Sie sind nicht angemeldet.

1

Mittwoch, 11. November 2009, 08:32

ein kurze frage zum buch Die Feuer der Rebellion

hallo leute ich bin gerade bei "die feuer der rebellion" und bin bei der passage wo paran die schwazen Figuren der deragoth findet und seinen begleitern erzählt das er zwei schattenhunde aus dem schwert draginpur befreit haut und sich diese nun zu ihnen vereinigt haben!!?!?!?

das verwirrt mich doch schon ein wenig dachte immer das schattenhund & deragoth was ganz unterschiedliches sind vor allen durch ihre größe und kraft! und jetzt liest man hier das schattenhunde und deragoht faktisch das gleiche sind!
hab ich da ein denkfehler.......bitte um aufklärung danke!

2

Mittwoch, 11. November 2009, 09:49

Das hat mich auch verwirrt damals.
Also ich weiss nicht wie ihr das seht, aber ich hab das dann so verstanden, dass sie nicht dasselbe sind, sondern die zwei befreiten Schattenhunde (also die Schatten der Hunde) zu ihren Körpern, den Deragoth, zurückgekehrt sind.
So hab ich es mir erklärt, aber wie es genau gemeint ist weiss ich nicht. Bin ja auch erst neu, eventuell weiss da ja wer anderes genaueres. ^^
"Hauptmann", sagte Topper ruhig, "schon größere Männer als Ihr sind aus weit geringeren Grund gestorben. Die Imperatrix erwartet Gehorsam von ihren Dienern, und fordert Loyalität."
"Jeder vernünftige Herrscher würde es genau andersrum machen - das Erste fordern und das Zweite erwarten."

Quelle: Das Spiel der Götter 1 - Eine Unterhaltung zwischen Topper und Hauptmann Paran

3

Mittwoch, 11. November 2009, 15:07

Schattens Interpretation:

Die Schattenhunde sind die Schatten der Deragoth, kann mich zumindest wage daran erinnern dass es irgendwo gesagt wird. Ich verstehe es so, dass Rake die zwei Schattenhunde in GotM getötet hat, woraufhin sie in Dragnipur gefangen waren. Paran berfreite sie von den Ketten in Dragnipur, und die beiden Schatten taten was sie ohnehin nach ihrem Tod getan hätten [vermute ich mal] und kehrten zu denen zurück, von denen sie geworfen wurden.


Schatten
"Always dream and shoot higher than you know you can do. Don't bother just to be better than your contemporaries or predecessors. Try to be better than yourself."
William Cuthbert Faulkner

"My definition of good literature is that which can be read by an educated reader, and reread with increased pleasure."
Gene Wolfe

4

Mittwoch, 11. November 2009, 15:16

Ich dachte Paran hat zumindest einen Hund absorbiert?
It's not denial. I'm just selective about the reality I accept.

5

Mittwoch, 11. November 2009, 15:22

Ich hab das eher so verstanden, dass Paran mit dem Blut des Schattenhundes für die Hunde wie zu einem Verwandten wurde. Aber nicht den Hund absorbiert hat. Also eher wie eine Art Geruch. *schulterzuck* :)
Da hat Erikson viel Platz zum interpretieren gelassen. *g*

*grml* In 'ner Vorlesung schreiben, da vergisst man die Hälfte, da man doch aufpassen muss... ^^
"Hauptmann", sagte Topper ruhig, "schon größere Männer als Ihr sind aus weit geringeren Grund gestorben. Die Imperatrix erwartet Gehorsam von ihren Dienern, und fordert Loyalität."
"Jeder vernünftige Herrscher würde es genau andersrum machen - das Erste fordern und das Zweite erwarten."

Quelle: Das Spiel der Götter 1 - Eine Unterhaltung zwischen Topper und Hauptmann Paran

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lup« (11. November 2009, 15:24)


6

Mittwoch, 11. November 2009, 15:32

@Lup: Jo, hab ich auch so verstanden.


Schatten
"Always dream and shoot higher than you know you can do. Don't bother just to be better than your contemporaries or predecessors. Try to be better than yourself."
William Cuthbert Faulkner

"My definition of good literature is that which can be read by an educated reader, and reread with increased pleasure."
Gene Wolfe

7

Mittwoch, 11. November 2009, 16:01

dito

ich auch

8

Mittwoch, 11. November 2009, 16:14

In einem Kampf wird aber mal beschriben, dass sich paran in einen Hund verwandelt hätte bzw meine Aussenstehende einen Hund an Stelle von Paran gesehen zu haben.

Oder erinnere ich mich da falsch?
It's not denial. I'm just selective about the reality I accept.

9

Mittwoch, 11. November 2009, 16:22

Was ich aber gerade nachgelsen habe: Rake meint, dass Paran die Hunde nach Kurald galain geschickt hat, wenns euch was hilft :)
It's not denial. I'm just selective about the reality I accept.

10

Mittwoch, 11. November 2009, 16:40

Was du meintest, ist glaube ich im Band 5, in dem Paran sich mit Schattenumrissen in Form eines riesigen Hundes verwandelt. Aber ich glaube er "verwandelt" sich nicht, sondern "verpflechtet" sich mit diesem Schatten.

Ich denke, dass das durch das Blut des Schattenhundes kommt. Hätte er den Hund "absorbiert", hätte er sich in meiner Vorstellung in einen verwandelt. So ist er mit dem Schatten, also dem Aspekt / Geruch verschmolzen oder so.

*kopfkratz* Ist aber schwer...

Achja, ja das er die Hunde in das Tor der Dunkelheit ( Kurald Galain ) geschickt hat, war klar, deshalb sind die Hunde ja auch zu ihrem "Körper" zurückgekehrt. So hab ich mir das erklärt. Deshalb sind dann auch die 2 Deragoth's erwacht...

Andere Vorschläge? *neugierig*
"Hauptmann", sagte Topper ruhig, "schon größere Männer als Ihr sind aus weit geringeren Grund gestorben. Die Imperatrix erwartet Gehorsam von ihren Dienern, und fordert Loyalität."
"Jeder vernünftige Herrscher würde es genau andersrum machen - das Erste fordern und das Zweite erwarten."

Quelle: Das Spiel der Götter 1 - Eine Unterhaltung zwischen Topper und Hauptmann Paran