Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Malazan. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Montag, 7. August 2006, 12:25

Genau, Erdmagie ist doch älter, oder?
Und Otataral hat auf ältere Magie keine Auswirkung ...
Und auf Rakes Geirr (Kurald Galain, ebefalls Älter) hatte die Vergiftung auch keine bzw. nur sehr geringe Auswirkungen, wenn ich mich nicht irre ...


Aktuelle Lektüre: Deadhouse Gates
Serien: MADDRAX, Professor Zamorra, Perry Rhodan NEO, Perry Rhodan (Posbi-Zyklus)

Anomandaris

First Son of Mother Dark

Beiträge: 10 151

Wohnort: Kurald Galain

Beruf: Student

  • Nachricht senden

22

Montag, 7. August 2006, 12:31

Achtung, das Schamanen Zeugs hat sogar häufig gar nix mit Gewirren zu tun! Es gibt nämlich noch andere Formen der Magie. Die ganzen Hexen und Schamanen machen das...so mit Geistern usw.
Menschen (auch Barghast nicht) können nämlich keine älteren Gewirre benutzen so weit bisher bekannt.
Und falls die Vergiftung wirklich von Otataral käme, dürften die älteren Gewirre gar nicht angegriffen werden. So wie ich das in Erinnerung habe, ist die Vergiftung wirklich durch den VG mit Hilfe von Chaos erzeugt worden.
Mane of Chaos. Anomandaris. Lord of the Tiste Andii, who has looked down on a hundred thousand winters, who has tasted the blood of dragons, who leads the last of his kind, seated in the Throne of Sorrow and a kingdom tragic and fey.
Mod-Stimme ist rot :yoda:



Jeder hat das Recht auf seine eigene, falsche Meinung.

23

Montag, 7. August 2006, 12:44

... das das Schamamnenzeugs :) nichts mit Gewirren zu tun hat bzw. haben muss, damit bin ich einverstanden. Otataral wirkt dagegen aber, glaube ich zumindest, auch nicht.
Wie weit waren Ältere Gewirre eigentlich von der Vergiftung betroffen? Rake konnte KG doch noch munter einsetzen, oder irre ich mich jetzt?
Und ich bestreite nicht, dass jeder sagt, Chaos hat die Gewirre vergiftet, aber vielleicht ist Otataral ja eine bestimmte Form von Chaos (ok jetzt wird es langsam abstrus).


Aktuelle Lektüre: Deadhouse Gates
Serien: MADDRAX, Professor Zamorra, Perry Rhodan NEO, Perry Rhodan (Posbi-Zyklus)

Anomandaris

First Son of Mother Dark

Beiträge: 10 151

Wohnort: Kurald Galain

Beruf: Student

  • Nachricht senden

24

Montag, 7. August 2006, 13:02

Ja, da hast du recht, gegen dieses Schamanenzeugs *g* wirkt Otataral meines Wissens auch nicht. Hab ich auch nicht behaupten wollen ^^
Hmm daran kann ich mich jetzt gar nicht mehr so genau erinnern...also mindestens in MoI macht Rake ja zb. noch ein full unveiling von KG...also von da her.
lol...ja, jetzt wirds doch sehr abstrus *g* Obwohl man Otataral wohl wirklich von zwei Seiten her sehen kann. Auf die eine Seite ist es fast eine Art Balance bringendes Element...es ist ein Gegenpart zur Magie, die sehr viel Macht beinhaltet und fast schon überhand nimmt...also wirkt Otataral ausgleichend --> Balance.
Auf die andere Seite, ist es ein Fremdkörper, etwas, dass nicht ursprünglich zu dieser Welt (Wu) gehört und somit kann es durchaus ein Element des Chaos sein im ganzen Gefüge. Da es unerwartete Ergebnisse erzielt --> Chaos.

Verzwickt, wie immer bei SE :D
Mane of Chaos. Anomandaris. Lord of the Tiste Andii, who has looked down on a hundred thousand winters, who has tasted the blood of dragons, who leads the last of his kind, seated in the Throne of Sorrow and a kingdom tragic and fey.
Mod-Stimme ist rot :yoda:



Jeder hat das Recht auf seine eigene, falsche Meinung.

25

Montag, 7. August 2006, 13:11

Andererseits erzeugt Bosheit in BH durch das volle Anwenden ihrer Gewirre, dass Otataral entsteht, welches die Schutzzauber, die Dejim feshalten neutralisiert.

Seit dem stell ich mir Otataral immer als eine Überdosis Magie vor, die implodiert und eine Art schwarzes Loch entstehen läßt, in dem magie einfach absorbiert wird. Ähnlich wie das bei Licht und Materie in den echten Schwarzen Löchern passiert ...
Und von einer "Überdosis Magie" ist Chaos ja nicht so weit entfernt.


Aktuelle Lektüre: Deadhouse Gates
Serien: MADDRAX, Professor Zamorra, Perry Rhodan NEO, Perry Rhodan (Posbi-Zyklus)

Anomandaris

First Son of Mother Dark

Beiträge: 10 151

Wohnort: Kurald Galain

Beruf: Student

  • Nachricht senden

26

Montag, 7. August 2006, 13:17

Zitat

Original von Sed'aran
Andererseits erzeugt Bosheit in BH durch das volle Anwenden ihrer Gewirre, dass Otataral entsteht, welches die Schutzzauber, die Dejim feshalten neutralisiert.



Hmm ok, das hab ich anders gelesen. Ich glaube nicht, dass sie das Otataral mit ihrer Magie erzeugt hat. Sie hat das Ritual beendigt und darauf wurde Otataral freigesetzt. Also so hab ich das interpretiert :gruebel:

Hmm, das Problem mit der Überdosis Magie ist doch, dass dann bei nem full unveiling zb. immer Otataral entstehen müsste...denn was wenn nicht das wäre einer Überdosis an Magie?!
Und wieso sollte Chaos nicht weit von Überdosis Magie entfernt sein? Die Schlussfolgerung seh ich nicht ganz. Ich denke eher, dass sehr viel Magie einfach irgendwan ne kritische Masse erreicht...sehr viel Energie...wie bei ner Atomexplosion. Das würd ich aber nicht als Chaos bezeichnen :nixweiss:
Mane of Chaos. Anomandaris. Lord of the Tiste Andii, who has looked down on a hundred thousand winters, who has tasted the blood of dragons, who leads the last of his kind, seated in the Throne of Sorrow and a kingdom tragic and fey.
Mod-Stimme ist rot :yoda:



Jeder hat das Recht auf seine eigene, falsche Meinung.

27

Montag, 7. August 2006, 13:50

Muss nochmal nachlesen, aber ich glaube, Bosheit öffnet mehrere Gewirre gleichzeitig ...
Aber seis drum, das mit Chaos und Otataral war ja eh nur ne spinnete Idee von mir ...
Aber meine "Schwarze-Loch-Theorie" lass ich mir nicht wegnehmen! :P


Aktuelle Lektüre: Deadhouse Gates
Serien: MADDRAX, Professor Zamorra, Perry Rhodan NEO, Perry Rhodan (Posbi-Zyklus)

Anomandaris

First Son of Mother Dark

Beiträge: 10 151

Wohnort: Kurald Galain

Beruf: Student

  • Nachricht senden

28

Montag, 7. August 2006, 16:25

Zitat

Original von Sed'aran
Aber meine "Schwarze-Loch-Theorie" lass ich mir nicht wegnehmen! :P


Musst du ja auch nicht :D ...aber n bisserl genauer darlegen, damit wir mit diskutieren können...oder vielleicht dir doch deine Irrwege aufzeigen können :P ;)

Was mir auf jeden Fall gerade dazu einfällt bzw auffällt...es wäre sicherlich ein sehr selektives schwarzes Loch *g*
Mane of Chaos. Anomandaris. Lord of the Tiste Andii, who has looked down on a hundred thousand winters, who has tasted the blood of dragons, who leads the last of his kind, seated in the Throne of Sorrow and a kingdom tragic and fey.
Mod-Stimme ist rot :yoda:



Jeder hat das Recht auf seine eigene, falsche Meinung.

29

Montag, 7. August 2006, 16:44

Was gibt es da näher zu erläutern? ?(
Jemand benutzt eine Überdosis Magie (mehrere Gewirre voll entfesselt z.B). KRAWUMMMM. Alles implodiert - die Magie verschlingt sich selbt - und zukünftig jede Form von schwächerer (jüngerer) Magie, wie ein schwarzes Loch. Schwupps haben wir Otataral.

Auf den Zusammenhang mit dem Chaos besteh ich ja nicht. Bin ja schon zu Konzessionen bereit.


Aktuelle Lektüre: Deadhouse Gates
Serien: MADDRAX, Professor Zamorra, Perry Rhodan NEO, Perry Rhodan (Posbi-Zyklus)

maschine

Moderator Admini Gratia

Beiträge: 3 125

Wohnort: Mannheim

Beruf: Student

  • Nachricht senden

30

Montag, 7. August 2006, 16:56

Hm, das war doch meine ich auch eine der Erklärungen, die von Heboric oder einem anderen Gelehrten angebracht wurden, wenn ich mich recht entsinne

Ansonsten muss ich erstmal meinen Reread und die folgenden Bände abwarten
Sadness is just another word for not enough coffee
Dilbert

Gerade am Lesen dran:
The Wizard von Gene Wolfe
Meine Büchersammlung
Meine DVD-Sammlung

Anomandaris

First Son of Mother Dark

Beiträge: 10 151

Wohnort: Kurald Galain

Beruf: Student

  • Nachricht senden

31

Montag, 7. August 2006, 17:02

Hmm... d.h. also, dass aber nur elder Magic Otataral erzeugen kann? Und was du auch bedenken solltest: So Wesen die mehrere Gewirre entfesseln (und das auch noch voll) können, gibts seeeeehr wenige. Besonders da du ja anscheinend die jüngeren Gewirre noch wie ausschliesst. Darum würd ich sagen, ist die Theorie eher unwahrscheinlich.
Ausserdem halt ich es immer noch vom Standpunkt der Logik aus für unwahrscheinlich...deine Argumentation würde ja so gehen:

seeehr viel Magie auf einen Haufen ----> wird zu Anti-magie

Die liegen sich doch meines erachtens diametral gegenüber...sind also wie Wasser und Feuer, Erde und Luft (um mal mit den Elementen zu argumentieren *g*).

Your turn :D
Mane of Chaos. Anomandaris. Lord of the Tiste Andii, who has looked down on a hundred thousand winters, who has tasted the blood of dragons, who leads the last of his kind, seated in the Throne of Sorrow and a kingdom tragic and fey.
Mod-Stimme ist rot :yoda:



Jeder hat das Recht auf seine eigene, falsche Meinung.

32

Montag, 7. August 2006, 17:17

Also, ein schwarzes Loch entsteht, wenn ein Stern (der zuviel Materie angehäuft hat) implodiert. Ok, Physik-Grundkurs ist lange her, aber so ähnlich war das. Und dann saugt es alle Materie in sich auf.
Ähnlich ist es meiner Ansicht nach beim Otataral, nur halt mit Magie. Die wird aufgesaugt und damit verpufft ihre Wirkung.
Und das es nur mit Älteren Gewirren funktioniert widerspricht meiner These nicht, sondern unterstützt sie, da Otataral ja sehr selten ist. Ausser natürlich auf der Otataral Insel, aber da scheint es ja vor langer Zeit vielleicht einen größeren "Unfall" mit Magie gegeben zu haben. Oder es war einfach ein fehlgeschlagenes Experiment ...


Aktuelle Lektüre: Deadhouse Gates
Serien: MADDRAX, Professor Zamorra, Perry Rhodan NEO, Perry Rhodan (Posbi-Zyklus)

Anomandaris

First Son of Mother Dark

Beiträge: 10 151

Wohnort: Kurald Galain

Beruf: Student

  • Nachricht senden

33

Montag, 7. August 2006, 18:55

Ja eben, ein Stern der zuviel Materie anhäuft wird zum schwarzen Loch...er hat sooo viel Materie, dass er alles ansaugt (im Grunde genommen bleibt aber alles beim Alten...es wird nichts "verändert"). Aber das verhält sich bei Otataral ja nicht so...sondern es müsste bei der Analogie von dir aus seeehr viel Magie plötzlich was anderes werden...was komplett anderes, das Entgegengesetzte sogar. Und das macht schlichtweg keinen Sinn. Also ist die Analogie zum schwarzen Loch fehlerhaft ;) Die Magie wird nämlich zb. auch negiert und nicht vom Magier abgesaugt...ist auch nochmal ein Unterschied *g* Auf englisch hiess das jeweils so schön : "Magic deadening effect of Otataral"

Also unterstützen tut sie sie nicht, finde ich. Und das grösste Problem...Otataral ist ja anscheinend ein Fremdkörper auf Wu...die Magie aber nicht. Wenn also Otataral aus implodierter Magie wäre, um mal dein Bild zu verwenden, wäre es aber immer noch von dieser Welt. Also ein Widerspruch zu deiner Theorie.

Otataral kommt übrigens soweit wir wissen nur von der "Insel" (ist eher ein Subkontinent), wurde aber halt schon in die Welt getragen.
Mane of Chaos. Anomandaris. Lord of the Tiste Andii, who has looked down on a hundred thousand winters, who has tasted the blood of dragons, who leads the last of his kind, seated in the Throne of Sorrow and a kingdom tragic and fey.
Mod-Stimme ist rot :yoda:



Jeder hat das Recht auf seine eigene, falsche Meinung.

maschine

Moderator Admini Gratia

Beiträge: 3 125

Wohnort: Mannheim

Beruf: Student

  • Nachricht senden

34

Montag, 7. August 2006, 19:27

Wie wäre es denn, wenn das Otataral einfach übersättigt wäre?
Es hat soviel Magie aufgenommen, dass einfach nicht mehr aufgenommen werden kann, was sich auch auf die nähere Umgebung auswirkt
Sadness is just another word for not enough coffee
Dilbert

Gerade am Lesen dran:
The Wizard von Gene Wolfe
Meine Büchersammlung
Meine DVD-Sammlung

35

Montag, 7. August 2006, 22:12

Bonehunters Zitat, p.11, Prologue

Zitat


She said: "In the name of the Warren of Starvald Demelain, I invoke the ritual of release." And from her words descended, through dead tree root, through stone and sand, dissolving ward after ward, a force of entropy, known to the world as otataral.


Also, soweit ich das hier sehe, wird das Otataral durch das Anwenden von Magie erzeugt, genauer gesagt aus Starvald Demelain, der Mutter aller Gewirre ...
Und mit dem schwarzen Loch meine ich, das das Otataral einfach immer mehr Magie aufnimmt, ansaugt und damit verschlingt, so dass sich ihre Wirkung nicht mehr entfalten kann. Ältere Magie schafft es irgendwie diesem "Ansaugprozess" zu entkommen, jüngere nicht.


Aktuelle Lektüre: Deadhouse Gates
Serien: MADDRAX, Professor Zamorra, Perry Rhodan NEO, Perry Rhodan (Posbi-Zyklus)

Anomandaris

First Son of Mother Dark

Beiträge: 10 151

Wohnort: Kurald Galain

Beruf: Student

  • Nachricht senden

36

Montag, 7. August 2006, 22:46

Jup, hab den Quote auch mal nachgelesen...und ich halte es immer noch für einen Mechanismus der durch ihr beendigen des Rituals ausgelöst wird (den die Namless Ones schon ano dazumals bereit gemacht haben bei Beendigung der Fesselung), und nicht, dass sie mit SD direkt Otataral erzeugt. Aber das kann man natürlich lesen wie man will...ich werd wohl mal Bill fragen, vielleicht weiss der da genaueres...
Und SD ist nicht die Mutter aller Gewirre...sie war nur das Erste. Was allerdings in MoI wieder sehr in Frage gestellt wird. Denn da sagt K'rull so etwas wie "SD and KG, Twin Hearts of beginning..." oder so was in der Art. Muss mal Fisher fragen, der kennt die Stelle auswendig ^^
Mane of Chaos. Anomandaris. Lord of the Tiste Andii, who has looked down on a hundred thousand winters, who has tasted the blood of dragons, who leads the last of his kind, seated in the Throne of Sorrow and a kingdom tragic and fey.
Mod-Stimme ist rot :yoda:



Jeder hat das Recht auf seine eigene, falsche Meinung.

37

Dienstag, 8. August 2006, 08:50

Ich wußte, dass du auf die Mutter aller Gewirre anspringst, Anomandaris! :D
Na ja, du hast ja schon recht, zumindest was Kurald Galain angeht, das entsammt wohl nicht aus SD, aber die anderen schon. Am Anfang von BH wird ja gesagt, dass K'rul die anderen Gewirre mit Hilfe der Eleint und ihres Gewirrs gebastelt hat. Emurlahn wird ja sogar namentlich erwähnt.
Und ich glaube auch, dass jedem Eleint ein Gewirr zugeordnet ist, welches er/sie erschaffen hat, zumindest hat es den Anschein, dass es so ist. Das ist auch common sense im englischen Forum. Aber falls wir das diskutieren wollen, sollten wir vielleicht einen neuen Thread aufmachen. Oder wir lassen es einfach mal dahingestellt, da ich auch keine weiteren Argumente und Zitate dazu habe.

Ach ja. Bill? Wer ist eigentlich Bill?

Und meine Schwarze-Loch-Theorie behalt ich erst mal trotzdem. Mir gefällt sie.
*trotzig das Zimmer verläßt*


Aktuelle Lektüre: Deadhouse Gates
Serien: MADDRAX, Professor Zamorra, Perry Rhodan NEO, Perry Rhodan (Posbi-Zyklus)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Sed'aran« (8. August 2006, 08:52)


38

Dienstag, 8. August 2006, 11:08

Servus Mitlesende,

eine frohe Botschaft:

ich lese heute abend den 9ten Band (frisch eingetroffen, hähähä) , und zwar mal mit dem Hintergedanken, dass der VG dieser Drache (und eine Sie ;)) ist.

Mal sehen, ob man dann neue "Beweise" liefern kann =))

Zum Otataral:

Es wird doch im 7ten Band von Perl (oder Kalam) angedeutet, dass Otataral, wenn es heiss wird, magische Energie praktisch addiert bzw. sie nicht aufsaugt sondern in einer besonders heftigen, unkontrollierbaren Reaktion entlädt.

Übrigens, wenn Otataral durch die Anwendung von SD entstehen sollte, dann müsste es das Otataral ja schon immer gegeben haben,oder?

Wo stand denn nochmal, dass das Otataral in die Welt kam (und warum)?

Ich könnte mir gut vorstellen, dass es halt auf der Otataralinsel sehr auffällig war, weil die Jaderiesen abgewehrt werden mussten. Aber es könnte doch überall mehr oder weniger vorhanden sein, quasi überall dort, wo SD in großem Maße angewendet wurde.

---

Einen Aspet von Otataral halte ich aber für besonders wichtig:

Es negiert ("tötet ab") nicht nur Magie, sondern es verleiht auch besondere Fähigkeiten, wie z.B. die Kräfte zur Selbstheilung.

Und es scheint auch den Geist zu verändern (siehe den Assassinen aus Darujhistan, der sich mit dem Pulver eingerieben hat).
Auch die Teblor geraten ja in einen Kampfrausch etc. durch die Anwendung von Otataral.

Und sie habe eine gesteigerte Ausdauer beim äh, Fortpflanzen ;)

Demnach scheint Otataral vielleicht Magie aufzusaugen, und gibt sie in anderer Form wieder ab.

Der Otataral-Drache wäre demnach eine äußerst fruchtbare Kampfmaschine, vor dem sich (wer auch immer) zu recht fürchten sollte ;))

Soviel erstmal, euer Loquentius

39

Dienstag, 8. August 2006, 11:25

Zitat

Original von Loquentius
Wo stand denn nochmal, dass das Otataral in die Welt kam (und warum)?

Ich könnte mir gut vorstellen, dass es halt auf der Otataralinsel sehr auffällig war, weil die Jaderiesen abgewehrt werden mussten. Aber es könnte doch überall mehr oder weniger vorhanden sein, quasi überall dort, wo SD in großem Maße angewendet wurde.



In HoC, in der zweiten Hälfte, kann aber keine genaue Seite nennen, da ich mein Buch immer noch verliehen habe^^

Am Laederon-Plateau gibt es ja auch Otataral, den die Teblor nutzen.

Da fällt mir ein: Welches Gewirr haben die Tiste Edur auf dem Schiff benutzt? Karsa ist da ja so durch spaziert, ohne mit der Wimper zu zucken, und später wird gesagt, das hätte am Otataral in/an seinem Körper gelegen.


Schatten
"Always dream and shoot higher than you know you can do. Don't bother just to be better than your contemporaries or predecessors. Try to be better than yourself."
William Cuthbert Faulkner

"My definition of good literature is that which can be read by an educated reader, and reread with increased pleasure."
Gene Wolfe

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Schattenthron« (8. August 2006, 11:26)


40

Dienstag, 8. August 2006, 11:36

Die Edur haben doch sicher KE benutzt, oder? - KE ist ja stark fragmentiert, vielleicht kann Otataral daher seine Wirkung entfalten...
~ lese im Moment: The Blood Knight (Greg Keyes)