Sie sind nicht angemeldet.

1

Mittwoch, 13. August 2008, 17:58

@ Schatten: Nicht mal in der Bahn / Bus, abends im Bett? Die Malazaner 1 und 2 haben mich während meiner Magisterprüfungen begleitet - meine einzige Belohnung damals.

@ Anomandaris: Bin auch etwa bei der Hälfte

Spoiler Spoiler

Nimander & Co. sind grade in Bastion angelangt
Also, richtig viel Zeit hab ich auch nicht, aber bei mir liegt das langsame Vorwärtskommen eindeutig daran, dass ich das Buch ziemlich langatmig finde. Die Handlung kommt nicht in Schwung.Zwar sind sehr nette Wiederbegegnungen darunter, doch auch viel Überflüssiges imho. SE gefällt und verliert sich ganz schön in... ganz bös ausgedrückt: pseudophilosophischem Gelaber.Klingt hart, aber - mein Gott! - bei den anderen Büchern gings doch auch, Handlung und Tiefsinnigkeit zu bringen. Just my 2 cents...Corvus *Krächz*
Die Katzen halten nur den für eloquent, der miauen kann

Anomandaris

First Son of Mother Dark

Beiträge: 10 151

Wohnort: Kurald Galain

Beruf: Student

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 14. August 2008, 00:41

Corvus, da sind wir praktisch gleich weit ^^ Ich finde aber das was du sagst in diesem Band weniger schlimm als auch schon. Zudem wird man mit jeder Menge Info entlöhnt, was in den anderen Bänden nicht so der Fall war. Mir gefällt TTH bisher sehr gut (ausser vielleicht der Mist von Pust).
Mane of Chaos. Anomandaris. Lord of the Tiste Andii, who has looked down on a hundred thousand winters, who has tasted the blood of dragons, who leads the last of his kind, seated in the Throne of Sorrow and a kingdom tragic and fey.
Mod-Stimme ist rot :yoda:



Jeder hat das Recht auf seine eigene, falsche Meinung.

3

Donnerstag, 14. August 2008, 12:36

Nur damit mich niemand falsch versteht - ich möchte das Buch nicht vor dem Abend schelten ;). Ich gehe durchaus davon aus, dass ein spannendes Finale kommt.

Anomandaris, ich finde auch, dass

(ab jetzt Spoiler bis zu "unserer" Stelle)

Spoiler Spoiler

die Infos über Kharkaras (o.s.ä.) sehr nett sind, allerdings geht mir das Gejammer von Endest Silann allmählich auf die Nüsse. Spinnock allerdings ist cool!Allgemein, in ner pro/contra-Gegenüberstellung, siehts so aus:
Pro:
- Travelle
- Karsa Orlong (jaaaa! Karsa is de Scheff! :D)
- Rake (endlich mal wieder)
- Mappo
- Kallor (super, den wiedezutreffen!)
kurzum: die vielen Chars aus früheren Bänden vereint. In der Tat neue Info und spannende Sequenzen.
Contra:
gar nicht so sehr personenbezogen, als vielmehr all die Abschnitte, in denen keine Handlung ist. Ich finde eben, SE übertreibt es mit seinen Introspektionen (von Endest über Seerdomin bis Nimander). Mein Lieblingswahlspruch gilt: Weniger ist manchmal mehr. Dies dehne ich auch auf die Menge der Handlungsstränge aus. Kaum kommt bspw. Rake vor, wird er durch einen nur bedingt witzigen Dialog von Scorch und Leff abgelöst.
Das ist einer meiner Hauptkritikpunkte allgemein an SE: Zu viele Stränge. Ich weiß jetzt schon, dass am Ende des Buches, im Finale, jeder der Chars mal ne Drittelseite hier, mal 1,376 Seiten dort bekommt. Mag das nicht so.
Die Katzen halten nur den für eloquent, der miauen kann

Anomandaris

First Son of Mother Dark

Beiträge: 10 151

Wohnort: Kurald Galain

Beruf: Student

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 14. August 2008, 13:01

Corvus

Spoiler Spoiler

Ich finde das SE es schon länger damit übertreibt. Jede Person ist n kleiner Philosoph...total unpassend. Es wundert mich nur, dass dir dies jetzt speziell bei TTH auffällt, da fand ich nämlich RG und BH viel schlimmer. Und zudem wird man eben, wie du ja auch sagst, in TTH wenigstens mit vielen coolen Szenen entlöhnt. Insgesamt finde ich TTH bisher (wie gesagt, man soll den Tag ja nicht vor dem Abend loben ^^ ) stärker als alles seit MT. Insbesondere da mich gewisse der philosophischen Exkurse ausnahmsweise mal wirklich berühren.

Ich finde auch Traveller und Karsa super, Rake sowieso (und generell das ganze Tiste Setting...endlich mal n bissl was über Mother Dark und so, einfach nur geil). Auch Mappo mag ich. Unser Schmied und die Malazaner in Darujhistan sind auch meist nett zu lesen. Cutter könnte auch noch etwas mehr auftauchen, es interessiert mich wohin sein Weg führt. Kallor ist ein Arschloch...ich will ihn sterben sehen (mit anderen Worten, ja, ich lese auch gerne was mit ihm los ist ;) ) und auch unsere Gruppe um Nimander finde ich interessant...die Story ist zwar ultra schräg (finde den dying God Kult jetzt nicht soo prickelnd) aber trotzdem lese ich den Storyarc gerne.
Was mir wieder nicht gefällt sind die ganzen "Dick und Doof" Einlagen von Pust und begrenzter auch von Kruppe. Oder auch diese trotteligen "Wachen" die zusammen m it Torvald Nom arbeiten. Zudem finde ich das neue Stilmittel, dass er in TTH ausprobiert, wo er einfach so allgemein-erzählerische Sequenzen einfügt wo er den Plot voranbringt (insbesondere in Darujhistan) nicht so prickelnd. Da ist er meist auch zu wortreich und ausschweifend.
Das er sehr viele PoVs hat stört mich persönlich weniger...es ist mühsam wenn man von Rake zu Leff wechselt, ja, aber insgesamt störe ich mich nicht an der Anzahl der PoVs sondern eher an der komischen Wahl, wer zu einem PoV wird ^^



So, viel geschrieben und trotzdem wohl noch die Hälfte vergessen *g*
Mane of Chaos. Anomandaris. Lord of the Tiste Andii, who has looked down on a hundred thousand winters, who has tasted the blood of dragons, who leads the last of his kind, seated in the Throne of Sorrow and a kingdom tragic and fey.
Mod-Stimme ist rot :yoda:



Jeder hat das Recht auf seine eigene, falsche Meinung.

5

Donnerstag, 14. August 2008, 16:47

Vielleicht machen wir demnächst nen speziellen "Bis Seite 300 ebbes"-Thread im TtH-Forum auf, was ? ;)

Auf jeden Fall find ichs witzig, wie sich die Auffassungen unterscheiden: Ich bin in diesem Buch von den Philosophereien so genervt wie das letzte Mal in MT (dem ersten Teil. Wobei Udinaas auch in RG genervt hat.) BH fand ich dahingehend gar nicht schlimm. Allenfalls Bashanar gegen Ende.

Spoiler Spoiler

Diese neue Stilform - Let's have a look on that grand blue city blabla -, sprich, ein die-Leser-an-die-Hand-nehmen, find ich auch etwas gewollt. Manchmal bin ich fast drauf und dran, diese Passagen zu überspringen, stächen mir nicht grad rechtzeitig Namen wie Rallick Nom oder Baruk ins Auge.Ein bisschen hab ich das Gefühl, SE ist sehr um die Wahrung seines Rufes bemüht, der anspruchvollste (in literarischer Sicht) Fantasyautor zu sein. Oder er wagt nunmehr Dinge, die er sich als unbekannter Autor nicht traute. Wer weiß?

Corvus
Die Katzen halten nur den für eloquent, der miauen kann

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Corvus« (14. August 2008, 16:48)


Anomandaris

First Son of Mother Dark

Beiträge: 10 151

Wohnort: Kurald Galain

Beruf: Student

  • Nachricht senden

6

Freitag, 15. August 2008, 00:02

Ja, mach doch mal nen Thread auf, Corvus :) Ich kann die Thread-titel ja auch noch später anpassen und an den jeweiligen Lesestand angleichen :D Denn in den Thread der schon in TTH steht, den ich mal geöffnet hab trau ich mich wie gesagt momentan nicht rein ^^

Und SE hat immer gesagt, dass er in jedem Buch was neues ausprobiert...das ist wohl sein "Ding" für TTH...ich finds...lau. Je nu, Geschmäcker sind verschieden und ich wette einige werden es das Ding finden :nixweiss:
Mane of Chaos. Anomandaris. Lord of the Tiste Andii, who has looked down on a hundred thousand winters, who has tasted the blood of dragons, who leads the last of his kind, seated in the Throne of Sorrow and a kingdom tragic and fey.
Mod-Stimme ist rot :yoda:



Jeder hat das Recht auf seine eigene, falsche Meinung.

7

Freitag, 15. August 2008, 15:26

Der bis zur Hälfte des Buchs-Thread

Hier ist er nun, der Thread für all die, die noch nicht fertig sind, sondern nur - s.o. -, trotzdem gern Eindrücke, Meinungen, Kritiken vom Stapel lassen wollen.

Bitte nichts posten, das später als

Spoiler Spoiler

Eintreffen der Andii und Kallor in Bastion
erfolgt.P.S. Anomandaris und ich hatten damit im "Was lest ihr gerade" begonnen.P.P.S. Ob man unsere Posts hierher kopieren könnte, Anomandaris?
Die Katzen halten nur den für eloquent, der miauen kann

8

Samstag, 16. August 2008, 13:51

Hiho

also das mit dem philosophischen Kram und so hat mich eigentlich nicht so gestört kamm mir eigentlich auch net so viel vor ,aber kann auch daran liegen das ich das Buch in ca 2 Wochen durchgelesen hab und es jetzt schon paar Wochen her ist das ich es durch habe.
Aber kann schon gut sein wenn man es nur Stückweise liest das diese Parts schon nerven können.

Das mit den Zusammenfassungen am ende immer fand ich eigentlich gut wenn man andere Stielmittel bei anderen Büchern kennt wie bei Salvatores Romanen um Drizzt die Pseudo Tagebucheinträge sowas fänd ich schon viel nerviger.

Kann leider jetzt nicht viel zum inhaltsagen weil ichs schon durchhabe und es nur in seiner gesammtheit sehen kann und nicht genau weis wie weit welcher POV bis zur Mitte war .

Aber ich finds zu vertrösten wenn ihr denn Anfang bissel lahm findet weil wie schon im Englischen Foren geschrieben wurd und auch aus eigener Erfahrung sagen kann die letzten 200Seiten sind der Hammer wegen den hab ich dann auch den Schlaf ausgelassen weil die sind richtig fesselnd ^^

Also wie gesagt seht darüber hinweg das der anfang wie gesagt bischen lahm is aber das Ende entschädigt dafür ,und ich das das Buch um einiges besser als BH und RG.

MFG
Mihawk

9

Samstag, 16. August 2008, 16:33

Zitat

Original von Mihawk
Aber ich finds zu vertrösten wenn ihr denn Anfang bissel lahm findet weil wie schon im Englischen Foren geschrieben wurd und auch aus eigener Erfahrung sagen kann die letzten 200Seiten sind der Hammer wegen den hab ich dann auch den Schlaf ausgelassen weil die sind richtig fesselnd ^^

Also wie gesagt seht darüber hinweg das der anfang wie gesagt bischen lahm is aber das Ende entschädigt dafür ,und ich das das Buch um einiges besser als BH und RG.


Also, das hört sich ja doch sehr gut an. Bin jetzt auf Seite 438 d. Bantam HC-Ausgabe.

Spoiler Spoiler

Nimander und seine Chicas und Chicos hatten grade etwas Gemetfel mit den Bewohnern von Bastion. Kommt wie in nem guten, alten Zombiefilm bislang. Mal sehen, wie die Altar-Kiste aufgelöst wird, und ob Clip wiederaufersteht. Ich persönlich könnte auf den Sack, der Forcht Sengar umbrachte, ja verzichten.
Die Katzen halten nur den für eloquent, der miauen kann

10

Mittwoch, 20. August 2008, 13:56

(Einmal mehr antworte ich mir selbst...)

Normal lese ich die Gedichte zu Kapitelanfang ja nicht - finde sie teils dumm, teils unerträglich pseudopoetisch. Alles, wo Fisher Kel Tath drunter steht, meide ich. :DNun zu dem auf S. 502

(Vorsicht: Das folgende ist ein Superspoiler!

Spoiler Spoiler

Beim Gedicht zu Anfang von Kap 14 stach mir der Name Brukhalian ins Auge. Und außerdem ein anderer - Iskar Jarak -, mit dem ich allerdings nichts anfamngen konnte. Bin dann auch schnell zum richtigen Text, ohne die einzelnen Verse genau zu lesen.
Und wer begegnet Gruntle und Quell im Reich des Vermummten? Ein gewisser Iskar Jarak, mit dem Gruntle einen anderen, einen malazanischen Militärnamen verbindet!
Schon da sagte mein Bauchgefühl: Elster, sprich, Whiskeyjack. Ohne nähere Überlegung, außer vielleicht tot und malazanisch => Whiskeyjack.
Als ich dann zurückblätterte und die klangliche Ähnlichkeit zwischen Iskar Jarak und Whiskeyjack feststellte, fiel mir ein kleiner Nebensatz in dem Gedicht auf: Bird who steals.Damit steht fest: Elster ist zurück!!!
Die Katzen halten nur den für eloquent, der miauen kann

Anomandaris

First Son of Mother Dark

Beiträge: 10 151

Wohnort: Kurald Galain

Beruf: Student

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 20. August 2008, 17:32

Spoiler Spoiler

ja, dem ist so. Das Iskara Jak aber schonmal vorkam, als Name ist dir bewusst, oder? Nämlich in BH. Dort wo Karsa und die Hexe in diesem Land der Sumpleute sind. Es ist schon länger ein offenes Geheimnis, dass das Whiskeyjack war. Mit anderen Worten, dass Gedicht ist die Bestätigung von SE dafür. Und der SE ist ganz schön raffiniert...er sagte ja mal wir werden WJ nie mehr in lebender Form sehen...was viele damit verbanden, dass er nicht mehr vorkommt in den Bücher. Aber man hat da nicht dran gedacht, dass er als Toter wieder kommen kann ^^ Clever. Die Szene im Reich der Toten war eh geil...es ist ja nicht nur WJ dort, sondern auch Brukhalian und Toc. Nice.


Hmm eigentlich könnten wir uns die Spoiler-Tag hier drin ja schenken...es steht ja im Titel klar und deutlich bis wohin das es geht.
Mane of Chaos. Anomandaris. Lord of the Tiste Andii, who has looked down on a hundred thousand winters, who has tasted the blood of dragons, who leads the last of his kind, seated in the Throne of Sorrow and a kingdom tragic and fey.
Mod-Stimme ist rot :yoda:



Jeder hat das Recht auf seine eigene, falsche Meinung.

gero

Fortgeschrittener

Beiträge: 205

Wohnort: Offenburg

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 20. August 2008, 17:39

Zitat

Original von Corvus
(Einmal mehr antworte ich mir selbst...)

Normal lese ich die Gedichte zu Kapitelanfang ja nicht - finde sie teils dumm, teils unerträglich pseudopoetisch. Alles, wo Fisher Kel Tath drunter steht, meide ich. :DNun zu dem auf S. 502


Dir ist aber klar, dass du damit auf jede Menge Hinweise bzw. Andeutungen verzichtest, oder?

Die Gedichte (oder Zitate aus irgendwelchen fiktiven Büchern, oder Reden, die irgendwann von irgendwem vor irgendwem gehalten wurden) haben alle einen Bezug zur Handlung. Allerdings nicht immer einen zur Handlung des Kapitels, an dessen Anfang sie stehen. Und manchmal noch nicht mal einen zu irgendeinem Kapitels des Buchs, in dem sie sich befinden. :D

Aber sie tragen alle was zur Handlung bei. ;)

Steven hat übrigens in irgendeinem Interview Fisher mal als den Homer seiner Welt bezeichnet ... nur so zur Einordnung.

Grüße
Gerd
Sudden moroseness. One hop too far.

13

Donnerstag, 21. August 2008, 10:25

@ Anomandaris: Logisch! Iskar Jarak, der Messias (oder so ähnlich) der Anibar! Doch die Verbindung zu Whiskeyjack konnte ich vorher noch nicht herstellen.

@ Gero: Hab immer gern Auszüge aus irgendwelchen histor. Abhandlungen gelesen (Heboric oder Duiker), genauso alles, wo die Info prosaischer Art ist.
Aber mit den Versen Fishers kann ich mich nicht anfreunden. Werd sie aber zukünftig genauer überfliegen. ;)
Die Katzen halten nur den für eloquent, der miauen kann

Elster

Fortgeschrittener

Beiträge: 392

Wohnort: the Old Guard

Beruf: Soldier

  • Nachricht senden

14

Freitag, 17. Oktober 2008, 00:40

Zitat

Original von Corvus
Diese neue Stilform - Let's have a look on that grand blue city blabla -, sprich, ein die-Leser-an-die-Hand-nehmen, find ich auch etwas gewollt. Manchmal bin ich fast drauf und dran, diese Passagen zu überspringen, stächen mir nicht grad rechtzeitig Namen wie Rallick Nom oder Baruk ins Auge.Ein bisschen hab ich das Gefühl, SE ist sehr um die Wahrung seines Rufes bemüht, der anspruchvollste (in literarischer Sicht) Fantasyautor zu sein. Oder er wagt nunmehr Dinge, die er sich als unbekannter Autor nicht traute. Wer weiß?
Corvus


Also ich finde diese Abschnitte spitze! Wollt mich erst nich drauf einlassen, aber mittlerweile spielt sich da bei mir immer ein kleiner Film ab; Kamerfahrten über die Stadt und zu den jeweiligen Charakteren. :] Klingt schräg, aber kann's grad nicht besser ausdrücken...
...
He was of the Old Guard,
commanding the honed edge
of Empire's fury,
and so in stepping down
but not away
he remained the remembrance
before her eyes, the curse
of conscience she would not stand.
...