Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Malazan. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1 681

Mittwoch, 5. März 2014, 14:12

Ich finde es eigentlich immer ganz interesssant, diese Klassiker der Fantasyliteratur zu lesen... man sieht halt, wo die anderen alle abgeschrieben haben ;)

Aber den Wizard of Earthsea fand ich eigentlich noch ganz gut lesbar - der zweite Band "Tombs of Atuan" ging mir dann allerdings doch sehr auf die Nerven, so das ich da mit der Reihe aufgehört habe.


Oh ja, deswegen les ich's ja ;) Nicht nur Fantasy-Klassiker, sondern ich lese zwischendurch gerne mal Klassiker generell, weil viele auch deswegen solche sind, weil sie zeitlos sind. Und man fächert seinen Horizont aus und sieht, wo nachkommende Autoren sich haben inspirieren lassen.

Und ich wollte A Wizard of Earthsea jetzt nicht schlecht machen. Es ist schon lesbar, vor allem vor dem Hintergrund, dass es ein genreweisender Klassiker ist, da erwarte ich auch nicht, dass es sich liest wie Joe Abercrombie. Hab schon schlimmeres gelesen. Aber mal schaun, ich habe momentan im Durchschnitt eine halbe Stunde Zeit zum Spaßlesen am Tag, daher dauern die 150 Seiten von A Wizard of Earthsea so ihre Zeit..


Schatten
"Always dream and shoot higher than you know you can do. Don't bother just to be better than your contemporaries or predecessors. Try to be better than yourself."
William Cuthbert Faulkner

"My definition of good literature is that which can be read by an educated reader, and reread with increased pleasure."
Gene Wolfe

1 682

Mittwoch, 5. März 2014, 19:40

Hm... die Klassiker der sog. "Weltliteratur" reizen mich jetzt weniger. Damit kann ich nur in den seltensten Fällen was anfangen.
We rode on the winds of the rising storm,
we ran to the sounds of the thunder.
We danced among the lightning bolts,
and tore the world asunder.

Fiddler

Schüler

Beiträge: 171

Wohnort: Siegerland

Beruf: Industriekaufmann

  • Nachricht senden

1 683

Mittwoch, 19. März 2014, 10:21

Stormlight Archive, Band 2. Oder vol. 2?
Jedenfalls der 2. Englische Band.^^

Soweit bin ich wieder sehr begeistert.
Lt. Kindle hab ich aktuell rund 30% gelesen.
"Explaine the Rules please."
"Thats just it, Adjunct, there ain`t no rules, except those I make as I go."

Metallica ist bei Rock am Ring 2014

1 684

Donnerstag, 27. März 2014, 14:19

Ich finde es eigentlich immer ganz interesssant, diese Klassiker der Fantasyliteratur zu lesen... man sieht halt, wo die anderen alle abgeschrieben haben ;)

Aber den Wizard of Earthsea fand ich eigentlich noch ganz gut lesbar - der zweite Band "Tombs of Atuan" ging mir dann allerdings doch sehr auf die Nerven, so das ich da mit der Reihe aufgehört habe.


Oh ja, deswegen les ich's ja ;) Nicht nur Fantasy-Klassiker, sondern ich lese zwischendurch gerne mal Klassiker generell, weil viele auch deswegen solche sind, weil sie zeitlos sind. Und man fächert seinen Horizont aus und sieht, wo nachkommende Autoren sich haben inspirieren lassen.

Und ich wollte A Wizard of Earthsea jetzt nicht schlecht machen. Es ist schon lesbar, vor allem vor dem Hintergrund, dass es ein genreweisender Klassiker ist, da erwarte ich auch nicht, dass es sich liest wie Joe Abercrombie. Hab schon schlimmeres gelesen. Aber mal schaun, ich habe momentan im Durchschnitt eine halbe Stunde Zeit zum Spaßlesen am Tag, daher dauern die 150 Seiten von A Wizard of Earthsea so ihre Zeit..


Schatten



Soo, als kleines Update: ich hab jetzt The Tombs of Atuan durch und bin bei The Farthest Shore und ich muss sagen, dass die von Band zu Band besser wurden, mMn. Tombs fing etwas meh an, wurde aber besser und besser [und am Ende habe ich die Protagonistin NICHT gehasst, was einiges heißen will :D ], und Farthest Shore hatte mich von der ersten Seite an. Was mich in Wizard of Earthsea gestört hat, nämlich die ewigen Infodumps und die sehr zähe Sprache, ist spätestens in Farthest Shore einer wirklich guten, ausgereiften Sprache gewichen und jetzt empfinde ich es als eine Wohltat, das zu lesen [eine interessante Umkehrung, muss ich sagen]. Und während Wizard komplett vorhersehbar war und Tombs großteils auch, weiß ich auf halbem Wege durch Farthest Shore nicht, wo das ganze enden soll.

Alles in allem würde ich sagen, dass ich das Earthsea Quartett [ja, ich weiß, es gibt noch mehr Bände, aber ich habe die Ombibus-Ausgabe mit der ersten vier] tatsäch, es überrascht mich selbst, weiter empfehlen würde. Nicht jedem, und unter dem Vorbehalt, dass es eher YA ist [obwohl.. mancher Erwachsener kann da auch einiges von lernen], aber unter diesem Gesichtspunkt haben die Bücher einige wichtige Dinge zu sagen und tun das auf eine Weise, die gut in die Story integriert ist. Ich bin sehr angetan von der Vielschichtigkeit der Charaktere, besonders in The Farthest Shore, was ein echter Quantensprung im Vergleich zu A Wizard of Earthsea ist :D

Ich habe meinen Plan, zwischendurch noch was anderes zu lesen, über Bord geworfen, und werde erstmal den Omnibus beenden. Bin mal auf Tehanu gespannt, scheint ein love-it-or-hate-it-Ding zu sein.


Schatten
"Always dream and shoot higher than you know you can do. Don't bother just to be better than your contemporaries or predecessors. Try to be better than yourself."
William Cuthbert Faulkner

"My definition of good literature is that which can be read by an educated reader, and reread with increased pleasure."
Gene Wolfe

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Schattenthron« (27. März 2014, 14:31)


1 685

Freitag, 28. März 2014, 11:54

Ich korrigiere: ich liebe The Farthest Shore.


Schatten
"Always dream and shoot higher than you know you can do. Don't bother just to be better than your contemporaries or predecessors. Try to be better than yourself."
William Cuthbert Faulkner

"My definition of good literature is that which can be read by an educated reader, and reread with increased pleasure."
Gene Wolfe

Bult

Coltaines Onkel

Beiträge: 3 430

Wohnort: Bin Kurpfälzer und kein Baadener

Beruf: Auf Coltaine aufpassen

  • Nachricht senden

1 686

Samstag, 29. März 2014, 17:58

Das Auge von Naga von Mark Hodder, mal eine etwas andere Fantasy Literatur :) man merkt das er Sir Conan Arthur Doyle gelesen hat XD
„Der Edle verneigt sich, aber beugt sich nicht.“ (Konfuzius)

Eskrimador

1 687

Sonntag, 30. März 2014, 16:46

Bin jetzt durch mit dem dem Earthsea Quartett, das sich las wie eine Earthsea Trilogie + Addendum, weil Tehanu komplett anders ist als die drei Bände davor XD

Wird trotzdem in die Liste meiner Lieblingsserien aufgenommen :D


Oh yeah, und jetzt ist Homeland von Cory Doctorow dran, frei nach dem Motto 'And now for something completely different..'


Schatten
"Always dream and shoot higher than you know you can do. Don't bother just to be better than your contemporaries or predecessors. Try to be better than yourself."
William Cuthbert Faulkner

"My definition of good literature is that which can be read by an educated reader, and reread with increased pleasure."
Gene Wolfe

Blutfliege

König der Narren

Beiträge: 2 524

Wohnort: Freiburg

Beruf: Steinmetz

  • Nachricht senden

1 688

Montag, 26. Mai 2014, 20:46

Ich hab jetzt auch mal mit Erdsee angefangen, gefällt mir bisher ganz gut... wobei ich sagen muss das mir das alles sehr schnell geht.

1 689

Dienstag, 27. Mai 2014, 00:04

Yeah, ein bisschen mehr Detail und sowas hätte dem ganzen wahrscheinlich gut getan. A Wizard of Earthsea hat gerade mal knapp 150 Seiten. Auch wenn die Folgebände in der Hinsicht besser sind [und eigentlich in jeglicher Hinsicht].

Ich stelle mir den ersten Band als eine gute Vorlage für ein anderes Medium vor - Grafische Novelle, Film, irgendwas anderes in der Art. Allerdings ist bisher jeglicher Versuch, das zu verfilmen, komplett in die Hose gegangen <_<


Schatten
"Always dream and shoot higher than you know you can do. Don't bother just to be better than your contemporaries or predecessors. Try to be better than yourself."
William Cuthbert Faulkner

"My definition of good literature is that which can be read by an educated reader, and reread with increased pleasure."
Gene Wolfe

1 690

Dienstag, 27. Mai 2014, 15:13

So bin gerade bei Per Anhalter durch die Galaxsis , also ist auf jeden Fall witzig -:D
Lang lebe Theol, Bagg, Kruppe und Iskral Pustll
Dass sie in diese großartige Serie noch den passenden Humor geben.

Blutfliege

König der Narren

Beiträge: 2 524

Wohnort: Freiburg

Beruf: Steinmetz

  • Nachricht senden

1 691

Donnerstag, 25. September 2014, 19:24

So ich habe die fünf Bücher rund um Erdsee fertig gelesen und muss sagen das mir die Kurzgeschichtensammlung fast am besten gefallen hat.
Ja die ersten drei Bände waren auch schwer in Ordnung aber mir dann doch zu Flach, oder besser gesagt wurde mir für manche Sachen zu viel ins Detail geschrieben, die in meinen Augen nicht so Wichtig sind.
Aber die Passage mit dem Gottkönig und dem Dunklen Gott hat mir da noch am besten gefallen
Das Fünfte Buch hat sich für mich wie zeitverschwendung angefühlt, da nonstop alles besprochen, und nochmals durchgekaut werden musste ... schade eigentlich den die Welt und Magie hat echt gute Ansätze
Komplette Zeitverschwendung war es aber nicht, Ged und Tehanu haben trotzdem ein Plätzchen bei meinen Lieblings Figuren bekommen :) !

So und jetzt habe ich mit Otherland dem ersten Band angefangen... hmm da lag der letze aSoIaF band und Otherland und ich konnte nicht zu GoT greifen...

Liebe Grüße

Bf

1 692

Donnerstag, 25. September 2014, 20:41

Ah, Earthsea.. Ich mag's =) Hab besseres gelesen, aber dafür, dass es aus den späten Sechzigern/frühen Siebzigern kommt (zumindest die ersten drei Bände) und vieles neu eingeführt hat in das Genre, hat es seinen Platz verdient. Anyway, was ich sagen will, ich mag's :D
Hab aber immer noch The Other Wind nicht gelesen, zugegebenermaßen.

Ich hab diese Woche es endlich mal geschafft, wieder was zum Spaß zu lesen (yay, Real Life <_< ), nämlich Dust von Elizabeth Bear, Band 1 der Jacob's Ladder Trilogie. Es kann sich irgendwie nicht entscheiden, ob's nun Sci-Fi oder Fantasy ist, aber es hat Angels In Space! Eeeh, ich meine, ich mag's, aber wahrscheinlich aus den völlig falschen Gründen ( :D ), weil mich kurz vor Ende des ersten Bandes weder Schreibstil noch Aufbau besonders vom Hocker hauen (aber ich bin verwöhnt, ich geb's zu), aber auch nicht so meh sind, dass ich nicht weiter lesen will. Mir ist, erstaunlicherweise, eine der Hauptprotagonisten ans Herz gewachsen, obwohl ich sie anfangs echt meh fand.


Schatten
"Always dream and shoot higher than you know you can do. Don't bother just to be better than your contemporaries or predecessors. Try to be better than yourself."
William Cuthbert Faulkner

"My definition of good literature is that which can be read by an educated reader, and reread with increased pleasure."
Gene Wolfe

Kapuze

Profi

Beiträge: 609

Wohnort: Unna

Beruf: Studierender Student

  • Nachricht senden

1 693

Sonntag, 19. Oktober 2014, 21:55

Ich lese zur Zeit Gyre von Clive Barker und bin wirklich angetan, kann ich auf jeden Fall sehr empfehlen. Auch wenn es nicht wirklich parallen gibt, erinnert es mich das Gefühl, dass ich während des lesens habe, an American Gods von Neil Gaiman (Ich liebe dieses Buch!).

1 694

Mittwoch, 22. Oktober 2014, 15:25

Nach "Return of the Crismon Guard" und "Der Übergang" ist jetzt "Die Zwölf" an der Reihe :)
It's not denial. I'm just selective about the reality I accept.

1 695

Dienstag, 17. März 2015, 09:20

Die Pilgerjahre des farblosen Herrn Tazaki von Haruki Murakami
It's not denial. I'm just selective about the reality I accept.

Bult

Coltaines Onkel

Beiträge: 3 430

Wohnort: Bin Kurpfälzer und kein Baadener

Beruf: Auf Coltaine aufpassen

  • Nachricht senden

1 696

Mittwoch, 26. August 2015, 20:34

Königsklingen von Joe Abercrombie
„Der Edle verneigt sich, aber beugt sich nicht.“ (Konfuzius)

Eskrimador

Anomandaris

First Son of Mother Dark

Beiträge: 10 151

Wohnort: Kurald Galain

Beruf: Student

  • Nachricht senden

1 697

Samstag, 19. September 2015, 14:43

Alles mögliche ... ^^

Ich bin so richtig angenervt, dass Stevens neues Buch schon so oft nach hinten verschoben wurde... :P

Na ja, gibt ja viele andere Fantasy und Sci Fi Bücher. Aber bisher habe ich noch nichts gefunden, was mich so an ein Buch fesselt wie das bei den Malazan Büchern der Fall ist. Schade eigentlich. ... Ok, Bakker mag ich auch sehr. Aber sonst... :nixweiss:
Mane of Chaos. Anomandaris. Lord of the Tiste Andii, who has looked down on a hundred thousand winters, who has tasted the blood of dragons, who leads the last of his kind, seated in the Throne of Sorrow and a kingdom tragic and fey.
Mod-Stimme ist rot :yoda:



Jeder hat das Recht auf seine eigene, falsche Meinung.

1 698

Samstag, 19. September 2015, 16:20

Ich bin so richtig angenervt, dass Stevens neues Buch schon so oft nach hinten verschoben wurde... :P
Ist es jetzt doch mehr als ein Jahr Schreibpause geworden?
Es ist eine Sache, mit gutem Beispiel voranzugehen, wenn dir ein halbes Dutzend Soldaten folgt.
Wenn es zehntausende sind, ist es etwas ganz anderes.

Das Leben des Dassem Ultor
Duiker

Das Reich der Sieben Städte, S. 443

1 699

Dienstag, 10. November 2015, 09:13

A storm of sword ... zu 50% durch


Ja ich weiß, spät, aber doch :)
It's not denial. I'm just selective about the reality I accept.

Bult

Coltaines Onkel

Beiträge: 3 430

Wohnort: Bin Kurpfälzer und kein Baadener

Beruf: Auf Coltaine aufpassen

  • Nachricht senden

1 700

Sonntag, 6. Dezember 2015, 01:01

Blutklingen von Abercrombie
„Der Edle verneigt sich, aber beugt sich nicht.“ (Konfuzius)

Eskrimador