Sie sind nicht angemeldet.

1

Donnerstag, 20. Oktober 2011, 17:18

Kellanved

Warum tötet Hadra Kellanved?

Ist es richtig, dass sie Tanzer auch tötet, weil er als Kellanveds engster Vertrauter keine Skrupel gehabt hätte, einen Bürgerkrieg gegen sie zu führen, während Elster, Dujek, Nok, Kalam und Ben schließlich einsehen, dass ihr Tod niemandem Nutzen würde - dass pesönliche Rache hinter dem Wohl des Imperiums zurückstehen muss und die Welt vor dem Verkrüppelten zu retten Vorrang hat (und keiner von ihnen selber regieren wollte)? Hat Tayschrenn das Attentat eigentlich unterstützt/geduldet? Er ist doch in den ersten Büchern eine der wichtigsten Stützen von Laseens Macht.

Liossercal

Ewig Suchender

Beiträge: 2 274

Wohnort: Saarland

Beruf: Student

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 23. Oktober 2011, 15:41

Naja, der offensichtlichste Grund ist wohl, dass sie an die Macht will und Kellanved da im Weg steht. Und Tanzer war zu dem Zeitpunkt dabei, also musste er sowieso mitgetötet werden, aber dazu steht vieles in NoK.
"Like Anomander Rake, Osric was more dragon than anything else. They were kin in blood, if not in personality." HoC

"There were clouds closed fast round the moon. And one bye one, gardens died." tBh


3

Mittwoch, 26. Oktober 2011, 22:32

Richtig, das wollte ich schon seit Jahren lesen. Hab ich ganz vergessen. Danke!!

4

Montag, 31. Oktober 2011, 19:48

Habe das Buch jetzt gelesen und Nein! - außer Tayschrenns scheinbarer Neutralität erfährt man fast nichts über die Hintergründe des Attentats, genausowenig wie über die Person Kellanveds.

5

Mittwoch, 2. November 2011, 22:03

Ich bin bei den deutschen Bänden mit Knochenjäger fertig, und bis dahin werden es dazu auch nicht mehr Informationen ^^ Was leider schade ist, dazu wüsste ich ebenfalls gern mehr.

Quack

P.S.

"die Welt vor dem Verkrüppelten zu retten Vorrang hat"

Der tritt aktiv erst über 10 Jahre nach der Machtübernahme Laseens auf die Bühne^^
In den vier Teilen der Erde gibt es viele, die fähig sind, Bücher zu schreiben, viele, die fähig sind, Heere anzuführen, und auch viele, die fähig sind, Königreiche und Kaiserreiche zu regieren; aber wenige gibt es, die ein Hotel führen können.

-Omar Khayyam

"Auf meinem Weg von hier nach da, traf ich einen Mann, der gar nicht war.
Heute war er wieder nicht dort, ich wünschte mir, er ginge fort."

-"Identität"

Ähnliche Themen