Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Malazan. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Anomandaris

First Son of Mother Dark

Beiträge: 10 151

Wohnort: Kurald Galain

Beruf: Student

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 21. August 2007, 12:22

Hast du Gardens fertig gelesen, grrr ?

Und nach einem Buch schon darauf schliessen zu wollen, dass alles an den Haaren herbeigezogen ist, finde ich etwas gewagt. Erikson bindet einem halt nicht alles gleich auf die Nase, deshalb erfordert es etwas Ausdauer, die Fragen gelöst zu bekommen.

Absurdität? Nenne mal ein Beispiel bitte. Insgesamt trifft deine Kritik auf viele, wenn nicht gar alle Fantasygrundlagen zu.
Mane of Chaos. Anomandaris. Lord of the Tiste Andii, who has looked down on a hundred thousand winters, who has tasted the blood of dragons, who leads the last of his kind, seated in the Throne of Sorrow and a kingdom tragic and fey.
Mod-Stimme ist rot :yoda:



Jeder hat das Recht auf seine eigene, falsche Meinung.

thorondor

Anfänger

Beiträge: 37

Wohnort: salzburg, österreich

Beruf: sozialarbeiter

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 21. August 2007, 16:58

RE: Ist die Serie die richtige für mich?

Zitat

Original von grrr
Mir hat Gardens of the Moon überhaupt nicht gefallen, habe deshalb wieder mit der Serie aufgehört! Die Handlung ist viel zu sehr an den Haaren herbeigezogen... viel zu absurd das Ganze! aber kannst es ja mal ausprobieren!


nun, genau das absurde ist es, das mich so derart gefesselt hat. und auch ich hab mir am anfang, gerade bei GOTM oft gedacht: mescnh was kommt denn a nun daher??? am anfang wird dem leser schon sehr viel zugemutet, aber allmählich merkt man, wie man in die welt tiefer eintacuht und auch immer wieder antworten bekommt (wenn auch die fragen nicht unbdingt weniger werden;-)
aber gerade weil SE eine andere art von fantasy erzählt, weil vieles verglichen mit unserer welt sehr abgefahren ist, und vor allem auch, weil er NICHT den gängigen klichees von fantasy literatur entspricht, nimmt er eine ausnahmestellung ein.

kann es sein, dass dein nickname auf das lied von eis und feuer verweist?
wenn ja: auch ich lese diesen zyklus, und auch ich mag ihn sehr gerne. aber wenn ich ehrlich bin, dann ist george martin sehr normale fantasy, wenn auch auf einem weit höheren level als 99% seiner artgenossen.

23

Freitag, 24. August 2007, 13:03

Sooo außergewöhnlich ist Malazan nun auch nicht. Magier, Drachen, Untote, Ältere Rassen etc.
Die Sache mit den Gewirren/Sphären hat mich auch immer an Moorcocks "Corum" erinnert.

Was es besonders macht, ist seine Komplexität. Ein echtes opus magnus!

Und so richtig genießen kann man es, finde ich, erst beim Reread. Beim ersten Mal wird man wirklich gefordert, kein Buch, bei dem man abends vorm Pennen gehen mal 2,3 Seiten lesen kann. Dann checkt man gar nichts.
Würde auch sagen - @Übersetzer, sorry - dass die dt. Übersetzung teilweise sehr zu wünschen übrig lässt. Ich krieg immer die Krise, wenn sich die Akteure einer total modernen Sprache befleißigen, griechische oder lateinische Fremdwörter benutzen. Ein Begriff wie "Tautologie" (MoI, Quick Ben) hat in nem Fantasy-Buch auf deutsch nichts zu suchen. Im Original siehts anders aus. Englisch hat viel mehr latinisierte Wörter im normalen Sprachgebrauch als das Deutsche.

@Eis und Feuer: Ganz andere Art von Fantasy. Gemeinsam haben die beiden Zyklen die gewisse Brutalität und Schonungslosigkeit.
Die Katzen halten nur den für eloquent, der miauen kann

Daryl

Der Nager - Herold/Herald of High House Malazan.de

Beiträge: 1 155

Wohnort: Frick (CH)

Beruf: Medizinstudent

  • Nachricht senden

24

Sonntag, 16. März 2008, 15:15

Hallo zusammen,
so, hab nun den ersten Band der Malazan-Reihe beendet und bin nun auf Seite39 von Deadhouse Gates :D. Hab nun beschlossen, mich hier zu registrieren und mich ein wenig mit euch über die Geschichte zu unterhalten :). Bisher find ich die Reihe...hmmm...sagen wir mal, sehr speziell ;). Das Ganze hat Potential, könnte man sagen.
Das tönt jetzt vll. ein wenig zu kritisch, das erste Buch hat mir auf jeden Fall gefallen. Allerdings gibt es ein paar Dinge, die mich gestört haben, allem voran die fehlenden Beschreibungen der verschiedenen Wesen beim "Erstkontakt". Ich weiss, das ist eines der Erkennungsmerkmale der Reihe, dass eben nicht alles sofort erklärt wird, dass man erst nach und nach die Dinge versteht. Trotzdem mag ichs nicht wenn es in der Geschichte z.B. heisst: "Ah, da kommt ein Trell die Strasse rauf.", doch nirgends wird beschrieben, wie das Teil genau aussieht.
Das ist auch das, was ich mit "Potential" gemeint hab: ich hab immernoch die Hoffnung, dass sich die Entwicklung der Welt mehr und mehr auf die Hintergründe (z.B. auf die Geschichte oder Motivationen der einzelnen Völker/Rassen/etc) verschiebt anstatt einfach neue Geschöpfe einzuführen. So wärs mir möglich, das ganze etwas entspannter zu lesen. Vll. liegts auch bloss daran, dass ich die Geschichte bisher auf englisch lese. (Mich hats einfach gestört, dass die Bücher auf deutsch aufgeteilt wurden. Das hat mich schon bei Wheel of Time und Ice and Fire sehr genervt - hab desshalb alles auf englisch gelesen. Trotzdem scheint die Malazan-Reihe noch ne ganze Ecke anspruchsvoller zu sein, vll. hab ich ja gewisse Dinge einfach aus versehen überlesen oder falsch verstanden. Wird sich mit der Zeit hoffentlich auch legen ;).)
So, ich wende mich wieder meinem Buch zu, es gibt noch viel zu tun ^^
We do what we must, because we can.
For the good of all of us,
except the ones who are dead.
But there's no such crying over every mistake,
you just keep on trying 'till you run out of cake.
And the science get's done,
and you make a neat gun
for the people who are still alive.

McClane

Dem Genitiv sein Tod

Beiträge: 1 187

Wohnort: Speyer im schönen RLP

Beruf: Student

  • Nachricht senden

25

Sonntag, 16. März 2008, 15:25

:wink: Hallo erstmal von meiner Seite :bier:


Du hast recht. Die Reihe hat enormes Potential, ber eben auch eine enorm hohe Zahl an Charakteren, Rassen, Völkern, Städten etc pp.
Das ganze kann anfangs schon abschrecken und wenn mal wieder eine neue Rasse, oder mal wieder 30 neue Personen eingeführt werden kann das ganze zu aller erst schon etwas unübersichtlich werden - vor allem weil die ganze Reihe sehr komplex & verstrickt aufgebaut ist. Du wirst im Laufe der nächsten Bände alle Rassen genauer beschrieben bekommen, was dein "Problem" etwas beiseite schaffen wird. Sollte es dennoch Fragen geben, hier werden sie wohl in den dafür vorgesehenen Threads beantwortet. ;)

Naja viel Spaß beim Lesen und nicht verzagen, irgendwann klären sich alle Verständnisprobleme auf :D

:wink:
Dick Laurent ist tot!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »McClane« (16. März 2008, 15:26)


Daryl

Der Nager - Herold/Herald of High House Malazan.de

Beiträge: 1 155

Wohnort: Frick (CH)

Beruf: Medizinstudent

  • Nachricht senden

26

Sonntag, 16. März 2008, 15:33

Danke für die freundliche Begrüssung :bier: . Hab auch gleich noch ne Frage: Den ersten Band hab ich z.T auch deshalb recht gut ver- (oder über- ;) ) standen, weil ich im Zeifelsfall noch auf die Kapitelzusammenfassungen auf http://encylopaediamalazica.pbwiki.com/ zurückgreifen konnte. Hab z.B. bei ersten Auftritt von Crone nicht begriffen, dass sie ein Rabe ist ^^ (da war ich aber auch schon etwas müde :tongue:. Leider gibts die Zusammenfassungen nur für das erste Buch. Gibts irgendwo noch ne andere Seite, sie sowas bietet?
We do what we must, because we can.
For the good of all of us,
except the ones who are dead.
But there's no such crying over every mistake,
you just keep on trying 'till you run out of cake.
And the science get's done,
and you make a neat gun
for the people who are still alive.

McClane

Dem Genitiv sein Tod

Beiträge: 1 187

Wohnort: Speyer im schönen RLP

Beruf: Student

  • Nachricht senden

27

Sonntag, 16. März 2008, 15:36

Phu dazu kann ich jetzt nichts sagen...Da ich die Bücher imho erstmal auf Deutsch lese und daher keine Verständnisprobleme habe - bzw durch mehrfaches lesen die dann schließlich beheben kann - hab ich mich noch nicht umgehört bezüglich solcher Zusammenfassungen...Aber wenns auf der Seite schon eine für Band 1 gibt , denke ich werden die anderen bald folgen...;)
Dick Laurent ist tot!

Bult

Coltaines Onkel

Beiträge: 3 430

Wohnort: Bin Kurpfälzer und kein Baadener

Beruf: Auf Coltaine aufpassen

  • Nachricht senden

28

Sonntag, 16. März 2008, 15:37

Wenn dich an besten an Maschine oder rake die wissen sowas :D
„Der Edle verneigt sich, aber beugt sich nicht.“ (Konfuzius)

Eskrimador

29

Sonntag, 16. März 2008, 15:44

Bin zwar weder maschine noch Anomandaris, aber ich denke, wenn es dort keine für DG etc. gibt, dann auch sonst nirgendwo. Zumindest meines Wissens nach. Glaub aber, dass dran gearbeitet wird. Aber keine Garantie.

Ach ja, herzlich willkommen hier im Forum, Daryl :)


Schatten
"Always dream and shoot higher than you know you can do. Don't bother just to be better than your contemporaries or predecessors. Try to be better than yourself."
William Cuthbert Faulkner

"My definition of good literature is that which can be read by an educated reader, and reread with increased pleasure."
Gene Wolfe

Daryl

Der Nager - Herold/Herald of High House Malazan.de

Beiträge: 1 155

Wohnort: Frick (CH)

Beruf: Medizinstudent

  • Nachricht senden

30

Sonntag, 16. März 2008, 15:46

Ok, danke für den Tipp ^^

Hab jetzt grad noch den Übersetzungesfragen-Thread überflogen, also teilweise sind die Namen ja wirklich grausam übersetzt 8o! Da bin ich wirklich froh, dass ich mir das Ganze auf englisch antuh. Ich mein Whiskeyjack zu Elster geht ja noch, aber Sorry hätt man doch lieber den englischen Namen gelassen, Leida tönt für mich etwas österreichisch :P (ich bin Schweizer ;)). Und Crone zu Scharteke... :eek5:
We do what we must, because we can.
For the good of all of us,
except the ones who are dead.
But there's no such crying over every mistake,
you just keep on trying 'till you run out of cake.
And the science get's done,
and you make a neat gun
for the people who are still alive.

McClane

Dem Genitiv sein Tod

Beiträge: 1 187

Wohnort: Speyer im schönen RLP

Beruf: Student

  • Nachricht senden

31

Sonntag, 16. März 2008, 15:52

Ja is richtig, die Namen sind nicht immer aller erste Sahne. Ich frag mich sowieso, waum man die Originalnamen nicht bei sich belassen kann. Ich meine Namen sind Namen...da gibts für mich keinen Grund sie abzuändern, vor allem weil dann meistens der Witz verloren geht... :(
Dick Laurent ist tot!

32

Sonntag, 16. März 2008, 15:56

Naja, ich find's schlimmer, in einem deutschen Text nur englische Namen zu lesen.. Außerdem find ich die möglichst gut übersetzt, in den meisten Fällen. Aber das ist Geschmackssache.

Und nein, nicht noch so einer.. *mit dem Kopf auf die Tischplatte knall*
..nicht böse gemeint, Daryl ;)


Schatten
"Always dream and shoot higher than you know you can do. Don't bother just to be better than your contemporaries or predecessors. Try to be better than yourself."
William Cuthbert Faulkner

"My definition of good literature is that which can be read by an educated reader, and reread with increased pleasure."
Gene Wolfe

McClane

Dem Genitiv sein Tod

Beiträge: 1 187

Wohnort: Speyer im schönen RLP

Beruf: Student

  • Nachricht senden

33

Sonntag, 16. März 2008, 16:00

Naja, bei manchen Namen ist es ja noch zu verstehen, aber bei manchen versteh ich nicht warum der Name jetzt ist wie er ist - ohne Bezug zum Original. Crone hätte man ja Vettel nennen können, wenn mans schon übersetzen muss :D
Dick Laurent ist tot!

34

Sonntag, 16. März 2008, 16:04

Scharteke = Vettel, aber das hat gero schon im Übersetzer-Thread erklärt :)
Na, wie gesagt, ist letztlich Geschmackssache :)


Schatten
"Always dream and shoot higher than you know you can do. Don't bother just to be better than your contemporaries or predecessors. Try to be better than yourself."
William Cuthbert Faulkner

"My definition of good literature is that which can be read by an educated reader, and reread with increased pleasure."
Gene Wolfe

Daryl

Der Nager - Herold/Herald of High House Malazan.de

Beiträge: 1 155

Wohnort: Frick (CH)

Beruf: Medizinstudent

  • Nachricht senden

35

Sonntag, 16. März 2008, 16:05

@McClane, ganz meine Meinung. Hab nichts gegen gute Übersetzungen (an Fäustling hab ich z.B. überhaupt nix auszusetzen, der Name ist klar dem Wahnsinn des Autors zuzuschreiben :D), und wenn Rope statt Strick oder Galgen halt Seil heisst ist das kein Weltuntergang, aber teilweise läufts dann hat doch ein wenig aus dem Ruder...siehe eben Crone


Edit: Ok, dann hats doch Sinn, wenigstens für meinen 90jährigen Grossvater :angel: . Ich finds trotzdem keine geschickte Wahl ;)
We do what we must, because we can.
For the good of all of us,
except the ones who are dead.
But there's no such crying over every mistake,
you just keep on trying 'till you run out of cake.
And the science get's done,
and you make a neat gun
for the people who are still alive.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Daryl« (16. März 2008, 16:06)


Winter

...is Coming

Beiträge: 341

Wohnort: Köln

Beruf: Medizinstudentin

  • Nachricht senden

36

Sonntag, 16. März 2008, 16:29

Mir gefallen die Namen im Deutschen auch sehr gut. Bei englisch belassenen Namen wären viele Missverständnisse aufgekommen, ich hätte zum Beispiel bei Whiskeyjack eher an was anderes als einen Vogel gedacht...
Und was passiert wenn man englische Namen belässt sieht man ja bei ASoIaF, da ist das schauderhaft gelöst, wie ich finde.

Aber jedem seine Meinung!


(Und sorry fürs OT!)

P.S. Willkommen im Forum, Daryl!

McClane

Dem Genitiv sein Tod

Beiträge: 1 187

Wohnort: Speyer im schönen RLP

Beruf: Student

  • Nachricht senden

37

Sonntag, 16. März 2008, 16:35

Bei ASoIaF hat ja aber auch zwischenzetlich der Übersetzer gewechselt etc, der eine hat die Namen übesetzt der andere nicht oder anders wie sein Vorgänger...das sollte man dann in der Tat vermeiden...
Dick Laurent ist tot!

38

Sonntag, 16. März 2008, 16:37

Das Thema hatten wir erste mit Gerd besprochen gestern, wenn innerhalb von Reihen die Uebersetzer gewechselt werden,....meist wird dann nur schlampig vergangenes Ueberprueft und lieber mit dem eigenem Stil uebersetzt.

Zum Leid der Reihe.
Liebe ist nur etwas fuer die Traeumenden, ...
... Die Macht der Träume erstreckt sich nur auf ihr eigenes Reich.
In der Wirklichkeit zählen nur Taten.



Daryl

Der Nager - Herold/Herald of High House Malazan.de

Beiträge: 1 155

Wohnort: Frick (CH)

Beruf: Medizinstudent

  • Nachricht senden

39

Sonntag, 16. März 2008, 16:38

Was ist denn an Song of Ice and Fire so schlimm? Habs zwar nur auf englisch, aber irgendwie kann ich mir nicht ganz vorstellen, was man an Namen wie Jon, Catelyn, Petyr oder Neddard gross falsch machen kann. Aber Übersetzer sind ja wie man weiss zu allem fähig ;)
We do what we must, because we can.
For the good of all of us,
except the ones who are dead.
But there's no such crying over every mistake,
you just keep on trying 'till you run out of cake.
And the science get's done,
and you make a neat gun
for the people who are still alive.

Winter

...is Coming

Beiträge: 341

Wohnort: Köln

Beruf: Medizinstudentin

  • Nachricht senden

40

Sonntag, 16. März 2008, 18:09

Die Vornamen sind auch nicht das Problem. Mich stört es halt, dass es King's Landing heißt, aber dann die Weite, oder Red Keep aber dann gibts nen Wolfswald . So inkonsequent... Varys, Meister der Ohrenbläser, Fecht-Sie... Es gibt mMn zuviele Entgleisungen. Aber ich bin eh kein Fan der deutschen Übersetzung, die englischen Bände sind einfach besser. Ausserdem sind in den deutschen Ausgaben jede Menge Rechtschreibfehler drin. So wechselt Beric Dondarrion in einem Kapitel dreimal die Schreibweise, oder Arya heißt auf einmal Ayra oder gleich Asha... Nene. :wall:

Ich hab mich allerdings bei SdG noch nicht an die englischen getraut. Aber hier gefällt mir auch die Übersetzung!