Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 155.

Donnerstag, 3. Mai 2007, 02:09

Forenbeitrag von: »Threepwood«

Erscheinungsdatum

Zitat Original von TeichDragon Wo genau hast Du bestellt Threep? Bei Amazon.co.uk, Amazon.com oder über .de? Ich hab da die unterschiedlichsten Erfahrungen gemacht, aber co.uk schnitt bisher am besten ab... .de Hab keine Kreditkarte . Ist mir zuletzt bei Before They Are Hanged von Joe Abercrombie passiert. Davor kann ich den Titel nicht mehr benennen, aber da war schon mal irgendwas in der Richtung... Gruß, Threepwood

Mittwoch, 2. Mai 2007, 19:25

Forenbeitrag von: »Threepwood«

Erscheinungsdatum

Zitat Original von Sed'aran Ich habe RG schon bei Amazon vorbestellt. Im Schnitt sind die mMn am günstigsten und vor allem ist der Service dort super. Auch da kann ich nicht zustimmen . Vorbestellungen von englischen Büchern hatten bei mir immer zur Folge, dass die Dinger immer noch nicht versandt waren, wenn sie auf der Homepage schon ein paar Tage als lieferbar angezeigt wurden... Das ist auch der Grund, warum ich diesmal sicher nicht auf amauon vorbestellen werde. Gruß, Threepwood

Dienstag, 1. Mai 2007, 19:29

Forenbeitrag von: »Threepwood«

Erscheinungsdatum

Ich gehe ganz stark davon aus, dass dann sehr wohl Versandkosten anfallen. nicht umsonst steht da auf der Seite, dass UK-delivery free ist. Alle anderen werden kosten. Daran ändert auch die Tatsache nichts, dass du die Daten von amazon.de bequem übernehmen kannst. Was ich sicher weiß, ist, dass du außerdem zur Bezahlung eine Kreditkarte brauchst, was bei amazon.de auch nicht notwendig ist. Ist also alles nicht ganz so einfach... Gruß, Threepwood

Samstag, 14. April 2007, 10:40

Forenbeitrag von: »Threepwood«

Fragen an den Übersetzer

Zitat Original von Quick Ben Verwechselst Du das nicht mit Schabracke? Also eine Google-Suche hat schon beim zweiten Treffer die Aussage bestätigt. Vielleicht sollte man nicht immer mit der Dummheit der anderen rechnen . Gruß, Threepwood

Freitag, 6. April 2007, 01:24

Forenbeitrag von: »Threepwood«

RE: Lieblingszitate

Zitat Original von Kruppe Wir haben mal gelernt "handsome" wird verwendet, wenn man einen Mann beschreibt. Ist dies falsch? Oder hat sich Steven da was dabei gedacht, oder aber benutzt er einfach nur gerne dieses Wort und unterscheidet da nicht zwischen Mann und Frau? Ich denke zweiters dürfte der Fall sein, oder? Ok, der Übersetzerspezialist ist hier wer anders, aber ich bin mir meiner Sache sehr sicher: Ersteres ist meiner Ansicht nach richtig und Erikson hat sich offensichtlich was dabei ged...

Samstag, 17. Februar 2007, 22:51

Forenbeitrag von: »Threepwood«

Und wieder mal GRRM...

Der "Masterplan", den ich meine, wäre von der Sorte, dass er wohl auf 10 Seiten passen würde. So nach dem Prinzip: Wer lebt nachher noch, wer stirbt wie und wo. Und dann eben noch die wichtigsten Handlungswendungen. Verrat, Hochzeit, sonstwas. Das existiert denke ich scohn. Gruß, Threepwood

Samstag, 17. Februar 2007, 22:11

Forenbeitrag von: »Threepwood«

Und wieder mal GRRM...

Gerade der letzte Teil ist in der Tat recht bedenklich. Wobei ich ja vermute, dass in dem Fall die Fackel an wen anders weitergereicht werden würde. Denn dass ein grober "Masterplan" steht, dessen bin ich mir sehr sicher. Bleibt halt "nur" dieses Gerüst mit mehr oder weniger Inhalt zu füllen. Und das könnte zur Not eben auch an wen anders weitergereicht werden. Über Qualitätsverluste in dem Fall möchte ich allerdings das große Tuch des ungelegten-Eier-Schweigens ausbreiten . Gruß, Threepwood

Freitag, 22. Dezember 2006, 10:24

Forenbeitrag von: »Threepwood«

Fragen an den Übersetzer

Ich hab zwar keine Antwort auf die (in meinen Augen recht interessante) Frage, möchte aber nur eben vorwarnen, dass eine Antwort im Moment etwas dauern kann. Den Aussagen anderswo (meist BP) konnte man entnehmen, dass bei gero (mal wieder ) Zeitmangel herrscht. Daher weiß ich nicht, wie regelmäßig er hier reinschaut. Gruß, Threepwood

Montag, 6. November 2006, 23:33

Forenbeitrag von: »Threepwood«

Allgemeines zum Übersetzen

Wenn du meinst, dass es in einen Extra-Thread gehört, kannst dus ja umhängen, auch wenn ich es hier eigentlich gut aufgehoben finde. So oder so möchte ich jedenfalls noch was dazu loswerden. 1. Wenn sich ein Engländer über Niveaulosigkeit der deutschen Sprache beschwert, werde ich ihm höchstwahrscheinlich nicht Goethe, Schiller oder ähnliches vorlegen, es sei denn, ich weiß, dass er auf solche Bücher steht. Ich jedenfalls tue es im Schnitt nicht. Goethes Faust finde ih nett und einige Gedichte v...

Montag, 6. November 2006, 00:19

Forenbeitrag von: »Threepwood«

Allgemeines zum Übersetzen

Zitat Original von Anomandaris Interessant finde ich aber, dass in diesem Thread nur du dieser Meinung bist! Wieviele englische Bücher hast du denn schon gelesen? Hast du auch mal zb. einen Shakespear gelesen? Ganz kurz nochmal hierzu, weil mir endlich die richtige Formulierung dafür eingefallen ist . Ich finde, dass es etwas überheblich und von oben herab klingt. Das sei nur erwähnt, nicht um dir ans Bein zu pinkeln, sondern einfach um dich darauf aufmerksam zu machen, warum ich so auf manche ...

Sonntag, 5. November 2006, 17:43

Forenbeitrag von: »Threepwood«

Allgemeines zum Übersetzen

Zitat Original von Anomandaris Interessant finde ich aber, dass in diesem Thread nur du dieser Meinung bist! Vielleicht äußert sich ja nicht jeder ;-). [vollkommen OT]Ich weiß nicht, ob, wer auch immer das in einem anderen Thread gesagt hat, das meinte, aber deinen ersten Textabschnitt empfinde ich als unterschwellig sehr herausfordernd bis aggressiv. - Den von dir zitierten Teil übrigens auch. - Nur um dein Augenmerk mal darauf zu lenken.[/vollkommen OT] Ich bin auch der Meinung, dass Deutsch ...

Sonntag, 5. November 2006, 14:04

Forenbeitrag von: »Threepwood«

Reviews

Ein in meinen Augen sehr netter Review von Neth Gruß, Threepwood

Dienstag, 31. Oktober 2006, 19:33

Forenbeitrag von: »Threepwood«

Allgemeines zum Übersetzen

Zitat Original von Corvus Eine kleine Frage hab ich und ich bitte um Verzeihung dafür, dass ich nicht die vorigen Posts durchgelesen habe. Möchte etwaige Spoiler nämlich gern vermeiden. Spoiler dürften in diesem thread meines Wissens nach nicht sein. Gaaanz vielleicht kannst du den Rückschluss ziehen, dass ein Charakter in einem bestimmten Buch noch lebt oder irgendein Name dort auftaucht, aber das war's schon. Gruß, Threepwood

Montag, 30. Oktober 2006, 22:25

Forenbeitrag von: »Threepwood«

Silchas Ruin und Scabandari Blutauge

Zu Forcht schwirrt mir noch Folgendes im Kopf rum: Erikson hat Fear wohl nur Fear genannt, weil er den Klang so gut fand. Dass der Name gleichzeitig diese Bedeutung hatte, war wohl mehr ein netter Zufall. (So habe ich zumindest irgendwann mal eine Erklärung von Gerd verstanden.) Den Gedankengang, warum er dann daraufhin im Deutschen Forcht statt Furcht genommen hat, weiß ich aber leider nicht mehr. Gruß, Threepwood

Montag, 30. Oktober 2006, 20:42

Forenbeitrag von: »Threepwood«

Silchas Ruin und Scabandari Blutauge

Zitat Original von maschine (*grübel* ich wusste auch mal wie die Teile hießen) Finnest? Gruß, Threepwood

Montag, 23. Oktober 2006, 23:25

Forenbeitrag von: »Threepwood«

Tehol

Ich habe keine Ahnung, was patronizing heißt und ich fühle mich angegriffen . Ich bin mir jedenfalls nicht bewusst, dir gegenüber anders zu antworten, als anderen gegenüber. Nur häufiger, weil es mich öfter in den Fingern juckt, weil du bei Themen, die mich auch interessieren, halt ne andere Position vertrittst. Anyway, ich werd's im Hinterkopf behalten und ein Auge auf mich werfen . Gruß, Threepwood

Montag, 23. Oktober 2006, 19:03

Forenbeitrag von: »Threepwood«

Tehol

Zitat Original von Quecksilber Natürlich war mir das klar ich wollt nur nochmal meinen Senf dazu geben und Pustle runtermachen Ich meinte, ob Ano weiß, dass maschine seine Aussage ironisch gemeint hat . Verwirrung komplett? Verwirrung komplett! Gruß, Threepwood

Sonntag, 22. Oktober 2006, 23:22

Forenbeitrag von: »Threepwood«

Tehol

Du weißt aber schon, dass maschine das ironisch gemeint hat, oder? Ansonsten: Die Menschen sind halt verschieden und ebenso die Buchcharaktere. Wenn für dich in so einer Welt einzig und allein Sarkasmus eine angemessene Form des Humors ist, so muss das ja nicht für alle anderen (Menschen und Buchcharaktere) gelten. Gruß, Threepwood

Sonntag, 22. Oktober 2006, 22:52

Forenbeitrag von: »Threepwood«

Tehol

Humor kann eine harte Umgebung erträglicher machen. Ob es nun Sarkasmus oder eher Slapstick ist, ist dabei völlig egal. Dementsprechend finde ich auch Tehol und Bugg nicht unpassend. Sie gehen mit der Situation halt nur anders um als andere Leute. Das macht sie in meinen Augen aber nicht unglaubwürdiger. Dass der Humor nicht jedermanns Sache ist, ist etwas anderes, aber ich finde nicht, dass man die Charaktere als fehl am Platze bezeichnen kann. Gruß, Threepwood

Sonntag, 22. Oktober 2006, 22:47

Forenbeitrag von: »Threepwood«

Mal wieder was von GRRM...

Zitat Original von Anomandaris @ Winter - Tja, tut mir leid, aber der Mann hat eine Verpflichtung gegenüber ALLEN Fans...nicht nur denen in Amerika. Der Mann hat eine Verpflichtung gegenüber gar keinem Fan . Woher denn auch? Wenn ich mir ein Buch von ihm kaufe, bezahle ich für etwas, was er bereits getan hat, erwerbe aber keinen Anspruch darauf, dass er noch etwas tut. Auch wenn es mir mit Sicherheit lieber wäre... Gruß, Threepwood