Sie sind nicht angemeldet.

Icarium

Anfänger

  • »Icarium« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Wohnort: Deutschland

Beruf: Student

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 24. Januar 2007, 13:19

Forkrul Assail

Hallo,

so ich hab jetzt "Gezeiten der Nacht" fertig gelesen und hab da eine Frage und zwar bezieht sie sich auf die Fokrul Assail, irgendwie kann ich ihre Stärke nicht einschätzen, sind sie jetzt so gut wie unbesiegbar oder einfach eine weitere Rasse die ein bißchen über magiesche Fähigkeiten verfügt und etwas schneller zuschlagen kann?

Ich frag das aus dem Grund weil SE sich ein wenig widerspricht wie ich finde. Einerseits warnt Bagg(Mael)- ich glaub es war Bagg- die fünf Toblakai Götter davor das kleine Mädchen Kessel (die Hütterin des toten Azath Hauses in Letheras) nicht anzugreifen weil sich in ihrem Innern ein Fokrus Assail verbirgt wo nur darauf wartet aufzuwachen, darauf reagiren 5 Götter etwas sensibel und haben wie ich finde ein bißchen Angst davor. Fokrul Assail(Groß?;Mächtig?;Stark?)

Wieso können dann die drei Sengars Forcht,Rhulad und Trull sowie zwei Dämonen und ein Zauberer des Hexenkönigs einen Fokrul Assail so einfach zurückschlagen?
Ich frage das aus dem Grund weil wie ich finde Trull, Forcht und Rhulad zwar ziemlich gute Kämpfer unter den Tiste Edur sind, aber wenn ich da an Karsa Orlong denke oder an die Seguleh dann ist da schon ein gewisser Klassenunterschied. Der Zauberer den sie dabei haben wird später einfach von der Magie des Ceda aus Letheras als kleiner nebeneffekt weggeblasen denn der eigentliche Kampf läuft ja zwischen zwei anderen ab. Ich frage mich wirklich wie die es schaffen einen Fokrul Assail davon zu jagen, wo doch sogar die Toblakai Götter vor einem Fokrul Assail Angst haben.

Ich erinnere mich an Karsa Orlong (der wie ich übrigens erwähnen muss ein Toblakai ist) der in HoC mit einem einzigen Schlag von einem Fokrul Assail platt gemacht wird. Er ist ja immerhin nicht irgendein Toblakai er ist Karsa Orlong der zwei Schattenhunde getötet hat (ein davon mit bloßen Händen) der ein ganzes Schiff voller Tiste Edur niedergemacht hat. Er hat so wei es aussieht ziemlich viel Power aber es langt trotzdem nicht für einen Fokrul Assail.

Ich verstehe nicht wo sie stehen, sind sie jetzt Stark oder Schwach?
Viele, die Leben, verdienen den Tod.. Und manche, die sterben verdienen das Leben.
Kannst du es ihnen geben?
Dann sei auch nicht so rasch mit einem Todesurteil bei der Hand.
Denn selbst die Weisen können nicht alle Absichten erkennen.

2

Mittwoch, 24. Januar 2007, 14:58

Karsa ist da ja noch am Anfang seiner Reise und noch lange nicht auf seinem abartigen Kraft/Machtstandard.

Die Toblakai sind, wie anderswo schonmal angesprochen, wahrscheinlich keine "Götter",sondern einfach reine Toblakai, die sich noch nicht so zurückgebildet haben wie die Teblor und bei den Tarthenal verehrt wurden, da sie nunmal übermenschliche (übertarthenal'sche O_o) Kräfte besaßen.

Fear Sengar ist der wahrscheinlich beste "normale" Krieger der Edur, Trull ist auf dem oh moment, das kannst du ohne BH noch nicht wissen - und Rhulad bekommt Kraft des VG... die beiden Dämonen scheinen als Prinzen zu den stärksten Bewohnern ihrer Welt zu gehören und entscheiden auch einen Großteil des Kampfes.

Dieses Problem hatten wir auch schonmal länger diskutiert, gerade, wenn die wirklich Mächtigen mal aufeinander prallen, kommt es zu einigen Ungereimtheiten im Machtgefüge, die sich dann gegenseitig unlogisch machen.
"It is time to let our voices be heard regarding the intrusion of religion in our schools and politics."

Anomandaris

First Son of Mother Dark

Beiträge: 10 151

Wohnort: Kurald Galain

Beruf: Student

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 24. Januar 2007, 19:12

Bei dieser "unlogik" solltet ihr aber immer aufpassen. Denn solange die Information die ihr da heranzieht durch Charakter-Augen gewonnen sind, wäre ich sowieso seeeeehr vorsichtig. SE führt einem nämlich gerne in die Irre.
Es sind dann individuelle Eindrücke von Leuten in dieser Welt...und da macht es durchaus Sinn wenn die, miteinander verglichen, total unterschiedlich sind bzw dann eben "keinen Sinn machen" .

Zu den anderen Punkten: Da hat Surtur eigentlich schon gut zusammengefasst :]
Mane of Chaos. Anomandaris. Lord of the Tiste Andii, who has looked down on a hundred thousand winters, who has tasted the blood of dragons, who leads the last of his kind, seated in the Throne of Sorrow and a kingdom tragic and fey.
Mod-Stimme ist rot :yoda:



Jeder hat das Recht auf seine eigene, falsche Meinung.

4

Mittwoch, 24. Januar 2007, 21:39

*zustimm*
Zudem kommt, dass es vermutlich auch unter den Forkrul Assail mächtige und weniger mächtige Entitäten gibt.
So würde ich Ruh/Calm als sehr mächtig selbst für eine FA einschätzen, schließlich wurde sie schon von den Vorfahren der Teblor gefürchtet und es wurden Tausende von T'lan Imass [und wenn ich mich nicht irre, auch Icarium oO? bin da aber nicht sicher] benötigt, um sie gefangen zu nehmen.
Dann hatte auch Karsa - wie Surtur bereits sagte - zu Beginn seiner Reise noch nicht das abartige Powerlevel, für das er berühmt/berüchtigt ist, und außerdem auch seine anfängliche "Alles töten - Trophäen sammeln - Ich unbesiegbar!"-Mentalität, die ihn in dem Augenblick wohl unachtsam werden lässt. Zudem kommt er ja vor der Befreiung von Ruh/Calm zu dem Schluss, jemand, den man als Friedensbringer bezeichnet, kann nichts böses im Schilde führen.
Tja, hat sich der Gute wohl ein klitzekleinwenig verschätzt.

Heiterkeit/Serenity hingegen würde ich als nicht so mächtig wie Ruh/Calm einschätzen. Auch hatte er es mit mehr Gegnern zu tun, die nicht ganz so... unvorbereitet waren und zusammen gearbeitet haben.

Alles in allem würde ich die FA als sehr mächtig bezeichnen, aber nicht unbesiegbar.
Ob man sie töten kann... vermutlich schon, fragt sich nur, wie? Und wer? Vielleicht mehrere Aufgestiegene, die sich verbünden? *shrug*


Schatten
"Always dream and shoot higher than you know you can do. Don't bother just to be better than your contemporaries or predecessors. Try to be better than yourself."
William Cuthbert Faulkner

"My definition of good literature is that which can be read by an educated reader, and reread with increased pleasure."
Gene Wolfe

Elster

Fortgeschrittener

Beiträge: 392

Wohnort: the Old Guard

Beruf: Soldier

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 25. Januar 2007, 14:03

Das skurrilste an den Forkrul Assail ist finde ich die Namensgebung:
Teilweise sind die ja zum totlachen, wenn man bedenkt, dass meistens eher das Gegenteil dahinter steckt.

Weiß gar nicht mehr wie die alle hießen, aber es waren glaub ich immer Charaktereigenschaften, wie eben "Calm" oder "Serenity"
...
He was of the Old Guard,
commanding the honed edge
of Empire's fury,
and so in stepping down
but not away
he remained the remembrance
before her eyes, the curse
of conscience she would not stand.
...

6

Donnerstag, 25. Januar 2007, 21:56

Kamen denn bisher mehr als diese beiden vor? oO

Und ja, die Namen sind doch recht... irreführend, aber ich find die toll. Sehr passend.
[Auch wenn ich bei Serenity wirklich erstmal laut gelacht hab.. *g*]


Schatten
"Always dream and shoot higher than you know you can do. Don't bother just to be better than your contemporaries or predecessors. Try to be better than yourself."
William Cuthbert Faulkner

"My definition of good literature is that which can be read by an educated reader, and reread with increased pleasure."
Gene Wolfe

7

Samstag, 27. Januar 2007, 18:40

RE: Forkrul Assail

Zitat

Original von Icarium


Ich erinnere mich an Karsa Orlong (der wie ich übrigens erwähnen muss ein Toblakai ist) der in HoC mit einem einzigen Schlag von einem Fokrul Assail platt gemacht wird. Er ist ja immerhin nicht irgendein Toblakai er ist Karsa Orlong der zwei Schattenhunde getötet hat (ein davon mit bloßen Händen) .....


Also Karsa hat zwei Hunde der Dunkelheit besiegt....die Hundes des Schattens wurden von Rake in Dragnipur gebunden und dort von Paran befreit...wodurch sie in die Dunkelheit geflohen sind und zweien der sieben Statuen leben eingehaucht haben und somit als Deragoth (Hunde der Dunkelheit) wieder gekommen sind...

Zitat

Original von Schgattenthron

Ob man sie töten kann... vermutlich schon, fragt sich nur, wie? Und wer? Vielleicht mehrere Aufgestiegene, die sich verbünden? *shrug*


Wenn es so wäre, hätten eine Menge Aufgestiegene und 40 Tiste Andii bei der zweiten Ankettung doch auch gereicht um den Verkrüppelten Gott zu töten, oder? Immerhin trägt Rake ja auch Dragnipur und siegte über Draconus, der ja auch nur ein älterer Gott ist...

Die T'lan Imass haben z.B. auch die Jaghuts gefangen genommen und irgendwo eingekerkert...richtig getötet haben sie nie was...zumindest erinnere ich mich gerade nicht daran. Erinnert euch mal an das Feld über das Karsa auf der Suche nach seinem Pferd in Haus der Ketten wandert und dort unzählige Steinplatten rumliegen und unter sich Jaghuts begraben haben...oder die Jaghut im Turm, die den Pfad zur Baum/Jaghut öffnet...alle nur "inhaftiert" ;)
"It's better to be silent and thought a fool, than to speak loud and remove all doubt..."

maschine

Moderator Admini Gratia

Beiträge: 3 125

Wohnort: Mannheim

Beruf: Student

  • Nachricht senden

8

Samstag, 27. Januar 2007, 18:52

Nunjaaa, wenn man bedenkt was sich da in Dragnipur unter dem Wagen befindet...willst du wirklich DORT den CG fangen?
Und wenn sich zwei Schattenhunde schon von den Ketten befreien können, denkst du dann würde der CG dort länger gehalten werden können?

Und meiner Meinung nach haben die T'lan Imass nur die Jaghut gefangen, die sie nicht töten konnten...und die meisten Jaghut sind ja auch beim Pfählen gestorben (was wohl auch der Sinn des Ganzen war)
Sadness is just another word for not enough coffee
Dilbert

Gerade am Lesen dran:
The Wizard von Gene Wolfe
Meine Büchersammlung
Meine DVD-Sammlung

9

Samstag, 27. Januar 2007, 19:06

Im Prolog von MoI wird eine Jaghut von den Imass getötet. Sie ist zwar bereits durch die lange Flucht geschwächt, aber das heißt nicht, dass nicht auch andere Jaghut getötet wurden. Und unter den Steinplatten können sich auch tote Jaghut befunden haben - außer es stand dort spezifisch etwas anderes.

Daher denke ich, dass es sich mit allen Gründerrassen/Älteren Rassen so verhält, dass sie zwar ungeheuer mächtig sind, aber sehr wohl auch getötet werden können. Das haben wir an den K'Chain Che'Malle gesehen, an den Jaghut... Den Imass wäre dies auch wiederfahren, wäre nicht das Ritual. Und vermutlich wird es den Forkrul Assail auch nicht anders ergehen, nur halt später als den anderen.
Wobei wir ja noch nicht mal wissen, wie viele FA es tatsächlich gibt bzw. überhaupt jemals gegeben hat. Denn wenn wir nicht wissen, wie viele es einst gab, können wir daraus auch nicht schließen, ob welche eventuell gestorben sind/getötet wurden.
Aber so, wie wir Eriksons Welt bisher kennen, ist dort nichts im wahrsten Sinne des Wortes unsterblich. Die FA mögen zwar sehr sehr lange leben, und somit auch sehr sehr viel Macht ansammeln, aber sie können getötet werden, da bin ich von überzeugt. Ebenso wie die Älteren Götter.
Und soweit wir bisher gesehen haben sind sie auch nicht sehr zahlreich. Sie könnten genauso gut wie die K'Chain Che'Malle Eindringlinge aus einer anderen Sphäre sein.
Und leben auf dem 'Assail'-Kontinent tatsächlich FA? Und wenn ja, wie viele sind es?
Um auf den Anfang zurück zu kommen: Ja, ich denke, sie können getötet werden.
Mit welchen Mitteln auch immer.
Und im Übrigen wissen wir auch nicht, was für eien Entität der Verkrüppelte Gott ist.


Schatten
"Always dream and shoot higher than you know you can do. Don't bother just to be better than your contemporaries or predecessors. Try to be better than yourself."
William Cuthbert Faulkner

"My definition of good literature is that which can be read by an educated reader, and reread with increased pleasure."
Gene Wolfe

Anomandaris

First Son of Mother Dark

Beiträge: 10 151

Wohnort: Kurald Galain

Beruf: Student

  • Nachricht senden

10

Samstag, 27. Januar 2007, 19:11

Zitat

Original von maschine

Und wenn sich zwei Schattenhunde schon von den Ketten befreien können, denkst du dann würde der CG dort länger gehalten werden können?



Dabei sollte aber bedacht werden, dass die sich nicht selber befreien konnten. Deshalb muss es auch nicht sein, dass sich der CG befreien könnte. Allerdings denke ich schon, dass es einen guten Grund haben wird, warum der CG "nur" angekettet wurde und nicht getötet.
Mane of Chaos. Anomandaris. Lord of the Tiste Andii, who has looked down on a hundred thousand winters, who has tasted the blood of dragons, who leads the last of his kind, seated in the Throne of Sorrow and a kingdom tragic and fey.
Mod-Stimme ist rot :yoda:



Jeder hat das Recht auf seine eigene, falsche Meinung.