Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Malazan. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1 661

Mittwoch, 14. August 2013, 22:25

da Liked man ihn und sein Blog auf Facebook, aber ist selbst zu faul den Block durch zu lesen. :wall:
"Why am I taking seduction advice from a man whose idea of foreplay is to slam coins on a table and shout: "Who wants to ride the big horse?""
Only a ginger can call another ginger ginger.
Just like only a ninja can sneak up on another ninja.

McClane

Dem Genitiv sein Tod

Beiträge: 1 187

Wohnort: Speyer im schönen RLP

Beruf: Student

  • Nachricht senden

1 662

Samstag, 17. August 2013, 19:01

Bin grade mitten im Re-Read von Midnight Tides, an der Stelle an der

Spoiler Spoiler

Brys in der geheimen Waffenkammer von Ceda Kuru Qan zwei Waffen für Silchas Ruin besorgt.


Dabei heißt einer der beiden "Glory Goat" :D
Hab dabei sofort an Eriksons Kurzgeschichte "Goats of Glory" denken müssen, die nach dessen Aussage zwar losgelöst von der Malazangeschichte ist, aber dennoch in den Seven Cities spielt. Ein Hinweis wäre auch der "Aren Steel" der mal erwähnt werden würde.

Frage an die, die die Kurzgeschichte in letzter Zeit gelesen haben (Schatten?): Taucht da ne n ganz besonderes Schwert auf, das sich vllt selbst repariert bzw. stöhnt/schreit wenn man es berührt? Mein Read is zu lange her :D
Kann aber auch komplett den falschen Baum anbellen...finde das nur ein sehr großer Zufall, da "Goats of Glory" so ja auch keine Redewendung ist, dass diese zwei Wörter beim selben Autor auftauchen..
Dick Laurent ist tot!

1 663

Samstag, 17. August 2013, 21:49

Aeh, kann ich gerade nicht genau sagen, aber ich meine mich erinnern zu koennen, dass die Captain ein besonderes Schwert hatte; muesste aber nachgucken, was genau dran besonders war. Aber die Idee ist cool :D


Schatten
"Always dream and shoot higher than you know you can do. Don't bother just to be better than your contemporaries or predecessors. Try to be better than yourself."
William Cuthbert Faulkner

"My definition of good literature is that which can be read by an educated reader, and reread with increased pleasure."
Gene Wolfe

1 664

Dienstag, 20. August 2013, 23:57

So, bin wieder daheim und bevor ich irgendwas anderes mache, wird erstmal SE's Willful Child gelesen, hab eine Kopie des Manuskripts in die Krallen bekommen :]

Ich hätte nicht gedacht, dass mir eine Star Trek-Parodie so gut gefallen würde [andererseits, sie ist von SE - natürlich gefällt sie mir]. Und Hadrian Sawback erinnert mich aber sowas von an Tehol! Es gibt sogar einen Typen namens Buck, und jedesmal wenn Hadrian Buck! ruft höre ich nur Bugg! :smoke2:


Schatten
"Always dream and shoot higher than you know you can do. Don't bother just to be better than your contemporaries or predecessors. Try to be better than yourself."
William Cuthbert Faulkner

"My definition of good literature is that which can be read by an educated reader, and reread with increased pleasure."
Gene Wolfe

McClane

Dem Genitiv sein Tod

Beiträge: 1 187

Wohnort: Speyer im schönen RLP

Beruf: Student

  • Nachricht senden

1 665

Mittwoch, 21. August 2013, 10:55

Wie stark man doch von der Malazan-Welt beeinflusst wird :D

Immer wenn ich chained, crippled oder dog les/hör muss ich an MBotF denken. Hat nen Eindruck hinterlassen der Gute
Dick Laurent ist tot!

1 666

Montag, 23. September 2013, 19:09

A Tale for the Time Being von Ruth Ozeki. Ich weiß nicht, was mich geritten hat das zu kaufen [diese zeitgenössische Literatur ist sonst nicht so meins], aber es war eine gute Entscheidung :)


Schatten
"Always dream and shoot higher than you know you can do. Don't bother just to be better than your contemporaries or predecessors. Try to be better than yourself."
William Cuthbert Faulkner

"My definition of good literature is that which can be read by an educated reader, and reread with increased pleasure."
Gene Wolfe

1 667

Donnerstag, 31. Oktober 2013, 20:53

Soeben Harmony von Project Itoh beendet. Ich habe einiges darüber zu sagen, besonders da es noch frisch in meinen Gedanken ist, aber ich bezweifel, dass das jemand hören will :P

Wenn jemand schon immer mal ein Buch lesen wollte, das mehrere japanische SF Awards gewonnen hat, dann bietet es sich an :P Mein Hauptgedanke dazu ist, dass es eines der wenigen Bücher ist, die ich gerne verfilmt sehen würde - allerdings fürchte ich, dass die Thematik zu heavy ist für den gemeinen Filmgucker.


Schatten
"Always dream and shoot higher than you know you can do. Don't bother just to be better than your contemporaries or predecessors. Try to be better than yourself."
William Cuthbert Faulkner

"My definition of good literature is that which can be read by an educated reader, and reread with increased pleasure."
Gene Wolfe

Liossercal

Ewig Suchender

Beiträge: 2 274

Wohnort: Saarland

Beruf: Student

  • Nachricht senden

1 668

Donnerstag, 31. Oktober 2013, 21:00

Doch, ich will das hören ;)
Hört sich zumindest schonmal ungewöhnlich an, von dem her, was man auf Amazon so lesen kann :D
"Like Anomander Rake, Osric was more dragon than anything else. They were kin in blood, if not in personality." HoC

"There were clouds closed fast round the moon. And one bye one, gardens died." tBh


1 669

Donnerstag, 14. November 2013, 16:19

Ich lese gerade 'Kafka am Strand' von Murakami :)

Gefällt mir sehr gut
It's not denial. I'm just selective about the reality I accept.

1 670

Donnerstag, 14. November 2013, 17:35

Ich bin gerade mit dem Langzeitprojekt fertig geworden, mich durch Patrick Rothfuss' Empfehlungsliste durchzufräsen, ich habe drüben einen längeren Post dazu geschrieben, wens interessiert:
http://www.forumos.net/index.php?page=Th…3583#post313583
We rode on the winds of the rising storm,
we ran to the sounds of the thunder.
We danced among the lightning bolts,
and tore the world asunder.

1 671

Donnerstag, 9. Januar 2014, 19:08

*Thread-Nekromantie, naja, fast*

Hab heute Master of the House of Darts von Aliette de Bodard beendet, den dritten und letzten Band in ihrer Obsidian & Blood Trilogie, und jetzt.. ist es vorbei :( Ich hatte alle drei Bände im Omnibus und hab den letzten mit Absicht vor mir her geschoben, weil ich nicht wollte, dass es vorbei ist, und jetzt ist es vorbei und ich weiß nicht, auf welchen Baum ich klettern soll um von der Höhe aus zu schreien, wie sehr ich diese Trilogie liebe :P

Ich weiß nicht, ob es nur daran liegt, dass sie viele Aspekte enthält, die mich interessieren bzw. Charaktertypen, die ich mag, oder ob es an dem Setting liegt, in dem es leider viel zu wenig gute Bücher gibt, aber es steht jetzt fest auf der Liste meiner Lieblingsserien, komme was da wolle. Und da ich das irgendwo verkünden muss, muss der Thread eben herhalten :P

Kurz zusammengefasst ist es eine Magic Murder Mystery Serie, deren Setting die Hauptstadt des Aztekischen Reiches ca. 1480 ist. Acatl, High Priest for the Dead wider willen, und damit einer der drei Hohepriester, die das Gleichgewicht der Welt erhalten, wird gerufen, wann immer es einen ungeklärten Mord gibt bei dem zu vermuten ist, dass unnatürliche Mächte im Spiel sind. Soweit eine typische Magic Murder Mystery, und was anderes wird es auch nicht wirklich, aber bis zum Ende weiß man oft nicht, was wirklich vor sich geht und die drei Bände erzählen eine aufeinander aufbauende Geschichte. Das Setting ist sehr gut recherchiert und kommt sehr lebendig rüber, es ist wirklich eine komplett andere Welt als die, die man sonst aus solchen Büchern kennt. Für mich war Acatl, der Protagonist, die treibende Kraft des ganzen, sein innerer Dialog, seine Gedanken, Vermutungen, Entscheidungen und Fehlentscheidungen, sowie seine Interaktionen mit den anderen Charakteren. Der erste Band hatte eine der unheimlichsten und am besten geschriebenen Szenen, die mir auf Anhieb einfallen. Ich fand es etwas schade, dass solche Momente immer weniger wurden, je mehr Acatl von seiner Tätigkeit als Priester und hin zu den Intrigen im Palastleben manövriert wurde, aber selbst da waren genug Moment, die einfach zum Schreien komisch waren :D

'My Lord, I don't think -'
'Acatl never thinks. That's his problem.'
:totlach:

Anyway, die Serie hat auf jeden Fall ihre Schwächen, darunter übliche Verdächtige wie sich wiederholende Plotstrukturen [jemand stirbt, Acatl wird gerufen, niemanden zeigt sich kooperativ, mehr Leute sterben.. etc.], aber ich muss sagen, dass trotzdem die wichtigen Dinge sehr clever gehandhabt wurden und das als Gesamtwerk einen echten Pageturner ergibt - für mich jedenfalls.

Falls also wer Bock haben sollte auf ein bisschen Magic Mystery Popcorn abseits von den Dresden Files und wie sie alle heißen.. *mit Obsidian & Blood wink*



Okay, okay, ich hör schon auf mit meinen Lobpreisungen :D Aber ich bin so happy, dass ich endlich etwas gutes in diesem Setting gefunden habe :D


Schatten
"Always dream and shoot higher than you know you can do. Don't bother just to be better than your contemporaries or predecessors. Try to be better than yourself."
William Cuthbert Faulkner

"My definition of good literature is that which can be read by an educated reader, and reread with increased pleasure."
Gene Wolfe

Bult

Coltaines Onkel

Beiträge: 3 430

Wohnort: Bin Kurpfälzer und kein Baadener

Beruf: Auf Coltaine aufpassen

  • Nachricht senden

1 672

Freitag, 17. Januar 2014, 11:09

Less grad das Haus der Ketten ^^
„Der Edle verneigt sich, aber beugt sich nicht.“ (Konfuzius)

Eskrimador

1 673

Donnerstag, 23. Januar 2014, 13:10

Habe letzte Woche Rivers of London von Ben Aaronovitch gelesen. Es war gut. Nicht überragend, aber spaßig und spannend und gut geschrieben. Genug, dass ich mir auf jeden Fall den nächsten Band holen werden, wenn ich dazu komme. Urban Fantasy, das sich nicht zu ernst nimmt, zu empfehlen, wenn man auf sowas grad Lust hat :)

Dann gestern Bitter Seeds von Ian Tregillis beendet. Und ich habe den zweiten Band nicht da *schreiend im Kreis renn* Das war gut. Also, richtig gut. Wenn auch wahrscheinlich wieder nur etwas, wenn man sowas mag. Aber eigentlich mag ich keine britischen Spione. Und trotzdem war das gut. Es hatte ein paar Schwächen, aber diese hat es durch den Plot wett gemacht, der ganz interessant war insofern als dass ich [im Gegensatz zu Rivers of London] nicht vorhersagen konnte, wie es weiter geht, obwohl eine der Protagonisten die Zukunft vorhersehen kann und man als Leser weiß, dass wenn sie gechillt bleibt, alles schon gut gehen wird, aber.. alles in allem, sehr cooler Plot :D Und ansonsten auch sehr gut geschrieben und die Charaktere sind wiedererkennbar, wenn auch einige Nebencharaktere etwas flau ausgefallen sind. Aber dafür, dass es Tregillis' erstes Buch war, ist es verdammt gut. Ich hoffe, dass es in The Coldest War auf dem Niveau weiter geht.

Aber da ich das nicht da habe, wird erstmal das Genre gewechselt und Junky von William S. Burroughs gelesen.

Es ist ertaunlich, wie proaktiv ich beim Lesen werde, wenn es daran geht, eigentlich an meinem Diplom zu arbeiten :rolleyes:


Schatten
"Always dream and shoot higher than you know you can do. Don't bother just to be better than your contemporaries or predecessors. Try to be better than yourself."
William Cuthbert Faulkner

"My definition of good literature is that which can be read by an educated reader, and reread with increased pleasure."
Gene Wolfe

Bult

Coltaines Onkel

Beiträge: 3 430

Wohnort: Bin Kurpfälzer und kein Baadener

Beruf: Auf Coltaine aufpassen

  • Nachricht senden

1 674

Donnerstag, 23. Januar 2014, 13:29

KInder des Schattens^^
„Der Edle verneigt sich, aber beugt sich nicht.“ (Konfuzius)

Eskrimador

1 675

Montag, 10. Februar 2014, 17:00

Bin auf halbem Wege durch Wicked: The Life and Times of the Wicked Witch of the West von Gregory Maguire. Das ist super,genau das richtige, wenn man erkältet ist. Unterscheidet sich natürlich vom Musical, das darauf basiert, aber das macht die Reviews, die sich darüber beschweren, noch lustiger *g*


Schatten
"Always dream and shoot higher than you know you can do. Don't bother just to be better than your contemporaries or predecessors. Try to be better than yourself."
William Cuthbert Faulkner

"My definition of good literature is that which can be read by an educated reader, and reread with increased pleasure."
Gene Wolfe

1 676

Dienstag, 18. Februar 2014, 21:08

Son of a Witch, die Fortsetzung von Wicked.


Schatten
"Always dream and shoot higher than you know you can do. Don't bother just to be better than your contemporaries or predecessors. Try to be better than yourself."
William Cuthbert Faulkner

"My definition of good literature is that which can be read by an educated reader, and reread with increased pleasure."
Gene Wolfe

1 677

Dienstag, 4. März 2014, 22:39

A Wizard of Earthsea. Meine Fresse, ich wollte das Buch in den ersten drei Kapiteln bei praktisch jedem zweiten Paragraph an die Wand schmeißen. Dann wurde es besser. Es hat diese seltsame Eigenschaft, bei der man weiter liest obwohl man ohnehin weiß, was passieren wird, und obwohl die Art, wie es geschrieben ist, echt mal.. von gestern ist. Holy Mother of Infodump!
Ich bin gespannt, ob es weiterhin so klischeebeladen bleibt. Aber wenigstens ist der Protagonist etwas erträglicher seit dem dritten Kapitel.


Schatten
"Always dream and shoot higher than you know you can do. Don't bother just to be better than your contemporaries or predecessors. Try to be better than yourself."
William Cuthbert Faulkner

"My definition of good literature is that which can be read by an educated reader, and reread with increased pleasure."
Gene Wolfe

1 678

Mittwoch, 5. März 2014, 09:38

Ich finde es eigentlich immer ganz interesssant, diese Klassiker der Fantasyliteratur zu lesen... man sieht halt, wo die anderen alle abgeschrieben haben ;)

Aber den Wizard of Earthsea fand ich eigentlich noch ganz gut lesbar - der zweite Band "Tombs of Atuan" ging mir dann allerdings doch sehr auf die Nerven, so das ich da mit der Reihe aufgehört habe.
We rode on the winds of the rising storm,
we ran to the sounds of the thunder.
We danced among the lightning bolts,
and tore the world asunder.

1 679

Mittwoch, 5. März 2014, 10:19

Wind von King ... ist Band 4.5 von Zyklus 'Der dunkle Turm'.

Liest sich äußerst gemütlich und schnell (:
It's not denial. I'm just selective about the reality I accept.

1 680

Mittwoch, 5. März 2014, 11:49

Gerade "Die Fernen Königreiche" von Allan Cole und Chris Bunch am Lesen. Gefällt mir bisher wirklich gut.
Lang lebe Theol, Bagg, Kruppe und Iskral Pustll
Dass sie in diese großartige Serie noch den passenden Humor geben.