Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Malazan. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 22. Oktober 2006, 02:20

Tehol

Nachdem hier schon an verschiedenen Stellen angeklungen ist, dass der gute Tehol sich nicht gerade größter Beliebtheit erfreut, muss ich nun doch mal eine Lanze für ihn brechen. Ich finde, dass letzendlich doch der richtige der drei Brüder das Ende der Gezeiten der Nacht überlebt. Während Brys vorallem seiner Ehre verpflichtet ist und Hull nur seiner Rache lebt, ist Tehol eigentlich der "menschlichste" von ihnen. Selbst von seltener Genügsamkeit, sorgt er sich um das Wohlergehen anderer (z.B. Shurq oder Ublala) und nimmt in Robin-Hood-Manier von den Reichen (wie Gerun) um den Armen zu helfen (Umsiedlung). Sicher kann man über seine Dialoge mit Bagg geteilter Meinung sein, das ist Geschmacksache, ich finde sie sehr komisch in ihrer Absurdität.
Eine Sache ist mir im Zusammenhang mit ihm und seinem Bruder Brys nicht ganz klar: Was hat es mit der Bewahrung der Namen durch Brys und die Übertragung an Tehol auf sich ? Wurde darauf irgendwo eingegangen und ich habe es überlesen ? :nixweiss:
Jedenfalls scheint das - wie auch das Interesse Maels an ihm, das sicher nicht nur dessen Zerstreuung dient - ja ein Anhaltspunkt dafür zu sein, dass er auch im weiteren eine Rolle spielen wird. :)
Stell Dir vor, Du stiegest im Traum zum Himmel auf und pflückest eine wunderschöne Blume. Und Du erwachest und hieltest sie in Deiner Hand.
Ah, was dann ...

2

Sonntag, 22. Oktober 2006, 16:18

Als offizieller Gründer des Tehol/Kruppe/ Iskaral Pust Fanclubs pflichte ich dir da natürlich bei ;-)
Ich finde diesen Charakter, der absolut nichts zu tun scheint und sich total verwirrt gibt, dann aber im Hintergrund riesen Dinger raushaut, einfach nur genial.

Die Namen sind die der alten Götter, an die keiner mehr glaubt und die diese Denkmäler im Meer haben mit ihren Namen drauf. Der Wächter übergibt Brys diese, damit sich jemand ihrer erinnert, weil sonst ihre Existenz endet.

Steht irgendwo in der Mitte des Buches.
"It is time to let our voices be heard regarding the intrusion of religion in our schools and politics."

Elster

Fortgeschrittener

Beiträge: 392

Wohnort: the Old Guard

Beruf: Soldier

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 22. Oktober 2006, 16:22

Für mich waren Tehol und Bagg eindeutig das Highlight von Midnight Tides!

Saukomisch, hab teilweise sogar lauter gelacht als bei Pratchett Büchern.
War sehr überrascht als ich auf dieses Forum traf und dort soviel harte Kritik an Erikson's "comic relief" lesen musste. Ist wohl Geschmackssache, für mich wäre ohne die beiden Midnight Tides aber mit Abstand der schwächste Band der Reihe.

*wartet auf Anomandaris frustrierte Antwort zu dem Thema* :D
...
He was of the Old Guard,
commanding the honed edge
of Empire's fury,
and so in stepping down
but not away
he remained the remembrance
before her eyes, the curse
of conscience she would not stand.
...

Anomandaris

First Son of Mother Dark

Beiträge: 10 151

Wohnort: Kurald Galain

Beruf: Student

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 22. Oktober 2006, 19:28

Zitat

Original von Elster

*wartet auf Anomandaris frustrierte Antwort zu dem Thema* :D


Na dann wollen wir Elster doch nicht enttäuschen :D

Für mich IST MT der mit Abstand schwächste Band. Und daran ist zu grossen Teilen eben genau unser Komiker-Duo Tehol und Bugg schuld. Wie schon im Kritik-Thread geschrieben, finde ich alle diese übertrieben slapstickartigen Charaktere im SdG total fehl am Platze. Sie haben mMn in so einem Setting einfach nichts zu suchen. Mir hat das jeweils total die Stimmung zerstört.

Kruppe kann ich gerade noch so ab, da er geheimnisvoll und vielleicht viel mehr ist, als er zu sein scheint. Aber Pust und Tehol... brrrr...

Zufrieden, Elster? ;)
Mane of Chaos. Anomandaris. Lord of the Tiste Andii, who has looked down on a hundred thousand winters, who has tasted the blood of dragons, who leads the last of his kind, seated in the Throne of Sorrow and a kingdom tragic and fey.
Mod-Stimme ist rot :yoda:



Jeder hat das Recht auf seine eigene, falsche Meinung.

5

Sonntag, 22. Oktober 2006, 22:52

Humor kann eine harte Umgebung erträglicher machen. Ob es nun Sarkasmus oder eher Slapstick ist, ist dabei völlig egal. Dementsprechend finde ich auch Tehol und Bugg nicht unpassend. Sie gehen mit der Situation halt nur anders um als andere Leute. Das macht sie in meinen Augen aber nicht unglaubwürdiger. Dass der Humor nicht jedermanns Sache ist, ist etwas anderes, aber ich finde nicht, dass man die Charaktere als fehl am Platze bezeichnen kann.


Gruß,

Threepwood

maschine

Moderator Admini Gratia

Beiträge: 3 125

Wohnort: Mannheim

Beruf: Student

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 22. Oktober 2006, 23:01

Zitat

Original von Anomandaris
Kruppe kann ich gerade noch so ab, da er geheimnisvoll und vielleicht viel mehr ist, als er zu sein scheint.

Im Gegensatz zu Tehol, Bugg und Pust? ^^
Sadness is just another word for not enough coffee
Dilbert

Gerade am Lesen dran:
The Wizard von Gene Wolfe
Meine Büchersammlung
Meine DVD-Sammlung

7

Sonntag, 22. Oktober 2006, 23:14

Zitat

Original von Elster
Für mich waren Tehol und Bagg eindeutig das Highlight von Midnight Tides!



Dito, hab mich schon immer auf Tehol und Bagg -Szenen gefreut und gemurrt, wenn es lange keine gab. Die Karmesingarde war auch noch sehr interessant, aber gerade diese ironischen Szenen und, dass man schon immer ahnt, dass hinter dieser Person mehr steckt, als erstmal scheint (und man ja auch schnell mehr erfährt), macht Tehol so spannend für mich.

Zitat

maschine schrieb
Im Gegensatz zu Tehol, Bugg und Pust? ^^


Mir scheinen alle in der Hinsicht sehr gleich zu sein :D , nur find ich Pustls Humor nicht ganz so komisch

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Quecksilber« (22. Oktober 2006, 23:17)


Anomandaris

First Son of Mother Dark

Beiträge: 10 151

Wohnort: Kurald Galain

Beruf: Student

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 22. Oktober 2006, 23:15

@ Threpwood - Ich finde nicht, dass besonders T&B realistisch im Kontext sind. Klar kann man das anders sehen. Trotzdem finde ich es aus meiner Sichtweise kein Problem zu sagen sie seien fehl am Platze. Ich glaube solche slapstickerei käme in dieser Umgebung kaum vor...bittere Leute, sarkastische und zynische Humoristen...desillusionierte mit Galgenhumor...ja. Tehol und Bugg...nein. Aber eben, Geschmäcker sind verschieden.

@ maschine - Ja genau.
Mane of Chaos. Anomandaris. Lord of the Tiste Andii, who has looked down on a hundred thousand winters, who has tasted the blood of dragons, who leads the last of his kind, seated in the Throne of Sorrow and a kingdom tragic and fey.
Mod-Stimme ist rot :yoda:



Jeder hat das Recht auf seine eigene, falsche Meinung.

maschine

Moderator Admini Gratia

Beiträge: 3 125

Wohnort: Mannheim

Beruf: Student

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 22. Oktober 2006, 23:21

Zitat

Original von Anomandaris
bittere Leute, sarkastische und zynische Humoristen...desillusionierte mit Galgenhumor...ja. Tehol und Bugg...nein.

Aber warum sollte jemand, der eigentlich seinem gesamten Besitz abgeschworen hat zynisch, bitter oder desillusioniert sein? Da passt der verschrobene/verrückte Humor eigentlich deutlich besser
Sadness is just another word for not enough coffee
Dilbert

Gerade am Lesen dran:
The Wizard von Gene Wolfe
Meine Büchersammlung
Meine DVD-Sammlung

10

Sonntag, 22. Oktober 2006, 23:22

Du weißt aber schon, dass maschine das ironisch gemeint hat, oder?

Ansonsten: Die Menschen sind halt verschieden und ebenso die Buchcharaktere. Wenn für dich in so einer Welt einzig und allein Sarkasmus eine angemessene Form des Humors ist, so muss das ja nicht für alle anderen (Menschen und Buchcharaktere) gelten.


Gruß,

Threepwood

11

Montag, 23. Oktober 2006, 12:18

Natürlich war mir das klar^^ ich wollt nur nochmal meinen Senf dazu geben und Pustle runtermachen :D

Elster

Fortgeschrittener

Beiträge: 392

Wohnort: the Old Guard

Beruf: Soldier

  • Nachricht senden

12

Montag, 23. Oktober 2006, 15:32

Zitat

Original von Anomandaris

Zitat

Original von Elster

*wartet auf Anomandaris frustrierte Antwort zu dem Thema* :D


Na dann wollen wir Elster doch nicht enttäuschen :D

Kruppe kann ich gerade noch so ab, da er geheimnisvoll und vielleicht viel mehr ist, als er zu sein scheint. Aber Pust und Tehol... brrrr...

Zufrieden, Elster? ;)


...aber aboslut! :D

Hast meine nächste Frage, ob Kruppe und Pustl für dich genauso nervig sind, ja gleich mitbeantwortet.
So soll's sein...
...
He was of the Old Guard,
commanding the honed edge
of Empire's fury,
and so in stepping down
but not away
he remained the remembrance
before her eyes, the curse
of conscience she would not stand.
...

13

Montag, 23. Oktober 2006, 19:03

Zitat

Original von Quecksilber
Natürlich war mir das klar^^ ich wollt nur nochmal meinen Senf dazu geben und Pustle runtermachen :D


Ich meinte, ob Ano weiß, dass maschine seine Aussage ironisch gemeint hat :D. Verwirrung komplett? Verwirrung komplett!


Gruß,

Threepwood

14

Montag, 23. Oktober 2006, 20:12

Verwirrung komplett :D!

Anomandaris

First Son of Mother Dark

Beiträge: 10 151

Wohnort: Kurald Galain

Beruf: Student

  • Nachricht senden

15

Montag, 23. Oktober 2006, 23:20

Zitat

Original von Threepwood
Du weißt aber schon, dass maschine das ironisch gemeint hat, oder?

Ansonsten: Die Menschen sind halt verschieden und ebenso die Buchcharaktere. Wenn für dich in so einer Welt einzig und allein Sarkasmus eine angemessene Form des Humors ist, so muss das ja nicht für alle anderen (Menschen und Buchcharaktere) gelten.


Klar...dafür sind die ^^ da :D Trotzdem kann ich für mich die Frage mit der Antwort beantworten die ich gab. Ich finde Pust und Tehol nicht wirklich sehr geheimnisvoll und mystisch. Darum für mich im Gegensatz zu Kruppe.

Und ich lasse jedem seine Meinung...nur deine Kommentare kommen mir immer so ein bissl patronizing daher. Ich vertrete in meinen Post immer nur meine Meinung. Bin auch einer (fast der Einzige hier, um ehrlich zu sein) der häufig dafür auch extra "mMn" verwendet. Und trotzdem scheinst du mir in deinen Antworten immer so halb vorzuwerfen, dass ich meine Meinung anderen aufdrücken will oder sowas. Oder glaubst du das hier

Zitat

Wenn für dich in so einer Welt einzig und allein Sarkasmus eine angemessene Form des Humors ist, so muss das ja nicht für alle anderen (Menschen und Buchcharaktere) gelten.
ist mir nicht selbst klar?! Das ist "stating the obvious" für mich.
Und nur um gleich allen Missverständnissen vorzubeugen: das soll kein Angriff oder Anmache gegen dich sein, Threep. Nur ein Gefühl, dass ich so n bissl habe wenn ich deine Antworten lese...besonders auf meine Posts.

Und für mich ist die Welt nicht einzig mit Sarkasmus denkbar...aber nicht mit diesem Studges-Humor. Aber wie du schon sagst, jedem das seine.

@ maschine - Das finde ich nicht. Und so abgeschworen wie es am Anfang scheint, hat er ja nicht. Die Farce die er abzieht finde ich einfach zu übertrieben. Aber eben, ich wiederhole mich jetzt nicht noch einmal.

@ Elster - :D
Mane of Chaos. Anomandaris. Lord of the Tiste Andii, who has looked down on a hundred thousand winters, who has tasted the blood of dragons, who leads the last of his kind, seated in the Throne of Sorrow and a kingdom tragic and fey.
Mod-Stimme ist rot :yoda:



Jeder hat das Recht auf seine eigene, falsche Meinung.

16

Montag, 23. Oktober 2006, 23:25

Ich habe keine Ahnung, was patronizing heißt und ich fühle mich angegriffen :D.

Ich bin mir jedenfalls nicht bewusst, dir gegenüber anders zu antworten, als anderen gegenüber. Nur häufiger, weil es mich öfter in den Fingern juckt, weil du bei Themen, die mich auch interessieren, halt ne andere Position vertrittst. Anyway, ich werd's im Hinterkopf behalten und ein Auge auf mich werfen :D.


Gruß,

Threepwood

17

Dienstag, 24. Oktober 2006, 00:12

mMn ist eben nicht wirklich immer nötig, da das schließlich nur ein Post in einem Forum ist, der nunmal in der Regel subjektiv gemeint ist.
Wenn de da jedesmal mMn oder Imo schreibst, kommste garnich mehr raus aus den dauerhaften Abkürzungen.... Mal ganz abgesehen von den ganzen fiesen Anglizismen hier, die wirklich nicht sein müssen. Also manchmal werf ich damit auch um mich, weil ich gerade nicht weiß, wie Gero die Sachen übersetzt hat, aber Wörter, die nicht Eigenworte aus dem Buch sind, kann man doch wohl auch auf Deutsch schreiben, oder ?

Ach ja, was Threepwood vielleicht meint, Anomandaris, ist, dass du vielleicht manchmal ein wenig aggressiv in manchen Themen zu sein scheinst....
"It is time to let our voices be heard regarding the intrusion of religion in our schools and politics."

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Surtur« (24. Oktober 2006, 00:13)


18

Dienstag, 24. Oktober 2006, 03:25

tehol & bagg fand ich immer prima
kruppe manchmal und manchmal nicht so
pustl eigentlich fast nie

aber sie passen trotzdem in diese welt finde ich
man muss ja nicht jede figur mögen aber ihnen gleich das daseinsrecht im spiel der götter abzusprechen das ist hart ^^

@diskussion ich finds angenehm dass hier genau wie im eisundfeuer forum in dem ich ja schon etwas länger bin derartige auseinandersetzungen nie eskalieren sondern höflich und einigermaßen gemäßigt bleiben
ist in den meisten foren anders
nur ma so ;)

19

Dienstag, 24. Oktober 2006, 07:30

@Anomandaris
Also mystisch finde ich Tehol auch nicht, vielleicht schon etwas geheimnisvoll im Sinne seiner "menschlichen Aktivitäten", aber er ist für mich doch ein ganz normaler ;) Mensch. Bezeichnend dafür auch sein Erstaunen darüber, dass Mael als sein Diener in seiner Welt agiert.
Mit Kruppe ist er in der Hinsicht überhaupt nicht zu vergleichen. Dieser ist für mich einer der geheimnisvollsten, undurchsichtigsten Charaktere überhaupt und hinter seinem "Humor" steckt auf jeden Fall mehr als bei Tehol, dessen Blödeleien ich auch - wie von anderen hier schon geäußert - als seiner Selbstbelustigung dienend ansehe.
Stell Dir vor, Du stiegest im Traum zum Himmel auf und pflückest eine wunderschöne Blume. Und Du erwachest und hieltest sie in Deiner Hand.
Ah, was dann ...

20

Dienstag, 24. Oktober 2006, 12:05

Zitat

Original von ArchEnemy

@diskussion ich finds angenehm dass hier genau wie im eisundfeuer forum in dem ich ja schon etwas länger bin derartige auseinandersetzungen nie eskalieren sondern höflich und einigermaßen gemäßigt bleiben
ist in den meisten foren anders
nur ma so ;)


Dito !

Bei Kruppe ist das wohl weniger Humor, wobei ich mir denken kann, dass er sich innerlich einen ablacht, während er allen anderen die Vision des fetten Volltrottels mit "ganz leichtem" Größenwahn gibt.

Tehol ist ein hochintelligenter Mensch, mit einer interessanten Lebensphilosophie und total wirrem Humor... Ob Mael nun etwas mit ihm vorhat oder nicht, bleibt eigentlich unklar, klar ist momentan nur, dass Mael scheinbar "untergetaucht" ist und ein wenig Abwechslung und Unterhaltung in seinem unendlichen Leben sucht. Bzw. das ist seine eigene Aussage.
Und wo findet man davon mehr, als als Diener eines kranken, Müllschluckenden Kerls, der auf seinem Dach schläft und scheinbar nichts tut den ganzen lieben langen Tag ?
"It is time to let our voices be heard regarding the intrusion of religion in our schools and politics."