Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Malazan. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Anomandaris

First Son of Mother Dark

  • »Anomandaris« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 151

Wohnort: Kurald Galain

Beruf: Student

  • Nachricht senden

1

Freitag, 19. Oktober 2012, 13:08

Forge of Darkness Diskussions Thread (mit Spoilern)

Holy C...

Ich bin jetzt seit ein paar Tagen durch FoD durch...und ich bin richtig geflasht worden. Was für ein Hammer! Es sind zwar nicht alle Details nach meinem Gusto, aber als Gesamtwerk ist das Buch wirklich sehr gut. Erikson hat in diesem Band für mich eine gute Balance gefunden zwischen Handlung und seinen Inneren Dialogen (die mir am Ende des MBotF zt etwas zu sehr Überhand genommen haben). Zudem fehlt der "Faust-aufs-Auge"-Slapstick Humor eines Tehol&Bug und Konsorten, was mir zusagt. Trotzdem gab es Passagen an denen ich lachen oder schmunzeln musste. Es ist also nicht 100% humorfrei.

Es war klar, dass SE mit einer Tiste Reihe einige gefasste Vorstellungen der Leserschaft umstossen würde. Damit hatte ich auch fest gerechnet. Aber so wie er die Sache jetzt erzählt...holy moly...das ist doch sehr unerwartet gewesen. Wie immer verschont er einem nicht vor der hässlichen Welt und gewisse Szenen sind wirklich herzzerreissend. Erikson hat in diesem Buch eine neue Dimension an intensivem Gefühls-Aufruhr erreicht, mMn. Zt. war es wirklich heftig. Mir scheint auch, dass in diesem Buch mit gewissen Themen wesentlich expliziter umgegangen wurde (zb. Sex und Vergewaltigung).

Die Azath bekommen auch mehr Hintergrund und der gefiel mir sehr gut. Man trifft viele alte Bekannte Namen und sieht sie zt. in ganz anderem Licht.

Phu...ein wirklich vielseitiges Buch...ich könnte unaufhörlich weitertippen :D Aber jetzt soll erst mal genug sein.

Wer von euch hat es denn schon gelesen? Und was haltet ihr vom neuen Werk?
Jetzt kommt wieder die lange Wartezeit auf den nächsten Band :( Glücklicherweise erscheint ja in Bälde der nächste ICE...ich bin wieder so richtig Malazan-angefixt ;)
Mane of Chaos. Anomandaris. Lord of the Tiste Andii, who has looked down on a hundred thousand winters, who has tasted the blood of dragons, who leads the last of his kind, seated in the Throne of Sorrow and a kingdom tragic and fey.
Mod-Stimme ist rot :yoda:



Jeder hat das Recht auf seine eigene, falsche Meinung.

Liossercal

Ewig Suchender

Beiträge: 2 274

Wohnort: Saarland

Beruf: Student

  • Nachricht senden

2

Montag, 29. Oktober 2012, 18:53

Ja, ich bin jetzt auch mal durch, nachdem das Beschaffen ein bisschen langwieriger war.

Holy f*cking sh*t triffts ziemlich gut.
Es ist immer wieder schön, dass Erikson so schreibt, wie es eigentlich niemand erwartet und trotzdem oder gerade deswegen solche Werke dabei entstehen. Wahrscheinlich macht er das extra mit einem netten "So, gradselädschd" im Hinterkopf :D
Was man da alles über vor allem die dicken Fische aus dem Spiel erfährt, auch solche, die bis jetzt nur in einem Nebensatz vorkamen, einfach toll, wobei natürlich wie immer eigentlich nicht genug verraten wird.

So ein Gefühl, was noch an großen Ereignissen in den nächsten Bänden hoffentlich kommen wird, ist auch entstanden, zB alles um Tiam und mit ein bisschen Glück der einzige Jaghutkrieg.

Missgunst und Bosheit scheinen in den 300000 Jahren bis zum Spiel ja um einiges braver geworden zu sein :D

Kleine Unstimmigkeiten gab es zwar, zB dass Grief jetzt einhändig ist, aber was solls, ich will weiterlesen :D
"Like Anomander Rake, Osric was more dragon than anything else. They were kin in blood, if not in personality." HoC

"There were clouds closed fast round the moon. And one bye one, gardens died." tBh


3

Samstag, 30. März 2013, 00:05

Ich hab das irgendwie verpasst und erst durch einen Besuch hier vor ein paar Wochen bin ich drauf aufmerksam geworden und hab mir das Buch gleich bestellt. IM Gegenteil zu den Mbotf-Büchern habe ich das hier nicht total verschlungen, obwohl ich es auch richtig gut fand. Allerdings wollte ich die Zeit auskosten in der ich wieder in die Welt eintauchen kann und hab das Buch dann halt schon um 1:00 Uhr weggelegt, statt die nacht durchzulesen. ;)
Ich fand es auch großartig über Ereignisse und Entwicklungen einzelner Personen zu lesen, von denen man sich über 10 und mehr Bücher (ICE) schon ein Bild gemacht hatte.

Sehr gut gefallen hat mir wie ungeduldig und frustriert Anomander in manchen Szenen mit Mutti wirkt, so ganz im Kontrast zu Mbotf wo er meist über den Dingen zu stehen schien.

Und sonst, wie ihr schon schreibt, bin ich auch richtig gespannt drauf wie es in den nächsten beiden Büchern weitergeht, kann ja nur großartig werden.

Während sich dann viele FRagen klären können wir sicher auf der nächsten Ebene weiterraten. Woher kamen die Azathanai, wer hat sich da welche "Spielzeuge" geschaffen.

Spoiler Spoiler

Habt ihr das auch so verstanden, dass Draconus die Andii geschaffen hat? Muss in einer Szene mit Olar Ethil gewesen sein, wo so rausklingt, das sie sich die Imass hält und eine ähnliche Rolle von Draconus mit den Andii impliziert. Könnte aber auch "adoptiert" sein weil er sich jetzt so um Mother Dark kümmert.


Und dieser Jaghut

Spoiler Spoiler

mit seiner Andii Geisel, als die dann bei dem Anderen Jaghut sind der Puppen bastelt... Tauchen die Puppen dann später mal in Mbotf auf? Irgendwie musste ich da an die Boles Brüder und diese Dämonen, Naechts glaub ich, denken.
Opals gems diamonds shards. Opals gems diamonds Shards!

4

Montag, 1. April 2013, 17:21

Und dieser Jaghut

Spoiler Spoiler

mit seiner Andii Geisel, als die dann bei dem Anderen Jaghut sind der Puppen bastelt... Tauchen die Puppen dann später mal in Mbotf auf? Irgendwie musste ich da an die Boles Brüder und diese Dämonen, Naechts glaub ich, denken.


Genau die sind's. Es wird ja schon im MBotF angedeutet bzw. gesagt, dass

Spoiler Spoiler

die Boles und die Nachts
von den Jaghut erschaffen wurden. In FoD erfahren wir dann, von wem genau.

Aber wo wir grad bei Varandas sind.. Ich habe ziemlich wenige Probleme mit der Timeline und worüber sich andere Leute sonst noch so aufregen, aber ich weiß noch nicht ob ich weinen oder lachen soll angesichts der Tatsache dass Varandas zwischen FoD und dem MBotF einen auf Orfantal macht, d.h. das Geschlecht wechselt :thumbdown:


Schatten
"Always dream and shoot higher than you know you can do. Don't bother just to be better than your contemporaries or predecessors. Try to be better than yourself."
William Cuthbert Faulkner

"My definition of good literature is that which can be read by an educated reader, and reread with increased pleasure."
Gene Wolfe

Anomandaris

First Son of Mother Dark

  • »Anomandaris« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 151

Wohnort: Kurald Galain

Beruf: Student

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 2. April 2013, 19:43

War das mit Orfantal nicht ein Fehler in der TPB Version? Erikson meinte, Orfantal sei ein Mann. In meinem TPB ist es aber noch eine Frau. Später im MMPB vom GotM haben sie das dann auch korrigiert und Orfantal ist ein Mann.

Ich bin jetzt nur nicht mehr sicher, ob Varandas ein Mann oder eine Frau ist in FoD ^^

So wie ich das sehe, hat Draconus den Tiste tatsächlich das "Geschenk" der Dunkelheit gemacht. Allerdings haben es ja nicht alle angenommen. In dem Sinne ist er wohl der "Vater" der Andii. Und Triss irgendwie ja die "Mutter" der Liosan.
Mane of Chaos. Anomandaris. Lord of the Tiste Andii, who has looked down on a hundred thousand winters, who has tasted the blood of dragons, who leads the last of his kind, seated in the Throne of Sorrow and a kingdom tragic and fey.
Mod-Stimme ist rot :yoda:



Jeder hat das Recht auf seine eigene, falsche Meinung.

6

Dienstag, 2. April 2013, 20:03

Yeah, ein fehler, der überall übernommen wurde, selbst bei den Übersetzungen, und erst korriegiert wurde als einige Jahre später neue Auflagen gedruckt wurden. Und es ist ja auch nicht wichtig, weil Orfantal in GotM keine richtige Rolle hatte. Aber du missliest mal wieder völlig den Witz, der da war dass 'einen auf Orfantal machen' ein Synonym für 'Charakter wechselt mal eben so das Geschlecht' ist.

Das erste Mal, dass wir Varandas treffen in DoD ist 'sie' eine Frau, und wenn das ein Fehler ist, dann ein ziemlich großer, denn sie hat nicht nur eine Sprechrolle, sondern es wird auch betont, dass es eine weibliche Jaghut ist.
Als wir Varandas in FoD begegnen, ist 'er' ganz klar ein Mann. Es muss sich aber um selber Charakter handeln, da beide mit Haut rumhängen.

Und ich bin mit Parigral, was Draconus angeht, aber ich wart mal ab, was in den nächsten Bänden kommt^^


Schatten
"Always dream and shoot higher than you know you can do. Don't bother just to be better than your contemporaries or predecessors. Try to be better than yourself."
William Cuthbert Faulkner

"My definition of good literature is that which can be read by an educated reader, and reread with increased pleasure."
Gene Wolfe

Anomandaris

First Son of Mother Dark

  • »Anomandaris« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 151

Wohnort: Kurald Galain

Beruf: Student

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 3. April 2013, 13:12

Was heisst denn hier "mal wieder" ... :P
Wir scheinen uns hier aber tatsächlich missverstanden zu haben. Habe da ne ganz andere Assoziation gehabt ^^ Egal. Aber ich werd wohl mal einen Blick in die Dramatis Personae werfen (von DoD und FoD).
Was sagen denn die englischen Malazan Fans dazu, Schatten? Du als aktives Mitglied von malazanempire.com bist sicher up to date.

Und ich widerspreche Parigral auch nicht. Oder doch? Vielleicht kann er ja erklären wie er es meint.
Draconus ist kaum so nahe an den Andii wie zb. Kilava an den Menschen. Das meinte ich. Ich glaube auch, dass Olar Ethil näher an den Imass ist, als Draconus an den Andii. Draconus hat "Mother Dark" die Dunkelheit "geschenkt", da das wohl sein Aspekt als Azathanai ist. So hab ich das zumindest im Kopf. Und Triss meinte ich hat durch ihre Bemerkungen, ihr Gespräch mit der einen Hohepriesterin (den Namen gerade vergessen) die Bildung der Liosan gestartet...deshalb meinte ich "Mutter". Nur falls das nicht klar gewesen sein sollte ^^
Mane of Chaos. Anomandaris. Lord of the Tiste Andii, who has looked down on a hundred thousand winters, who has tasted the blood of dragons, who leads the last of his kind, seated in the Throne of Sorrow and a kingdom tragic and fey.
Mod-Stimme ist rot :yoda:



Jeder hat das Recht auf seine eigene, falsche Meinung.

8

Freitag, 14. Juni 2013, 10:35

Meine Meinung beruht ja bisher nur auf Anspielungen aus dem Gespräch von Draconus mit Olar Ethil. Allerdings habe ich das schon so verstanden, dass Draconus Verbindung mit den Andii schon länger besteht als seine Rolle als Consort of mother dark und auch seine Rolle mehr ist als das er sich jetzt um die Andii kümmert.

Aber wie Schatten schon sagt, mal abwarten was die nächsten Bücher an Infos bringen, bisher ist es bei mir nur so ein Gefühl aus der Art wie ich das Gespräch interpretiert habe.
Opals gems diamonds shards. Opals gems diamonds Shards!

Anomandaris

First Son of Mother Dark

  • »Anomandaris« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 151

Wohnort: Kurald Galain

Beruf: Student

  • Nachricht senden

9

Freitag, 14. Juni 2013, 16:15

Du meinst also er hat die Tiste erschaffen? Im, sagen wir mal, genetischen Sinn (ähnlich wie Kilava die Menschen)? (Achtung - Andii gibt es zu Beginn des Buches noch gar nicht...die Rasse heisst Tiste...nur, dass wir nicht aneinander vorbeireden. Ich beziehe mich auf die Verknüpfung Draconus-Tiste ... nicht nur Draconus' Zusammenhang mit der Bildung der Andii Partei der Tiste!)
Ist jetzt schon ein Weilchen her seit FoD, aber ich meinte im Gespräch zwischen Draconus und Olar kommt vor allem heraus, dass Olar sehr eng mit den Imass verbunden ist...aber Olar hatte immer schon so einen Mutter-Aspekt. Aber eben, vielleicht hab ich das auch einfach nur noch zu schummrig im Kopf.

Ich bin sicher Schatten hat da vermutlich noch genauere Details ^^ Du hast es sicher auch schon 2,3, .... x mal gelesen, oder Schatten?! ;)

Wie auch immer, ich fand FoD das bisher beste Erikson Buch. Hat mich so richtig weggehauen (auch wenn ich nicht alles so toll fand, inhaltlich).
Mane of Chaos. Anomandaris. Lord of the Tiste Andii, who has looked down on a hundred thousand winters, who has tasted the blood of dragons, who leads the last of his kind, seated in the Throne of Sorrow and a kingdom tragic and fey.
Mod-Stimme ist rot :yoda:



Jeder hat das Recht auf seine eigene, falsche Meinung.

10

Samstag, 15. Juni 2013, 11:21

Schön wär's, aber es waren bisher nur 1,5 Male ^^ Hab leider keine Zeit zum Lesen dieser Tage, und wenn doch, dann meist nur uni-relevantes Zeugs :(

Aber ich habe die potenziellen Andeutungen in FoD auch ähnlich verstanden wie Parigral Pustl. Ich bin sicher, wenn ich die Zeit hätte, könnte ich die relevanten Stellen raussuchen, aber ich bin grad auf der Arbeit. Und morgen arbeite ich auch *sigh*

Und japp, ich bin auch sehr begeistert von FoD. Besonders bestimmte Szenen/Stellen sind wirklich richtig, richtig gut, wobei ich sie vielleicht aus anderen Gründen mag als mancher andere Leser ^^


Schatten, will jetzt FoD lesen statt hier rumzustehen und drauf zu warten, dass der Tag rum geht
"Always dream and shoot higher than you know you can do. Don't bother just to be better than your contemporaries or predecessors. Try to be better than yourself."
William Cuthbert Faulkner

"My definition of good literature is that which can be read by an educated reader, and reread with increased pleasure."
Gene Wolfe

Anomandaris

First Son of Mother Dark

  • »Anomandaris« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 151

Wohnort: Kurald Galain

Beruf: Student

  • Nachricht senden

11

Samstag, 15. Juni 2013, 12:58



Aber ich habe die potenziellen Andeutungen in FoD auch ähnlich verstanden wie Parigral Pustl.


Könntest du das mal schön ausbuchstabieren? Also was ihr genau angedeutet empfunden habt?
Und genaue Stellen raussuchen muss ja nicht sein (obwohl es natürlich super wäre ;) ).

Ansonsten: Urgs, ja das kenn ich...weisst du wie oft ich lieber was Malazanisches gelesen hätte anstelle von Mathe-Skripten?!??!! ...aber da muss man durch. Ich hoffe aber für dich, dass du dich bald wieder deiner geliebten Lektüre widmen kannst :)

Und jetzt hab ich auch gerade massig Lust bekommen auf einen Reread von FoD ^^
Mane of Chaos. Anomandaris. Lord of the Tiste Andii, who has looked down on a hundred thousand winters, who has tasted the blood of dragons, who leads the last of his kind, seated in the Throne of Sorrow and a kingdom tragic and fey.
Mod-Stimme ist rot :yoda:



Jeder hat das Recht auf seine eigene, falsche Meinung.

Liossercal

Ewig Suchender

Beiträge: 2 274

Wohnort: Saarland

Beruf: Student

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 8. September 2013, 23:59

Nachdem ich jetzt mit dem ersten Reread durch bin und mal wieder gemerkt habe, wieviel man beim ersten Lesen doch übersieht, ein paar Gedanken.

So wie ich das diesmal gelesen habe, hat T'riss zumindest die "Natur" der Andii und liosan enthüllt, inwiefern Draconus diese beeinflusst hat, keine Ahnung. Allerdings hat er ihnen ja eindeutig das Tor zur Dunkelheit geschenkt und damit wohl zu ihrer Magie.

Apropos Magie, die Unterscheidung zwischen älterem und nichtälterem scheint zu den Dingen zu gehören, die verschwimmen, da Denul schon am Auftauchen ist.

Sowieso, die ganze Azathanaigeschichte schmeißt ja wieder alles über den Haufen. Nicht nett von SE.

Und am Rande, kann sich jemand erinnern, ob Caladan im MBotF noch seine Wolfszähne hat?
"Like Anomander Rake, Osric was more dragon than anything else. They were kin in blood, if not in personality." HoC

"There were clouds closed fast round the moon. And one bye one, gardens died." tBh


13

Montag, 9. September 2013, 01:30

Wolfszähne? Wenn ich mich recht erinnere, wird er im MBotF als [Halb-] Barghast bezeichnet, und die Barghast haben gefeilte Zähne.


Schatten
"Always dream and shoot higher than you know you can do. Don't bother just to be better than your contemporaries or predecessors. Try to be better than yourself."
William Cuthbert Faulkner

"My definition of good literature is that which can be read by an educated reader, and reread with increased pleasure."
Gene Wolfe

Liossercal

Ewig Suchender

Beiträge: 2 274

Wohnort: Saarland

Beruf: Student

  • Nachricht senden

14

Montag, 9. September 2013, 06:36

Naja, die Stelle ist: "Caladan Brood then bared teeth, and those teeth were as sharp and long as those of a wolf.", also wohl nicht nur gefeilt.
"Like Anomander Rake, Osric was more dragon than anything else. They were kin in blood, if not in personality." HoC

"There were clouds closed fast round the moon. And one bye one, gardens died." tBh


15

Montag, 9. September 2013, 14:11

Was ich auch eigentlich sagen wollte war, dass er seine spitzen Zähnchen immer noch hat, sie werden nur anders erklärt, weil er im MBotF als Halb-Barghast durchgeht.


Schatten
"Always dream and shoot higher than you know you can do. Don't bother just to be better than your contemporaries or predecessors. Try to be better than yourself."
William Cuthbert Faulkner

"My definition of good literature is that which can be read by an educated reader, and reread with increased pleasure."
Gene Wolfe

Ähnliche Themen