Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Malazan. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Anomandaris

First Son of Mother Dark

  • »Anomandaris« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 151

Wohnort: Kurald Galain

Beruf: Student

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 1. Juni 2006, 21:46

Danke, zwölfseelen :) Werd das bei Gelegenheit mal nachlesen.

@ Axel - Wo wird erwähnt, dass die Häuser (Azath, meine ich) auch wollen, dass die Nameless Ones gestoppt werden? Bisher haben wir noch keine "Stimme" der Häuser in den Büchern kennengelernt soweit ich weiss... . Auf was beziehst du dich hier?
Mane of Chaos. Anomandaris. Lord of the Tiste Andii, who has looked down on a hundred thousand winters, who has tasted the blood of dragons, who leads the last of his kind, seated in the Throne of Sorrow and a kingdom tragic and fey.
Mod-Stimme ist rot :yoda:



Jeder hat das Recht auf seine eigene, falsche Meinung.

22

Donnerstag, 1. Juni 2006, 21:56

Auch auf dieses Gespräch. Natürlich wird das nicht direkt gesagt, doch kann man nicht wirklich erwarten, dass die Häuser ruhig sind, wenn ihre selbsternannten Diener eine Tötungsmaschiene nach der anderen Befreien.

Anomandaris

First Son of Mother Dark

  • »Anomandaris« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 151

Wohnort: Kurald Galain

Beruf: Student

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 1. Juni 2006, 22:06

Hmm...Icarium war nie gefangen...und falls du auf den D'ivers anspielst aus dem Prolog (Name fällt mir gerade nicht ein...bzw. wie der buchstabiert wird)...der war nicht in einem Azath-Haus gefangen.
Ich glaube daher nicht, dass die Azath (wenn sie überhaupt ne Meinung haben *g*) bisher gross erbost sind über ihre sogenannten "Diener".

Aber da kann man sicher geteilter Meinung sein *g*
Mane of Chaos. Anomandaris. Lord of the Tiste Andii, who has looked down on a hundred thousand winters, who has tasted the blood of dragons, who leads the last of his kind, seated in the Throne of Sorrow and a kingdom tragic and fey.
Mod-Stimme ist rot :yoda:



Jeder hat das Recht auf seine eigene, falsche Meinung.

24

Donnerstag, 1. Juni 2006, 23:40

Icarium als Tötungsmaschine war gewisser Weise gefangen. Mappo hat ja immer verhindert, dass er ausrastet. Und der D'ivers war die Geisel des First Empire der Menschen. So etwas wollen die Häuser sicher nicht rumlaufen lassen.

25

Freitag, 2. Juni 2006, 09:58

Cotillion und Schattenthron wollten zur Zeit als sie noch Kellanved und Tanzer waren, sich die Macht der Azath zu eigen machen. Deshalb waren sie auch für lange Zeit verschwunden, um die Häuser zu erforschen. Allerdings stellten sie fest, dass ihr Leben viel zu kurz war, um das Ganze auch nur annähernd zu begreifen. Aber mit ihrem bisherigen erworbenen Kenntnissen war es für sie kein Problem, aufzusteigen.

Was die gleichen Ziele angeht: Die Azath sind bestrebt, die Balance zu wahren. Kein Wesen soll so mächtig werden, dass es alle anderen dominieren kann bzw. eine echte Gefahr für die Welt darstellt. Ich denke, dies ist mittlerweile auch ein Ziel von unseren beiden Schattenmeistern geworden, da sie selbst daran interessiert sind, die Welt im Gleichgewicht zu halten, da sie dann unbehelligt ihren Anspruch auf das Haus Schatten aufrecht erhalten können. Das Emporkommen des Verkrüppelten Gottes und der Edur stellt eine echte Gefahr für sie dar und ein Bündnis mit den Azath wäre da von großem Vorteil.

Die Namenlosen dienen schon den Azath, allerdings sind die Dinge in letzter Zeit dann doch ein wenig aus dem Ruder gelaufen. Wollten sie in DG noch Icarium in Tremolor einfangen lassen (voll Azath-konform), greifen sie jetzt irgendwie zu undurchsichtigen, widersprüchlichen Methoden, die dazu führen, dass immer mehr mächtige Kreaturen frei herumlaufen (ok, manchmal auch Lachnummern wie Dejim Ne’brahl, aber mit den Deragoth, die Paran wegen Dejim befreit, was ja auch übertrieben ist, ist ja wohl nicht zu spaßen, Onrack lässt grüßen :D) und Icarium immer verrückter wird …


Aktuelle Lektüre: Deadhouse Gates
Serien: MADDRAX, Professor Zamorra, Perry Rhodan NEO, Perry Rhodan (Posbi-Zyklus)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sed'aran« (2. Juni 2006, 12:36)


Anomandaris

First Son of Mother Dark

  • »Anomandaris« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 151

Wohnort: Kurald Galain

Beruf: Student

  • Nachricht senden

26

Freitag, 2. Juni 2006, 13:03

Bei Cotillion bin ich mir da auch ziemlich sicher, dass dies sein Ziele sind...er wäre also ne Art "Diener" der Azath. Aber Shadowtrone...da bin ich mir gar nicht so sicher...ich glaube der kocht da noch ein anderes Süppchen auf nem Nebentopf. Der scheint mir doch recht verschlagen, machthungrig und hinterhältig zu sein. Von da her würde ich ihn mal noch nicht auf die Liste der Azath-Diener stellen...aber das ist natürlich nur mMn
Mane of Chaos. Anomandaris. Lord of the Tiste Andii, who has looked down on a hundred thousand winters, who has tasted the blood of dragons, who leads the last of his kind, seated in the Throne of Sorrow and a kingdom tragic and fey.
Mod-Stimme ist rot :yoda:



Jeder hat das Recht auf seine eigene, falsche Meinung.

27

Freitag, 2. Juni 2006, 13:45

Dejim Ne’brahl halte ich nicht wirklich für eine Witzfigur. Er hatte nur unheimliches Pech. Nachdem er sich zwangsweise mit Icarium und Mappo angelegt hat, was ja nicht gerade einfach ist ist er über Pust gestolpert, der ja seines Zeichens Mage of High House Shadow ist und dann kommt er überaus geschwächt an einen Veteranen der malazanischen Armee. Schließlich kommen die Deragoth, die nun einen überau schwachen Ne’brahl vorfanden.
Wenn er erst einmal eine Stadt erreicht hätte, sähe es anders aus. Dort hätte er immer genug wehrloses Futter gehabt, um sich, selbst wenn er angeschlagen ist, zu regenerieren.

maschine

Moderator Admini Gratia

Beiträge: 3 125

Wohnort: Mannheim

Beruf: Student

  • Nachricht senden

28

Freitag, 2. Juni 2006, 13:54

Vielleicht hat sich Erikson auch nur den Scherz erlaubt auf irgendwelche Cartoons/Comics anzuspielen..
Ein neues, mächtiges Wesen betritt die Welt..und wird von jedem, dem es begegnet fertig gemacht g*
Sadness is just another word for not enough coffee
Dilbert

Gerade am Lesen dran:
The Wizard von Gene Wolfe
Meine Büchersammlung
Meine DVD-Sammlung

Anomandaris

First Son of Mother Dark

  • »Anomandaris« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 151

Wohnort: Kurald Galain

Beruf: Student

  • Nachricht senden

29

Freitag, 2. Juni 2006, 13:56

*lol* das wäre aber gar nicht nett von ihm ;)
Aber ich muss Axel recht geben...hätte sich das Monster mal so richtig satt fressen können, wäre es sicher ziemlich heftig gewesen. Ich glaube nicht, dass Paran umsonst die Deragoth hervor geholt hat. Dieser 7 Seelige D'ivers wäre in voller Stärke vermutlich schon ein harter Brocken.
Mane of Chaos. Anomandaris. Lord of the Tiste Andii, who has looked down on a hundred thousand winters, who has tasted the blood of dragons, who leads the last of his kind, seated in the Throne of Sorrow and a kingdom tragic and fey.
Mod-Stimme ist rot :yoda:



Jeder hat das Recht auf seine eigene, falsche Meinung.

30

Freitag, 2. Juni 2006, 14:02

Na ja, wenn der wirklich so stark gewesen wäre … und er hat sich ja nur mit Mappo angelegt … Ziel war ja auch diesen auszuschalten, damit Veed sich an Icarium ranmachen konnte. Und Pust? Ok, da war ich selbst was überrascht, dass der so was draufhat, aber Dejim hat da auch ne schlechte bis gar keine Figur gemacht. Und ne einfache Veteranin sollte ja auch im geschwächten Zustand kein Hindernis darstellen für jemand, der glaubt, die Welt erobern zu können und sein eigenes Imperium aufbauen will.
Und zu guter letzt waren es „nur“ die Schattenhunde und nicht die Deragoth, die ihn endgültig zur Strecke brachten. Ich weiß ja auch nicht, was Paran veranlasste, zu glauben, er bräuchte die.
Also für die Erwartungen die im Prolog geweckt wurden, gibt es aber ne ganz schlechte Wertung in der B-Note für Dejim (und auch ein bissel für Erikson, war ein wenig enttäuschend dieser Handlungsstrang).


Aktuelle Lektüre: Deadhouse Gates
Serien: MADDRAX, Professor Zamorra, Perry Rhodan NEO, Perry Rhodan (Posbi-Zyklus)

maschine

Moderator Admini Gratia

Beiträge: 3 125

Wohnort: Mannheim

Beruf: Student

  • Nachricht senden

31

Freitag, 2. Juni 2006, 14:03

Aber hauptsache die Deragoth sind unterwegs...ich mag die Viecher irgendwie :D
Und das obwohl ich eigentlich sonst mehr der Katzentyp bin
Sadness is just another word for not enough coffee
Dilbert

Gerade am Lesen dran:
The Wizard von Gene Wolfe
Meine Büchersammlung
Meine DVD-Sammlung

32

Freitag, 2. Juni 2006, 14:22

Dejim hat auch Icarium angegriffen, um diesen bewusstlos zu schlagen, bevor er in Raserie verfällt. Mappo hat er nicht wirklich viel aufmerksammkeit geschenkt, was durchaus ein Fehler war. Schließlich war Mappo in der Lage das Genick des einen Körpers mit einem einzigen Griff zu brechen, was für Dejim eine Überraschung war, weil das noch niemandem gelungen ist, sein Genick zu packen.

33

Freitag, 2. Juni 2006, 14:31

Ja, aber irgendwo wird auch gesagt, dass er Mappo ausschalten sollte, damit Veed dessen Posten übernimmt. Ich glaube Bosheit sagt das zu Mappo … ?!
Aber schon ein wenig komisch, dass ein so mächtiges Viehzeugs, das im Prolog als das gefächrlichste aller gefährlichen Wesen dargestellt wird und mit 11 Hohemagiern und Hohepriestern aufräumt, dann so oft eine auf die Schnauze bekommt, ohne dass die wirklich Mächtigen überhaupt involviert sein müssen …
Ich finde auch, dass Erikson hier nicht ganz überzeugend war.


Aktuelle Lektüre: Deadhouse Gates
Serien: MADDRAX, Professor Zamorra, Perry Rhodan NEO, Perry Rhodan (Posbi-Zyklus)

maschine

Moderator Admini Gratia

Beiträge: 3 125

Wohnort: Mannheim

Beruf: Student

  • Nachricht senden

34

Freitag, 2. Juni 2006, 14:35

Was einen ja eigentlich zu der Vermutung verleitet, dass wir noch nicht das Letzte von dem Viech gesehen haben..*G*
Sadness is just another word for not enough coffee
Dilbert

Gerade am Lesen dran:
The Wizard von Gene Wolfe
Meine Büchersammlung
Meine DVD-Sammlung

35

Freitag, 2. Juni 2006, 14:39

Ja, er sollte Mappo ausschalten, damit Veed Mappos posten einnehmen kann. Doch muss er dazu auch Icarium KO schlagen, weil dieser sonst auf Amok geschaltet hätte oder zumindest etwas gegen Veed hätte.

36

Freitag, 2. Juni 2006, 15:12

Aber was wir ja schon des öfteren gesehen haben, ist es gar nicht so schwer Icarium auszuknocken, vorausgesetzt er ist grad nicht in Rage und man überrascht ihn ;)


Aktuelle Lektüre: Deadhouse Gates
Serien: MADDRAX, Professor Zamorra, Perry Rhodan NEO, Perry Rhodan (Posbi-Zyklus)

Anomandaris

First Son of Mother Dark

  • »Anomandaris« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 151

Wohnort: Kurald Galain

Beruf: Student

  • Nachricht senden

37

Freitag, 2. Juni 2006, 17:44

Na ja, des öfteren halte ich jetzt für etwas übertrieben. Karsa ist es gelungen...und der ist schliesslich auch ziemlich heftig.

Die Deragoth finde ich auch ziemlich nett *g* An denen sieht man zb. auch wie heftig Karsa ist...der killt ja zwei mit blosen Händen in HoC.

Und von Dejim haben wir sicher noch nicht das letzte mal gehört...der wird jetzt vor Schattenthron gebracht und wird dort vermutlich zu irgendwas genötigt oder sollte ich eher sagen "überredet"... *g*
Mane of Chaos. Anomandaris. Lord of the Tiste Andii, who has looked down on a hundred thousand winters, who has tasted the blood of dragons, who leads the last of his kind, seated in the Throne of Sorrow and a kingdom tragic and fey.
Mod-Stimme ist rot :yoda:



Jeder hat das Recht auf seine eigene, falsche Meinung.

maschine

Moderator Admini Gratia

Beiträge: 3 125

Wohnort: Mannheim

Beruf: Student

  • Nachricht senden

38

Freitag, 2. Juni 2006, 17:47

Waren das Deragoth oder Schattenhunde, die Karsa getötet hat?
Sadness is just another word for not enough coffee
Dilbert

Gerade am Lesen dran:
The Wizard von Gene Wolfe
Meine Büchersammlung
Meine DVD-Sammlung

39

Freitag, 2. Juni 2006, 17:49

da schliesse ich mich dir an Sed, ich hatte mir auch mehr erwartet aus dieserm Strang. Schlussendlich aber wurde er schnell "abserviert", zu schnell für meinen geschmack.
mh, oder da jetzt wieder ein master of the deck umherschleicht, können keine "unkontrollierten" machtansammlungen mehr stattfinden... und Dejim wurde so schnell als möglich wieder von der Bildfläche verdrängt.
K'rul, ...- the time has come, Ancient One, to once more walk among the mortals, and make of your grief, the sweetest gift.
Anomandaris
Fisher kel Tath

Anomandaris

First Son of Mother Dark

  • »Anomandaris« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 151

Wohnort: Kurald Galain

Beruf: Student

  • Nachricht senden

40

Freitag, 2. Juni 2006, 17:49

Karsa hat zwei Deragoth getötet. Die Schattenhunde waren weit von Raraku entfernt.
Mane of Chaos. Anomandaris. Lord of the Tiste Andii, who has looked down on a hundred thousand winters, who has tasted the blood of dragons, who leads the last of his kind, seated in the Throne of Sorrow and a kingdom tragic and fey.
Mod-Stimme ist rot :yoda:



Jeder hat das Recht auf seine eigene, falsche Meinung.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Anomandaris« (2. Juni 2006, 17:50)