Sie sind nicht angemeldet.

Anomandaris

First Son of Mother Dark

  • »Anomandaris« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 151

Wohnort: Kurald Galain

Beruf: Student

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 12. Juni 2016, 17:47

Fall of Light - Hat es schon jemand gelesen? (Spoiler-frei)

Hey Leute,

Ich habe mal angefangen ... und ich habe meine Mühe damit :(

Hab mich dann mal etwas "umgehört" in den Weiten des Webs...und anscheinend ist dieses Buch wohl wirklich sehr unterschiedlich aufgenommen worden (hab so einige Reviews von bisherigen Malazan Fans gelesen die mit FoL gar nicht warm wurden...und natürlich auch solche die es über den Klee loben). Gibts hier jemanden, der es schon durch hat und ein spoiler-freies Feedback geben kann? Wie fandet ihr es?
Ist für mich das erste Erikson Buch bei dem ich wirklich angestrengt versuche reinzukommen...und es mir bisher nicht gelungen ist. Ich bin fast schon geschockt :flucht:
Ich hoffe natürlich das ich noch reinfinde...vielleicht wenn ich dann mal etwas mehr Zeit habe mich auf das Buch einzulassen.

Wie dem auch sei....Meinungen?
Mane of Chaos. Anomandaris. Lord of the Tiste Andii, who has looked down on a hundred thousand winters, who has tasted the blood of dragons, who leads the last of his kind, seated in the Throne of Sorrow and a kingdom tragic and fey.
Mod-Stimme ist rot :yoda:



Jeder hat das Recht auf seine eigene, falsche Meinung.

Liossercal

Ewig Suchender

Beiträge: 2 274

Wohnort: Saarland

Beruf: Student

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 12. Juni 2016, 21:24

Bin erst auf Seite 160, kann aber auch sagen, dass er für mich schwierig ist, so richtig reinzukommen, die paar spannenden/interessanten Stellen reichen einfach nicht aus bis jetzt.
Ich melde mich mit Endfazit aber noch irgendwann zurück
"Like Anomander Rake, Osric was more dragon than anything else. They were kin in blood, if not in personality." HoC

"There were clouds closed fast round the moon. And one bye one, gardens died." tBh


3

Donnerstag, 16. Juni 2016, 10:53

Ich zitiere hier mal, was ich im grünen Forum zu dem Buch geschrieben habe:


Ich fand das Buch leider ziemlich enttäuschend. Erikson kann immernoch schreiben. Und in einzelnen Sequenzen Funktioniert das Buch auch - aber die Balance zwischen einer spannenden Handlung und der Behandlung philosophischer Themen ist Erikson hier verloren gegangen. Das Buch hat unglauchlich viele Handlungsstränge und man hat das Gefühl das jeder Wechsel mit einer tiefgründigen ethischen Analyse der Gesamtsituation aus Sicht des jeweiligen PoV Charakters begonnen werden muss, so das jedes mal wenn man meint, die Geschichte nimmt langsam fahrt auf, diese Dynamik direkt wieder abgewürgt wird. Auch tragen zuviele zu umfangreiche Handlungsstränge zur eigentlich erzählten Handlung wenig bis garnichts bei, versanden oder dienen ausschließlich als mehr schlecht als recht gelungene "comic relief" Schauplätze. Das dann noch das große Finale komplett off-screen stattfindet ist der letzte Sargnagel für ein Buch, dass nie so richtig weiss, was es eigentlich erzählen wollte, am Anfang und im Mittelteil einfach zu geschwätzig ist und dann am Ende keine Zeit mehr zu haben scheint. Wirklich traurig.
We rode on the winds of the rising storm,
we ran to the sounds of the thunder.
We danced among the lightning bolts,
and tore the world asunder.

4

Sonntag, 14. August 2016, 23:29

Assail, Dancers lament, Fall of light. Alle an mir vorbeigegangen. Ich war zu lange nicht mehr hier. :D Gleich mal bestellt und werde hier berichten, wie es mir gefallen haben wird.
Opals gems diamonds shards. Opals gems diamonds Shards!