Sie sind nicht angemeldet.

1

Samstag, 19. September 2009, 15:55

Ein paar Fragennach dem ersten Lesen

So, jetzt bin ich durch DG durch und weiterhin begeistert. Erickson muss schon ein klein wenig krank sein, um sich so eine vertrackte, verzwickte und komplizierte Welt stimmig auszudenken.

Aber es haben sich natürlich auch ein paar Fragen ergeben und ich hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen:

1. Woher kommt eigentlich die Redewendung: "Rasierter Knöchel im Loch". Gibt es da eine Erklärung?
2. Als Duiker in Aren relativ am Ende Mallick Rel als Jisthal anspricht, schöpft der Soldat Keneb von der Stadtgarde Verdacht, dass Mallick sie in eine Falle führen könnte. Warum? Ich konnte beim Zurückblättern leider nicht herausfinden, wo Keneb dieses Wort "Jhistal" zuletzt gehört haben sollte und warum es in ihm einen Verdacht wecken sollte - es wussten doch eigentlich alle, das Mallick Rel ein Jisthal Priester war, oder?
3. Wie kam Dassem Ultors Tochter in das Azath. Wird das noch erklärt oder habe ich etwas aus GoM vergessen?
4. Wie kommt Apsalar auf die Idee, das der Jaghut-Wächter im Totenhaus Gothos ist?

Natürlich gibt es noch mehr ungeklärte Sachen, aber da habe ich das Gefühl, dass spätere Bände darauf eingehen könnten, bzw., das ein paar Rätsel auch nicht unbedingt gelöst werden müssen.

2

Samstag, 19. September 2009, 16:34

zu 2.) Keneb erfährt den Begriff von Kalam, der ihn nach der Bedeutung fragt. Und Kalam hat ihn von irgendwelchen Rebellen, die sagten, das der Jisthal in aren ist und sie sich deshalb wegen Aren keine Sorgen machen brauchen.

zu 4.) Apsalar hat die Erinnerungen des Seils, der ja über das Totenhaus aufgestiegen ist.

Zu 1. und 3. kann ich dir so auf die Rasche erstmal nichts sagen.

Ich glaub so langsam aber sicher sollte ich mal 'nen Reread starten.
How long was that blink? Gods below, it was a fucking eternity.

3

Samstag, 19. September 2009, 17:59

der ausdruck hat wa so viel wie ich weis etwa mit einem spiel unter soldaten zu tun das is dort so wie bei uns ein ass im ärmel haben glaub ich zumindest. zu dassems tochter glaub ich das des nachher nochmal kurz aufgegriffen wird zwar nicht direkt aber so beiläufig erwähnt wenn ich mich recht erinnere
"Why am I taking seduction advice from a man whose idea of foreplay is to slam coins on a table and shout: "Who wants to ride the big horse?""
Only a ginger can call another ginger ginger.
Just like only a ninja can sneak up on another ninja.

4

Sonntag, 20. September 2009, 09:55

Zu Dassems Tochter war des ungefähr so: Dassem war dem Vermummten verschworen, einmal weigerte er sich jedoch, an einem magischen Ritual teilzunehmen. Zur Strafe holte sich der Vermummte Dassems Tochter. Danach kam es zum Bruch zwischen den Beiden, Dassem stürmte das Totenreich, holte seine Tochter da raus und brachte sie an einen Ort, wo nicht mal der Vermummte sie sich holen konnte. In einen Azath.

Das wird irgendwann mal erzählt, hab aber vergessen in welchem Band. :rolleyes:

Quack
In den vier Teilen der Erde gibt es viele, die fähig sind, Bücher zu schreiben, viele, die fähig sind, Heere anzuführen, und auch viele, die fähig sind, Königreiche und Kaiserreiche zu regieren; aber wenige gibt es, die ein Hotel führen können.

-Omar Khayyam

"Auf meinem Weg von hier nach da, traf ich einen Mann, der gar nicht war.
Heute war er wieder nicht dort, ich wünschte mir, er ginge fort."

-"Identität"

5

Montag, 21. September 2009, 09:47

Vielen Dank schon mal für die Antworten.

Wie heisst der "rasierte Knöchel im Loch" eigentlich im englischen Original?

6

Montag, 21. September 2009, 09:50

"shaved knuckle in the hole". Die Übersetzung ist da sehr genau ;)
We rode on the winds of the rising storm,
we ran to the sounds of the thunder.
We danced among the lightning bolts,
and tore the world asunder.