Sie sind nicht angemeldet.

1

Mittwoch, 17. Januar 2007, 12:46

Andere Bücher von Erikson

Kennt jemand diese Bücher:

# Revolvo & Other Canadian Tales ( 1998 ) (als Steve Rune Lundin) ISBN 0-920-66158-0
# This River Awakens ( 1998 ) (als Steve Rune Lundin) ISBN 0-340-69637-0
# Das Spiel der Götter (1999–, orig. Malazan Book of the Fallen)
It's not denial. I'm just selective about the reality I accept.

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Coltaine« (17. Januar 2007, 12:50)


2

Mittwoch, 17. Januar 2007, 15:23

RE: Andere Bücher von Erikson

also das Spiel der Götter kenne ich schon^^

die anderen sagen mir aber nichts

3

Donnerstag, 18. Januar 2007, 09:00

ich meine mich dunkel erinnern zu können, dass in einem seiner Bücher eine Widmung an R.S oder S.R Lundin steht...
"It's better to be silent and thought a fool, than to speak loud and remove all doubt..."

4

Donnerstag, 18. Januar 2007, 12:04

Lundin ist ein KIuenstlername von ihm. Aber die Buecher haben nichts mit der Serie zu tun...
Liebe ist nur etwas fuer die Traeumenden, ...
... Die Macht der Träume erstreckt sich nur auf ihr eigenes Reich.
In der Wirklichkeit zählen nur Taten.



gero

Fortgeschrittener

Beiträge: 205

Wohnort: Offenburg

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 18. Januar 2007, 13:48

Zitat

Original von Adaephon
Lundin ist ein KIuenstlername von ihm. Aber die Buecher haben nichts mit der Serie zu tun...


Äh ... nein. Und ja. :D

Steve Rune Lundin ist sein richtiger Name. Steven Erikson ist das Pseudonym, das er für "phantastische Literatur" verwendet. Warum und wieso hat er irgendwann mal in einem seiner Interviews erzählt. Mag ich jetzt nicht suchen.

"This River Awakens" ist ein zeitgenössischer Roman (der mir leider noch fehlt), "Revolvo and other Canadian Tales" und "A Ruin of Feathers" sind zeitgenössische Kurzgeschichtensammlungen, in denen z.T. seine Erfahrungen bei Ausgrabungen etc. mit verarbeitet wurden, und "When She's Gone" ist ein ... Eishockeyroman. :D

Als Steven Erikson hat Steve außerdem noch zwei Novellen geschrieben, die nicht in der Malazan-Welt spielen (und auch nichts mit epischer Fantasy zu tun haben), die aber sehr wohl einen phantastischen Inhalt haben: "The Devil Delivered" ist eine ziemlich zornige ... hm ... "Öko-Fantasy", während "Fishin' With Grandma Matchie" eine vollkommen abgedrehte, bizarre Geschichte im Sinne der Tall Tales erzählt (wobei Erikson da auch mit jeder Menge erfundener oder verballhornter Wörter und Begriffe rumhantiert, vielleicht vergleichbar mit Iain Banks in "Feersum Endjinn").

Grüße
Gerd (der sich spätestens am WE auch im anderen Thread mal wieder melden wird)
Sudden moroseness. One hop too far.