Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Malazan. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Threepwood

unregistriert

1

Dienstag, 23. Mai 2006, 23:16

Rezis

Von Band eins war Pat ja recht angetan. Wie ihm wohl Deadhouse Gates gefallen hat?

Zitat

Fans have compared Gardens of the Moon as a train wreck. Perhaps it is, but what a ride!;-) In Deadhouse Gates, however, Erikson is in perfect control. The narrative is more structured, which makes the tale easier to follow. [...] From what is gradually unfolding as the story progresses, I perceive that this could well be the most ambitious work of fantasy ever written. [...] Deadhouse Gates stands on a far higher plane than most fantasy novels. Beyond the shadow of a doubt, it is one of the best fantasy books I've ever read!


Ich bin mir nicht sicher, aber ich glaube, es hat ihm gefallen... :mrgreen:


Gruß,

Threepwood, Untertreiber