Sie sind nicht angemeldet.

Anomandaris

First Son of Mother Dark

  • »Anomandaris« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 151

Wohnort: Kurald Galain

Beruf: Student

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 16. Januar 2008, 18:43

Cover zu TTH

Hier das Cover...

Nu ja...
»Anomandaris« hat folgendes Bild angehängt:
  • TTH.jpg
Mane of Chaos. Anomandaris. Lord of the Tiste Andii, who has looked down on a hundred thousand winters, who has tasted the blood of dragons, who leads the last of his kind, seated in the Throne of Sorrow and a kingdom tragic and fey.
Mod-Stimme ist rot :yoda:



Jeder hat das Recht auf seine eigene, falsche Meinung.

2

Mittwoch, 16. Januar 2008, 19:54

Na ja so schlecht finde ich es nicht nur dieser Grüne Farbton ist bischen gewönungbedürftig für mich ^^

MFG
Mihawk

Anomandaris

First Son of Mother Dark

  • »Anomandaris« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 151

Wohnort: Kurald Galain

Beruf: Student

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 16. Januar 2008, 19:57

Na ja, dieser mittelalterlich anmutende Torbogen und die ebenso aussehende Stadt dahinter und dieser Waui mit n bissl Nebel sagen einfach nicht so richtig "Malazan" zu mir. Könnte genau so gut auf ner Mysterie-Geschichte drauf sein :nixweiss:
Mane of Chaos. Anomandaris. Lord of the Tiste Andii, who has looked down on a hundred thousand winters, who has tasted the blood of dragons, who leads the last of his kind, seated in the Throne of Sorrow and a kingdom tragic and fey.
Mod-Stimme ist rot :yoda:



Jeder hat das Recht auf seine eigene, falsche Meinung.

Blutfliege

König der Narren

Beiträge: 2 525

Wohnort: Freiburg

Beruf: Steinmetz

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 16. Januar 2008, 20:06

sieht aus wie Harry Potter

5

Donnerstag, 17. Januar 2008, 16:28

Ich weiß gar nicht, was ihr habt.

Ich find's geil! Da das Buch nun mal Toll the Hounds heißt, ist es nur recht und billig, dass einer auf dem Cover drauf ist. Ein Schattenhund, würd ich tippen.
(Nur die Größenverhältnisse stimmen nicht bzw. kommen nicht ganz rüber. Sprich, dass das kein 65cm Stockmaß Schäfer ist.)

Wenn ich mir die anderen Buchcover vor Augen halte ...
- HoC: Die Statuen der Deragoth (die ja schon ein wenig nach Staffordshire Terriern aussehen, aber okay)
- BH (wenigstens meine Ausgabe): Eine Gestalt mit Kapuze und zwei Dolchen
- GotM: Typ mit Schwert, das Blitze schlägt, vor Lehmziegelstadt

... ist dieses sicher nicht schlechter oder unmalazanischer.

Geht mal nicht zu hart damit ins Gericht. :)
Die Katzen halten nur den für eloquent, der miauen kann

Anomandaris

First Son of Mother Dark

  • »Anomandaris« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 151

Wohnort: Kurald Galain

Beruf: Student

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 17. Januar 2008, 23:41

Da kann ich dir nur widersprechen...

GotM hatte einen ganz eigenen Stil...der mir persönlich gefiel. Und wie die Geschichte selber nen neuen Flair entwickelte.
HoC hat wenigstens etwas dunkles, mysterisches...und die Hunde sind groooss.
BH da sind die Figuren sch... zugegeben...aber die Stadt und die Feste im Hintergrund sagen so richtig Malaz-City zu mir...von da her gut.

Das hier sagt eher...n kleines Waui irgendwo im Mittelalter (wegen dem Torbogen und der angedeuteten Stadt)...könnte so ein mysterie-Roman von irgend so ner Schotten-Tante sein. Stimmung total verfehlt. Zudem gefällt mir auch dieser Schnörkel mit diesem Griechenhelm überhaupt nicht...hat gar keinen Malaz-Vibe für mich.
Mane of Chaos. Anomandaris. Lord of the Tiste Andii, who has looked down on a hundred thousand winters, who has tasted the blood of dragons, who leads the last of his kind, seated in the Throne of Sorrow and a kingdom tragic and fey.
Mod-Stimme ist rot :yoda:



Jeder hat das Recht auf seine eigene, falsche Meinung.

7

Freitag, 18. Januar 2008, 09:07

Hauptsache der Inhalt ist wie immer top ;)
It's not denial. I'm just selective about the reality I accept.

Anomandaris

First Son of Mother Dark

  • »Anomandaris« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 151

Wohnort: Kurald Galain

Beruf: Student

  • Nachricht senden

8

Freitag, 18. Januar 2008, 09:54

Zitat

Original von Coltaine
Hauptsache der Inhalt ist wie immer top ;)


Das steht ja ausser Frage ;)
Mane of Chaos. Anomandaris. Lord of the Tiste Andii, who has looked down on a hundred thousand winters, who has tasted the blood of dragons, who leads the last of his kind, seated in the Throne of Sorrow and a kingdom tragic and fey.
Mod-Stimme ist rot :yoda:



Jeder hat das Recht auf seine eigene, falsche Meinung.

9

Freitag, 18. Januar 2008, 11:12

Zitat

Original von Anomandaris
GotM hatte einen ganz eigenen Stil...der mir persönlich gefiel.


Abgesehen davon, dass persönliche Geschmäcker eigentlich jenseits der Diskussion stehen, verstehe ich das jetzt nicht:
Wo hat das GotM-Cover nen eigenen Stil?

Es bedient augenblicklich Fantasy-Stereotype (oder Topoi, freundlicher gesagt).

Antik anmutende Stadt, Typ mit Umhang, Blitze schleuderndes Schwert -> auf den ersten Blick erkenne ich: Das ist ein Fantasy-Buch.

Damit du mich nicht falsch verstehst - ich find das Cover nicht schlecht. Und auch das HoC ist okay. Mmn kann man nur in den vorherigen Covern nicht etwas MALAZANISCHES erkennen vgl. mit dem neuesten.

P.S. Fantasy-Cover allgemein sind so ne Sache. Ich persönlich bevorzuge ja dezente Sachen, also keine bunten Bildchen.
Wenn doch - wie in D üblich - dann solche wie auf der ASoIaF-Hardcoverausgabe (Eisenthron etc ). In denen kommt die Handlung rüber, es werden keine Klischees geprügelt.
Die Katzen halten nur den für eloquent, der miauen kann

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Corvus« (18. Januar 2008, 11:44)


Anomandaris

First Son of Mother Dark

  • »Anomandaris« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 151

Wohnort: Kurald Galain

Beruf: Student

  • Nachricht senden

10

Freitag, 18. Januar 2008, 15:09

Ja, aber in einer Art und Farbgebung die ich so auf keinem anderne Cover bisher sah...es hat für mich wirklich einen ganz eigenen Flair. Und da dies das erste Malazan Buch war hat das einen gewissen Verbindungs-charakter...ein Flair der damit gegründet wurde...bzw vor allem dann auch durch DG fundamentiert worden ist. Das neue ist viel generischer...auch von der Art der Motive UND der Farben.

Und klar kann man da nicht drüber diskutieren...theoretisch...aber hast du ja auch gemacht...und deine Kommentare oben sind auch nur subjektiv...also seh ich da kein Problem :nixweiss:

Und zum P.S.: meinst du die Cover der dt. Bücher...die sind eh meist gräuslich mMn. Ich kommentiere nur immer auf Basis der engl. bzw amerikanischen Cover.
Mane of Chaos. Anomandaris. Lord of the Tiste Andii, who has looked down on a hundred thousand winters, who has tasted the blood of dragons, who leads the last of his kind, seated in the Throne of Sorrow and a kingdom tragic and fey.
Mod-Stimme ist rot :yoda:



Jeder hat das Recht auf seine eigene, falsche Meinung.

11

Samstag, 19. Januar 2008, 16:57

Okay, in gewisser Weise stimme ich dir zu, dass dieser Ockerton was ist - oder hat - , das zu ner staubverschmierten malazanischen Armee, in der Sonne rissig gewordenen Lederharnischen u.ä. passt.

Vielleicht ..., nein, ich bin mir sogar sicher, dass das Cover nicht nur einen Schattenhund, sondern ebenso die Schattensphäre darstellen soll.
Die wiederum hat ja definitiv nen gewissen gruseligen Touch, weshalb ein graues Cover zwar besser wäre - strenggenommen, denn so siehts da ja aus -, der Grünstich dies aber unter dem Aspekt von Marketing besser trifft. Das Auge wird schneller eingefangen.

Englische Cover sind besser, ganz klar. Wobei sie auch oft weniger aussagekräftig sind. AFoC, mein einziges englisches EuF-Buch hat nen goldenen Kelch aufm Buchdeckel. Der "gemeine" Leser könnte da denken: Blöder Historienroman.
Nee, ich find die deutschen Hardcover von EuF wirklich mit am besten von allem. Hardcover, wohlgemerkt. Die TB dagegen ... Muss man sich schämen in der Öffentlichkeit.
Die Katzen halten nur den für eloquent, der miauen kann

Igel

Sappeur, Aufgestiegener

Beiträge: 208

Wohnort: Bamberg

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 31. Januar 2008, 01:51

Ich finde das Cover irgendwie ziemlich genial. Aber ehrlich gesagt bin ich wahrscheinlich einfach nur zu Malazan-verblendet und würde wohl jedes Cover toll finden das mir vorgelegt werden würde. :D
An das GotM-Cover, imo das genialste bzw. originalste (das schreit quasi "Malazan!!!"), kommt es aber natürlich nicht ran.

Der Hund könnte vielleicht noch etwas größer sein.

Ich kanns schon kaum mehr erwarten...

:evil: ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Igel« (31. Januar 2008, 01:53)


Anomandaris

First Son of Mother Dark

  • »Anomandaris« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 151

Wohnort: Kurald Galain

Beruf: Student

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 13. Februar 2008, 23:19

Das amerikanische Cover für TTH ist auf Pat's Fantasyhotlist zu sehen. Bis zum jetzigen Zeitpunkt ist es der erste Post ...ansonsten nach unten scrollen ^^

Cover von TOR
Mane of Chaos. Anomandaris. Lord of the Tiste Andii, who has looked down on a hundred thousand winters, who has tasted the blood of dragons, who leads the last of his kind, seated in the Throne of Sorrow and a kingdom tragic and fey.
Mod-Stimme ist rot :yoda:



Jeder hat das Recht auf seine eigene, falsche Meinung.

Igel

Sappeur, Aufgestiegener

Beiträge: 208

Wohnort: Bamberg

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 14. Februar 2008, 03:18

Wow, endlich mal ein richtiges Tor-Cover. Sieht gut aus, wenn auch etwas nüchtern, aber durch die vielen Flammen doch beeindruckend.

Woher kommt nur die Ahnung, dass die brennende Stadt Darujhistan ist?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Igel« (14. Februar 2008, 03:20)


15

Donnerstag, 14. Februar 2008, 07:51

Mal sehen wie das als fertiges Cover aussieht. Wenn nur der Mann mit dem Hund auf der Vorderseite ist, verliert es meiner Meinung nach seine Wirkung.

Alar

Anfänger

Beiträge: 28

Wohnort: Würzburg/Hamburg

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 14. Februar 2008, 17:29

Mit gefällts absolut nicht... zumal es zuviele wasauchimmerhundewölfedingens sind. Ich zähle acht und im Hintergrund könnte der Buckel von noch einem sein. Außerdem sieht der Kerl mit Axt doof aus.
Ich mag diese pseudo-dramaturgie auf Covern nicht, kein Plan warum das so gestaltet ist, die Geschichte sollte für sich sprechen. Da wäre mir ein Hund lieber als das ganze restliche gemalte.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Alar« (14. Februar 2008, 17:33)