Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Malazan. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Kruppe

Den Vortrefflichen, nennen mich manche

  • »Kruppe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 332

Wohnort: Bayern

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 14. August 2007, 15:18

Stormriders (NoK Spoiler!)

EDIT: Vielleicht kannst du das Thema jetzt doch ins Dramatis verschieben, Anomandaris.
Hier liegts irgendwie auch ungünstig, aber ich den NoK Thread selber wollt ichs nicht posten.


In dem Post sind auch ganz kleine BH-Spoiler vorhanden.

Es würd mich freuen, wenn hier mal alles zusammengetragen werden würde, was bisher über die mysteriösen "Stormrider" bekannt ist.

Also aufgetaucht/genannt wurden sie bisher nur in NoK und BH (kann aber sein, dass ich mich nicht mehr erinnere und sie auch schon in anderen Bänden zu finden sind.) ^^
Ihr "Handeln" in NoK hab ich eh noch nicht verstanden. ?(
An diesem bestimmten Tag, der bestimmten Nacht: "shadow moon" rasen die Stormriders auf die Insel Malaz zu.
Muss man sich diese Dinger als Art Naturgewalt vorstellen...oder haben sie selbst irgendwelche Interessen, bzw. werden von jemandem gelenkt.
Tayschrenn, Agayla und andere Magier verteidigen die Insel gegen die Stormriders - erfolgreich - so wie ich das verstanden habe.


Nachdem was ich in BH gelesen hab, dass es nämlich bemannte Wälle gibt gegen eben diese Stormriders...denk ich nicht, dass sie bestimmte Ziele verfolgten in dieser Nacht, sondern eine ständige Gefahr im Meer südlich der Insel Malaz darstellen. Aber müsste die Stormwall das nicht verhindert haben? 8o Ich hätt ich da noch eine Theorie - die aber vllt. nur entstand, weil ich in NoK nur wenig kapiert habe.
Ich behalte sie mal noch im Kopf.

Der Einheit von Strings, Bottle und Co wird ein neuer Captain zugewiesen, Faradan Sort. Von ihr und dem Soldaten Koryk, erfährt man dann in BH noch ein wenig über die Stormriders und den Wall.

Zitat

"She`s not just from Korelri. She`s from Stormwall."
" If she`d commanded a section against the Stormriders, she`d rank as a Fist at the very least."
" The Stormwall is leagues long, on the north coast of Korelri.
It stands at the only barricade between the island continent and the Stormriders, those demonic warriors of the seas between Malaz and Korelri."
"Their horses are the waves. They wield lances of ice.

(Irgendeine Verbindung zu den Jaghut?)

Zitat

"Only choosen warriors are given the task of standing the Wall. Fighting those eerie hordes. It`s an endless war, or at least it was..."
"It`s over?"
The Seti shrugged.

BH,Seite 246 f.

Dem entnehme ich, dass das Unterfangen die Stormriders aufzuhalten eine sehr wichtig, aber auch schwierige Aufgabe ist/war.
Die nun vorbei ist?
Könnte es nicht sein, dass eben in der Nacht von Kellanveds und Dancers Aufstieg die Stormwall überwinden wurde und die Stormriders deswegen Kurs auf Malaz nahmen? ;)

Wo und was ist eigentlich Korelri? Ein Kontinten oder eine Insel im Südosten von Quon Tali würd ich sagen, aber ich finde Erikson lässt uns was Geographie anbelangt ganz schön im Dunkeln tappen...ich würd ja gern mal ne "Weltkarte" sehen, aber vllt. hat sich SE das ja absichtlich gespaart, wo das doch wieder neue Fragen aufwerfen würde. :nixweiss:

Faradan im Gespräch mit Lostara Yil. BH, Seite 633

Zitat

"It`s said that Stormriders wield terrible sorcery in their eternal assault upon the Wall."
"All sorcery is terrible - to kill indiscriminately, often from a great ditance, there is nothing more damaging to the mortal who wields such power, wheter its human or something else."


Wie muss man sich denn dann die Soldaten auf der "Wall" vorstellen?
Ich hätte jetzt auf Magier getippt, jedoch ist Faradan meines Wissens keine Magierin.
Dann kämpfen sie vielleicht mit Otataral Waffen.


Fragen über Fragen: Was sind diese Stormriders für Dämonen? Wer kontrolliert sie/ bzw. welche Ziele verfolgen sie selbst? Oder sind sie nur eine Art Naturgewalt? Was bewegt Dämonen dazu, sinnlos gegen einen Wall anzukämpfen?
Werden sie in den restlichen Bänden noch eine größere Bedeutung erlangen, nochmal auftauchen? Was hat es mit diesem Wall, von dem Faradan Sort sprach, auf sich? Was würde passieren, wenn die Mauer fallen würde?

So...das soll erst mal genügen. :D
"The Streets are crowded with lies these days" - MC Tay
"Welch greifbares Vonsinnensein!", rief Kruppe. "Vonsinnensein? Gibt es ein solches Wort? Wenn nicht, dann müssen wir Kruppes zahllosen Talenten noch linguistische Erfindungen hinzufügen."

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kruppe« (14. August 2007, 15:37)


Igel

Sappeur, Aufgestiegener

Beiträge: 208

Wohnort: Bamberg

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 14. August 2007, 15:48

Ich kann zwar zum Rest nichts sagen, aber Faradan Sort sagt im Laufe von BH irgendwann, dass sie nicht auf der Stormwall gestanden war.

Anomandaris

First Son of Mother Dark

Beiträge: 10 151

Wohnort: Kurald Galain

Beruf: Student

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 14. August 2007, 15:56

Hab das jetzt mal hierhin verschoben, da ich denke, dass die Stormrider wohl eher ne ganze Rasse sind, als eine Person. Ich hoffe das findet auch deine Zustimmung, Kruppe?

Anomandaris
Mane of Chaos. Anomandaris. Lord of the Tiste Andii, who has looked down on a hundred thousand winters, who has tasted the blood of dragons, who leads the last of his kind, seated in the Throne of Sorrow and a kingdom tragic and fey.
Mod-Stimme ist rot :yoda:



Jeder hat das Recht auf seine eigene, falsche Meinung.

4

Dienstag, 14. August 2007, 23:49

Ich glaube auch, dass sie eine Rasse sind, und zwar eine denkende und fühlende. Im Epilog von NoK [der Thread ist ja schon als spoilergefährdet gekennzeichnet, also spar ich mir die Spoiler-Tags] wird das deutlich, als der sterbende Stormrider immer wieder fragt, warum die Menschen sie töten..?
Sie sidn wohl die Bewohner der Mehrespassage zwischen Malaz und Korelri und wollen eigentlich nur ihr angestammtes Territorium behalten. Ich denke, hierbei war es wie oft ind er realen Geschichte, die Menschen wollten die Meerespassage haben für die Schifffahrt und wie es so ist, was man nicht kennt fürchtet/hasst man udn versucht es zu vernichten. Ist doch klar, dass sie sich gewehrt haben. Oder aber die Stormrider wollten die Menschen gar nicht erst durchlassen, war ja ihr Territorium. In beiden Fällen artet das in Krieg aus.
Aus NoK können wir entnehmen, dass die Stormrider auf jeden Fall die Meerespassage bevölkern und die Insel Malaz so etwas wie ein Schutz für den Kontinent Quon Tali gegen die Stormrider ist. Wäre nicht die Insel im Norden [die es wohl schon vor der Stormwall gegeben hat], hätten die Stormrider leicht die Welt oder einen beträchtlichen teil davon erobern können, da sie die Meere kontrolliert hätten. Ob die das tatsächlich getan hätten, will ich nicht murmaßen. Zwar tat mir der Stormrider am Ende von NoK leid, aber ich bin bei sowas recht skeptisch.
Ich vermute, dass die Stormrider Entitäten sind, die sich irgendwie mit Wasser verbinden können bzw. im/unter Wasser leben. es wurde auch recht genau einer beschrieben in NoK, werd ich mal raussuchen.
Und soweit ich das verstanden habe, schirmt die Stormwall den Kontinent Korelri gegen die Stormrider ab, die wohl einen hals auf die Malazaner haben.

Naja, soviel von mir erstmal.


Schatten
"Always dream and shoot higher than you know you can do. Don't bother just to be better than your contemporaries or predecessors. Try to be better than yourself."
William Cuthbert Faulkner

"My definition of good literature is that which can be read by an educated reader, and reread with increased pleasure."
Gene Wolfe

Kruppe

Den Vortrefflichen, nennen mich manche

  • »Kruppe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 332

Wohnort: Bayern

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 15. August 2007, 02:09

Zitat

Original von Igel
Ich kann zwar zum Rest nichts sagen, aber Faradan Sort sagt im Laufe von BH irgendwann, dass sie nicht auf der Stormwall gestanden war.

Ok...das hab ich entweder nicht richtig verstanden, überlesen, oder ich bin ganz einfach noch nicht so weit. (bin erst etwa bei Seite 800)

@Anomandaris: Sehr gut gelöst - vielen Dank.

@Schatten: Jetzt wirds interessant, denn ich hab vor 2 Monaten NoK gelesen und kann mich an Details zu den Stormridern überhaupt nicht erinnern.
Ich hab mehr oder weniger nur ihren Namen behalten und mir nun beim Lesen von BH so meine Gedanken gemacht.
Danke, dass du hier wichtige Informationen miteingebracht hast.

Dann würd ich zuerst mal gerne klären wollen, wo sich die Stormwall genau befindet.
Wenn sie nur dem Kontinent Korelri (heißts eig. Korel oder Korelri?)
Schutz bietet...was ist dann mit der Insel Malaz?
Wenn sie also ein Problem mit den Menschen haben, die in ihren Lebensraum eingedrungen sind, warum kämpfen sie dann immer gegen einen Wall an, obwohl sie doch genauso gut Malaz wegfegen könnten.
Die Insel Malaz mag ein Schutz für Quon Tali sein, aber muss sie selbst nicht auch irgendwie geschützt werden?
Ist Korelri (wie auch immer ^^) eig. von den Malazanern erobert worden?
"The Streets are crowded with lies these days" - MC Tay
"Welch greifbares Vonsinnensein!", rief Kruppe. "Vonsinnensein? Gibt es ein solches Wort? Wenn nicht, dann müssen wir Kruppes zahllosen Talenten noch linguistische Erfindungen hinzufügen."

gero

Fortgeschrittener

Beiträge: 205

Wohnort: Offenburg

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 15. August 2007, 02:37

Es hat einen Feldzug in Korelri gegeben (Stichwort: Graymane), aber es wird immer mal wieder nebenbei erwähnt, dass besagte Unternehmung ins Stocken geraten ist. Was genau in Korelri los ist, weiß man bis jetzt nicht.

Der Kontinent scheint aber das bevorzugte Angriffsziel der Stormriders zu sein (oder eines der bevorzugten Ziele), deshalb wurde der Sturmwall gebaut. Die Insel Malaz hingegen wird nur zu bestimmten Zeiten (zu welchen wird ebenfalls in NoK erklärt, habe ich aber auch vergessen ... :nixweiss: ) angegriffen, und dann reicht die Macht der dort befindlichen Magier aus, sie abzuwehren bzw. hat ausgereicht, ehe Laseen ihre Säuberungen durchgeführt hat.

Grüße
Gerd
Sudden moroseness. One hop too far.

Kruppe

Den Vortrefflichen, nennen mich manche

  • »Kruppe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 332

Wohnort: Bayern

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 16. August 2007, 00:10

Danke gero. :)

Zitat

Original von gero
(zu welchen wird ebenfalls in NoK erklärt, habe ich aber auch vergessen ... :nixweiss: ) angegriffen, und dann reicht die Macht der dort befindlichen Magier aus, sie abzuwehren bzw. hat ausgereicht, ehe Laseen ihre Säuberungen durchgeführt hat.

Ich glaub ich les NoK gleich nochmal. ^^
Warum bedenkt Laseen dann sowas nicht?
Diejenigen, die Malaz schützen einfach zu töten. Wusste sie etwa nichts davon?
Wenn ja, wirds sie nach den Säuberungen wohl eigenen Magier auf der Insel platziert haben.
"The Streets are crowded with lies these days" - MC Tay
"Welch greifbares Vonsinnensein!", rief Kruppe. "Vonsinnensein? Gibt es ein solches Wort? Wenn nicht, dann müssen wir Kruppes zahllosen Talenten noch linguistische Erfindungen hinzufügen."

Wencit of Rum

Last Lord of the Council of Ottovar

Beiträge: 453

Wohnort: Mönchengladbach

Beruf: Bücherwurm

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 16. August 2007, 11:01

Zitat

Original von Kruppe
Warum bedenkt Laseen dann sowas nicht?


Gute Frage. Ihre Handlungen sind mMn immer sehr taktisch, d.h. kurzfristig angelegt. Sie scheint nur minimal strategisch zu denken, d.h. sie handelt immer nur schnell (aber meist richtig) auf eine Krise und denkt nicht langfristig, so dass sie sich kurz darauf mit der nächsten Kriste befassen muss (die sie evtl. nicht gehabt hätte, wenn sie der ersten Krise anders begegnet wär).

NB: Erinnert mich ein bissle an die moderne Politik, wo immer nur Löcher gestopft werden, anstatt mal einen neuen Eimer zu kaufen.

Zurück zu Laseen. So ganz bin ich mit meiner obigen Aussage nicht zufrieden, denn ich hab das Gefühl, dass es über allem einem malazanischen Meisterplan gibt. Irgendwo wird gesagt/gemeint, sie hätte den Thron bestiegen, weil der Imperator und Cotilion das Ziel aus den Augen verloren hätten. Aber vllt. hatten diese ja einen Plan über dem Meisterplan, was weiß ich.
?(Wo ist einer der sich verschluckt hat? ?(

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wencit of Rum« (16. August 2007, 11:02)


Kruppe

Den Vortrefflichen, nennen mich manche

  • »Kruppe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 332

Wohnort: Bayern

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 16. August 2007, 18:20

Das ist dann echt die Frage...ist das alles nur eine Verschwörung und Lasseen und Kellanved streben zusammen, für das malazanische Empire nach noch größerer Macht. :nixweiss:
Wenn das der Fall ist, wär meine Theorie völlig unsinnig.
Ich dachte nämlich Kellanved und Tanzer hätten die Stormrider evtl. "angestachelt" - wie auch immer - um Tayschrenn, der wohl am ehesten gemerkt hätte, dass Surly`s Hinterhalt schon längst vom Imperator und seinem Spezl durchschaut wurde, aus dem Spiel zu nehmen.
Er sollte mit der Verteidigung der Insel, beim Aufhalten der Stormriders beschäftigt sein, während die beiden anderen mehr oder weniger seelenruhig ins Deadhouse spazieren um ihren Aufstieg zu feiern.

Aber da ich auch nicht wusste, dass die Stormriders ohnehin - zu bestimmten Zeiten, wie gero schrieb - "Kurs auf Malaz nehmen", kann die Theorie auch ohne eine malazanische Verschwörung absurd sein.

Ps:

Zitat

Original von Wencit of Rum
NB: Erinnert mich ein bissle an die moderne Politik, wo immer nur Löcher gestopft werden, anstatt mal einen neuen Eimer zu kaufen.


Oh, ja!
"The Streets are crowded with lies these days" - MC Tay
"Welch greifbares Vonsinnensein!", rief Kruppe. "Vonsinnensein? Gibt es ein solches Wort? Wenn nicht, dann müssen wir Kruppes zahllosen Talenten noch linguistische Erfindungen hinzufügen."

10

Donnerstag, 16. August 2007, 21:36

Gute Theorie, Kruppe :)
Und ich finde nicht, dass sie ohne malazanische Verschwörung absurd ist. Schließlich war Tay - soweit ich es verstanden habe - unter anderem auch deshalb auf Malaz in der fraglichen Nacht, um bei Bedarf Agayla und Obo zu helfen, die Stormrider abzuwehren. Wenn ich richtig liege, war es seit langem - also noch vor dem Imperium - Tradition auf Malaz, dass die dortigen Magier den Schutz vor den Stormridern bilden.
Laseen hat das nicht bedacht, weil sie nichts davon wusste [ob sie, hätte sie es gewusst, etwas anders getan hätte, sei mal dahin gestellt]. Jedenfalls sprechen Agayla, Obo und Tay darüber, als sie an der südlichen Küste von Malaz stehen und Tay sagt etwas á la Laseen wusste nichts und er selbst hätte nichts gesagt, um keinen Verdacht zu erregen. Ich werd gleich mal die Stelle suchen..
Und es scheint tatsächlich so, dass Kellanved den Ansturm der Stormrider genutzt hat - vielleicht ja nicht angestachelt, aber wenn sie tatsächlich in gewissen Intervallen angreifen, finde ich es durchaus nachvollziehbar, dass er seinen Vorstoß auf das Deadhouse auf einen entsprechenden Zeitpunkt gelegt hat.


Schatten
"Always dream and shoot higher than you know you can do. Don't bother just to be better than your contemporaries or predecessors. Try to be better than yourself."
William Cuthbert Faulkner

"My definition of good literature is that which can be read by an educated reader, and reread with increased pleasure."
Gene Wolfe

11

Freitag, 17. August 2007, 00:01

Sorry für den Doppelpost, aber hier mal das Gespräch zwischen Tay und Agayla:

Zitat

S. 220ff.
[...]
[...] Sighing, Agayla straightened. 'But now is not the time for that. Surly's campaign against magery had left him sorely diminished. A fraction of talent remained to draw upon and so he was overwhelmed.'
'She had no way of foreseeing the deeper consequences of her actions.'
'You did.'
Obo spun around. 'Is that so?'
His face a mask, Tayschrenn clasped his hands at his knees. 'I did have some presentiment of it, yes. Unease at the alternation of such an age-old balance of power.' He met Obo's glare. 'But I swear upon the Nameless Ones I had no suspicion of anything this profound... this... perilous.'
[...]
'Yet you allowed it,' Agayla observed, speculatively.
Tayschrenn accepted the opening to explain. 'To have opposed Surly's orders would have aroused unnecessary suspicion.'
'Suspicion of...?
'Collusion, communication, sympathizing with him.'
[...]
Staggered, Tayschrenn wiped a hand across his mouth. Here stood two powers - yes, he could admit to that, powers - facing annihilation under the heels of an enemy of incalculable might, and they would reject his aid?
[...]


So, ich weiß nicht, inwieweit der letzte Satz wichtig ist, hab ihn aber trotzdem mal abgetippt.
Das mit Laseen wär dann mal soweit geklärt, ich glaube schon, dass man da der Aussage Tayschrenns aus erster Hand glauben kann.

Was ich in NoK nicht ganz verstanden habe: Wer ist he? Kellanved? das dachte ich die meiste Zeit, aber wie fügt er sich hier in diesem Gespräch ein?

Und wo wir schon bei der Verteidigung der Insel sind, was hat es mit diesem Fischer auf sich, der mitten in der Nacht singend hinausfährt und stirbt?

Zu den Stormridern gibt es übrigens zwei Seiten weiter Interessantes:

Zitat

S. 222ff.
[...]
'You may choose to stand aside, Tayschrenn,' Agayla observed. 'Malaz would fall, no longer a barrier forestalling the Rider's expanse. That is the ancient worry, is it not? That free of the confines of the strait, they would dominate the seas? A menace to all?'
Tayschrenn nodded warily, uncertain of her point. 'Yes. Of course.'
Shuddering, she crossed her arms then met Tayschrenn's gaze squarely. 'But what if it was not the island itself they sought? Think of it. What sits in Malaz, within a stone's throw of the shore? What it this was not some mindless storm seeking escape, but a calculated reach for power, for influence?' She swept an arm out to the horizon-spanning cataclysm of sky and sea. 'Tell me, Tayschrenn - could the House withstand all this?'
He stared, stunned. The House? What could it be to these alien beings? Yet... what were they to anyone? An enigma. A focal point of power and potentialities. That much was certain: it was possible. Perhaps the island was not simply in their way. Perhaps they wanted it; wanted the prize it held. Tayschrenn damned the sorceress - she and all the others aligned with the Enchantress - theit eyes saw everywhere. Yet he had to help. He could not risk the alternative she had set before him as, he was certain, she'd known all along.
'Very well, Agayla.' He bowed his head. 'You win. You shall have all my strength. Every ounce I posses. The Riders must be contained.'
[...]


So, ich bin leider zu müde um auszuschreiben, was ich hierzu denke, aber es ist eine interessante Passage, zud er man die unterschiedlichsten Vermutungen anstellen kann. Ist es tatsächlich so, wie Agayla andeutet? Wollen die Stormrider das Deadhouse? Und wenn ja, warum? Oder impliziert Agayla das alles, um Tay dazu zu bekommen, ihr zu helfen?
Auf jeden Fall erfahren wir hier mehr zur Position von Malaz als Barriere.

Auf der selben Seite kurz zuvor erforscht Tay übrigens per Thyr das Meer und stellt fest, dass die Magie der Wandwielders, der Magier der Stormriders, bis hinab auf den Meeresgrund reicht - im Gegensatz zu herkömmlicher Magie, die von der Meeresoberfläche begrenzt wird.


Soviel von mir für heute *in den gute Nacht Thread schlender*


Schatten
"Always dream and shoot higher than you know you can do. Don't bother just to be better than your contemporaries or predecessors. Try to be better than yourself."
William Cuthbert Faulkner

"My definition of good literature is that which can be read by an educated reader, and reread with increased pleasure."
Gene Wolfe

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Schattenthron« (17. August 2007, 00:02)


Kruppe

Den Vortrefflichen, nennen mich manche

  • »Kruppe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 332

Wohnort: Bayern

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

12

Montag, 20. August 2007, 23:40

Ich hoffe der Thread geht jetzt nicht unter...ich danke jedenfalls Schatten, für diese wichtigen Zitate und hoffe, dass sich auch noch andere zu Wort melden.
Zur Stormwall dürfte nur - leider - nicht mehr recht viel mehr bekannt sein, als die drei Brocken, die wir zusammentragen konnten, oder?
Man erfährt in Zukunft sicher noch mehr, oder aber ich überschätze die Bedeutung der Stromrider.

Kruppe,
Gehirnverwinder intus habend. :D
"The Streets are crowded with lies these days" - MC Tay
"Welch greifbares Vonsinnensein!", rief Kruppe. "Vonsinnensein? Gibt es ein solches Wort? Wenn nicht, dann müssen wir Kruppes zahllosen Talenten noch linguistische Erfindungen hinzufügen."

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kruppe« (20. August 2007, 23:41)


13

Samstag, 10. November 2007, 19:46

irgendwo in NoK steht das die stormrider jedesm mal in dieser nacht versuchen malaz/ das deadhouse zu erobern, da sie von der macht angezogen werden und auch den thron wollen....das bekommt man auch mit bei dem einsamen ruderer etc.
Das laseen davon nichts weiß, davon ist auszugehen, dashalb will tay auch nichts zu ihr sagen, um Kellenvads vorteil nicht zu ruinieren, der ja anscheinend von diesen vorgängen weiß ( klar wenn er magier in malaz war hat er früher sicher auch an der vertidigung mitgewirkt).

14

Mittwoch, 15. April 2009, 08:52

Kella und Dancer haben die Stormrider nicht angestachelt. Diese sind eine "natürliche Plage", die ebenfalls an den besagten Shadow Moon Nächten ein Ziel auf Malaz anstreben. Was genau das noch einmal war kann ich nicht mehr sagen, aber das ist am Ende von NoK nachzulesen (Jaghutabstammung und die Hinweise von Edge deuten darauf hin, Malaz nicht immer ne Insel etc.). Dieses Ereigniss ist auch schon seit Ewigkeiten auf Malaz bekannt wie oben geschrieben. Den Vorteil den Kella und Dancer daraus ziehen ist nicht etwa das Tyr "abgelenkt" wird, sondern Edgewalker ... Tyr spielt nicht gegen Dancer und Kell, sondern bleibt eher Neutral, da deren Absichten sich nicht decken bzw. behindern. Jedenfalls habe ich das so verstanden (aus den Gesprächen aus den anderen Büchern). Durch Edgewalkers Aufgabe das Haus der Schatten vor den Stormridern zu schützen ebnet den Weg für den Aufstieg.
Das die Stormrider auch kein Interesse an Eroberung haben wird meiner Meinung nach aus NoK ersichtlich...und wenn man mal deren Abstammung berücksichtigt, sind sie schon viel älter, als die anderen Rassen oder nicht und somit geh ich bei denen von einer Suche/Ziel aus, anstatt von Eroberung.

greetz Sseki
Gruntle: "Ich bin Karawanenführer, der Anführer einer Gruppe von Karawanenwächtern, und zwar ein verdammt guter. Das heißt, wenn ich nüchtern bin."
Rath'Trake: "Ihr seid der Meister des Krieges im Namen des Tigers des Sommers -"
Gruntle: "Wir würden das als Zeitvertreib bezeichnen."