiedlers Drachenkarten

Zitat Original von Anomandaris Also was nun? Da widersprichst du dir ja selber...also wenns gesichert ist, dann solltest du dem auch vertrauen...und umgekehrt. - Da habe ich mal wieder schneller geschrieben als gedacht. Was da zu lesen ist, ist natürlich Unsinn... Angenommen, es stehen im Anhang nur die wirklich gesicherten Fakten, dann fehlen ergo alle Zweideutigkeiten, Widersprüche sowie regionale und zeitlichen Unterschiede in den Positionen des Decks. Demzufolge kann man dem Anhang nur begr...

Dienstag, 8. August 2006, 13:58

Forenbeitrag von: »Ganoes Paran«

(SPOILER) Fiedlers Drachenkarten

Zitat Original von Anomandaris Ganz so trivial seh ich die Karten nicht. Ihr vergesst nämlich eines: die Häuser sind auch mit den Gewirren noch verknüpft und die sind ziemlich elementare Kräfte (zb. elder Warren of Light --> High House Light usw). Richtig, hingegen sagt Apsalar an der schon zitierten Stelle, dass jede Karte (!) der Weg in ein Gewirr ist. Sicher trifft beides irgendwie zu. Zitat Original von Anomandaris Klar, das Deck ist nur physische Representation des Metaphysischen aber es i...

Dienstag, 8. August 2006, 11:36

Forenbeitrag von: »Ganoes Paran«

Der Verkrüppelte Gott (ausgelagert aus Schwer enttäuscht - der 8te Band)

Die Edur haben doch sicher KE benutzt, oder? - KE ist ja stark fragmentiert, vielleicht kann Otataral daher seine Wirkung entfalten...

Dienstag, 8. August 2006, 11:20

Forenbeitrag von: »Ganoes Paran«

(SPOILER) Fiedlers Drachenkarten

Zitat Original von Sed'aran Allerdings ist die direkte Verbindung die Flickenseel/Silberfuchs anspricht zwischen den Hohen Häusern und den Azath. Hatte ich nicht mehr genau in Erinnerung, widerspricht sich finde ich nicht unbedingt. Die Häuser sind nur ein weiteres Ordnungsprinzip im Deck, quasi Karten von der gleichen Farbe. Zitat Original von Sed'aran Bei den Drachenkarten bin ich mir nie so sicher, einerseits repräsentieren sie schon die Positionen der Hohen Häuser, andererseits gibt es offe...

Dienstag, 8. August 2006, 02:50

Forenbeitrag von: »Ganoes Paran«

Lieblingszitate

Kann nicht zitieren, da ich das Buch nicht zur Hand habe, aber es war etwa so: Magora: Was würdest Du sagen, wenn ich schwanger wäre? Pust: Ich würde den Esel umbringen.

Dienstag, 8. August 2006, 02:43

Forenbeitrag von: »Ganoes Paran«

(SPOILER) Fiedlers Drachenkarten

Wenn man Silverfox bzw. Tattersail Glauben schenkt, gibt es eine direkte Verbindung zwischen den Drachenkarten und den Azath. Die Azath scheinen mir auch die einzige Kraft in Eriksons Universum zu sein, die dauerhaft über die Drachenkarten "herrschen" könnten. Die Positions des Meisters des Decks ist ja nur zeitweilig besetzt. Vielleicht ist es auch falsch davon auszugen, dass grundsätzlich irgendeine Wesenheit, seien es die Azath oder in Ausnahmefällen der Meister des Decks, die Drachenkarten i...

Dienstag, 8. August 2006, 01:33

Forenbeitrag von: »Ganoes Paran«

Erste Eindrücke?

Ich habe The Darkness That Comes Before schon vor einiger Zeit im Original gelesen - insofern ist meine Erinnerung schon etwas verblasst. Ich hoffe, ich verrate nicht zu viel, wenn ich hier ein paar Eindrücke wiedergebe: Schattenfall schildert den Beginn Kreuzzuges der Inrithi, Anhänger einer polytheistischen Religion, die sich auf die Lehre des Späten Propheten Inri Sejenus gründet, gegen die Fanim, Vertreter einer noch jungen, monotheistischen Glaubensrichtung, die nach und nach heiliges Land ...

Samstag, 1. Juli 2006, 03:56

Forenbeitrag von: »Ganoes Paran«

Bild im Forenkopf

Ist auf jedenfall ein Fortschritt!

Donnerstag, 22. Juni 2006, 18:40

Forenbeitrag von: »Ganoes Paran«

Bild im Forenkopf

Darf ich vorschlagen, das Bild im Forenkopf etwas zu verkleinern? - Auf meinem Laptop (1024er Auflösung) nimmt es nur etwas weniger als die Hälfte der ganzen zur Verfügung stehenden Seitenhöhe ein, wodurch man ständig scrollen muss... Oder gibt's einen besonderen Grund für die Größe? Ganoes

Mittwoch, 21. Juni 2006, 01:00

Forenbeitrag von: »Ganoes Paran«

RE: Malaz - eigentlich eine Trilogie?

Zitat Original von frenchfries Vielleicht in Sachen Enthüllungen (die nehmen wir von Erikson ja auf wie hungrige Süchtige, und MoI scheint sowas wie ein Crack-Mega-Shot zu sein...) als in Sachen Reife, Struktur und Weisheit. Ich hab da wenig Erfahrungen, bin aber sicher: Es ist besser als der Crack-Mega-Shot! Ganoes

Montag, 19. Juni 2006, 19:35

Forenbeitrag von: »Ganoes Paran«

Vorstellungsthread

Über das Topic im SdG-Subforum. War eigentlich totaler Zufall: GRRM-Seite besucht, Link zum neuen Interview gefunden, Interview gelesen (sonst frequentiere ich die Seite nie...), Forum entdeckt und darin herumgestöbert, jetzt hier... "Eben noch bei GRRM, jetzt schon im SdG-Forum..." Ganoes