Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Malazan. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Threepwood

unregistriert

41

Mittwoch, 5. Juli 2006, 19:12

Zitat

Original von Anomandaris
In bezug auf Zitterseel bzw. ihre Reinkarnation...ich denke da war Rake einfach auch unvorbereitet.

Wie wäre es mit der Erklärung, dass er einfach zu höflich ist, um bei Widerstand nachzubohren und damit eine ernste Auseinandersetzung zu riskieren, die ihn einen Haufen Verbündeter kosten kann!?

Zitat

Zudem ist Silverfox halt auch mindestens drei Seelen in einer. Davon eine ältere Göttin...die aber am Anfang ja von einem normalen magischen Angriff getötet wurde...die kann also nicht sooo mächtig gewesen sein.

Die Göttin hatte das dumme Hobby, sich immer wieder in die gefährdete Hülle von Sterblichen zu begeben, wo sie wohl in der Tat schwächer ist. Davon abgesehen hat ihr Tod glaub ich auch etwas mit dem Fluch des verkrüppelten Gottes zu tun. (Wenn mich meine Erinnerung nciht täuscht.)

Zitat

Darum würde ich auch Silverfox nicht so hoch einschätzen wie du. Und wenn du ihre Armee von untoten Imass dazu zählen willst...da bin ich sehr skeptisch. Erstens kamen nicht viele auf ihren Ruf und zweitens sind die meisten davon vom Shield Anvil erlöst worden.

Mit dem Argument des mächtigen Volkes hinter sich haben...da muss einem dafür aber zb. auch gleich wieder Rake einfallen. Er hat ne recht grosse Anhängerschaft an Tiste Andii...alle ziemlich mächtig wie es scheint (diejenigen die man sah konnten alle Zaubern und waren sogar ab und an auch noch Wechselgänger [Orfantal und Korlat zb.]).


Nur, um das ein wenig zu relativieren: Dass die Immas erlöst wurden, bedeutet nciht, dass sie jetzt tot sind. So weit ich das verstanden habe, dienen sie Silberfuchs immer noch. Nur jetzt eher auf einer Art freiwilligen Basis, glaub ich.
Und was Rakes Anhängerschaft angeht, möchte ich nur auf einen deiner (?) Beiträge weiter oben in diesem Thread hinweisen, in dem du gesagt hast, dass die schwächeren Bewohner von Mondbrut der Grund waren, warum Rake sich zurückgezogen hat :D :D. Sicher sind da noch mächtige drunter, aber ebenso sicher nicht alle. Hatten nicht auch der Ben und Kalam eine Auseinandersetzung mit welchen?

Was die Machtrelation zwischen Silberfuchs und Rake angeht, möcht ich mit diesem posting allerdings keine Stellung beziehen. Das ist mir zu unsicher :D.


Gruß,

Threepwood

maschine

Moderator Admini Gratia

Beiträge: 3 125

Wohnort: Mannheim

Beruf: Student

  • Nachricht senden

42

Mittwoch, 5. Juli 2006, 19:30

Zitat

Original von Threepwood
Davon abgesehen hat ihr Tod glaub ich auch etwas mit dem Fluch des verkrüppelten Gottes zu tun. (Wenn mich meine Erinnerung nciht täuscht.)

Fast, der Fluch stammte von Kallor

Was mich an Rake stört ist, dass er eigentlich keinen sonderlichen Plan zu haben scheint. Eigentlich reagiert er nur auf die Handlungen und Pläne anderer und greift ein wie es ihm passt :nixweiss:
So gesehen hat er zwar militärische Macht und ist stark, hat aber bei weitem nicht die volle Kontrolle
Sadness is just another word for not enough coffee
Dilbert

Gerade am Lesen dran:
The Wizard von Gene Wolfe
Meine Büchersammlung
Meine DVD-Sammlung

Cotillion

Assassine des hohen Hauses Schatten

Beiträge: 218

Wohnort: Frankfurt

  • Nachricht senden

43

Mittwoch, 5. Juli 2006, 19:41

irgendwo erklärt Rake ja auch, dass er und sein Volk eigentlich garkeine Ziele haben , aber halt unendlich leben "müssen".
Deswegen würde sich Rake auch schonungslos ins Gefecht stürzen, obwohl es dazu keine Veranlassung gibt ( Schützen von Darujistan).
Er hat keine Angst vor dem Tod und versucht die Zeit zu vergehen zu lassen.
Doch Cotillion hatte ihn beschämt.
Kein Wunder, dass der elende Kerl ein Gott ist. Beim Atem des Vermummten, ich habe noch nie zuvor solche Begabung gesehen. Und dann noch dieses verdammte Seil!

Kalam, Haus der Ketten

maschine

Moderator Admini Gratia

Beiträge: 3 125

Wohnort: Mannheim

Beruf: Student

  • Nachricht senden

44

Mittwoch, 5. Juli 2006, 19:46

Japp, und genau deswegen fehlt ihm halt einfach der letzte Tick um zum wirklich Mächtigen zu werden ;)
Sadness is just another word for not enough coffee
Dilbert

Gerade am Lesen dran:
The Wizard von Gene Wolfe
Meine Büchersammlung
Meine DVD-Sammlung

Threepwood

unregistriert

45

Mittwoch, 5. Juli 2006, 19:50

Einspruch. Ich bin mir ziemlich sicher, dass sich diese Ziellosigkeit nicht auf Rake bezieht. Im Gegenteil: Er ist unzufrieden mit dieser Gleichgültigkeit und bemüht, seine Leute aus eben dieser herauszureißen.


Gruß,

Threepwood

PS: Wie maschine schon erkannt hat, meinte ich natürlich Kallor und nicht den VG.

maschine

Moderator Admini Gratia

Beiträge: 3 125

Wohnort: Mannheim

Beruf: Student

  • Nachricht senden

46

Mittwoch, 5. Juli 2006, 19:54

Trotzdem reagierte er bisher immer nur auf die Pläne anderer anstatt eigene Pläne zu verfolgen.
Oder falls er doch einen Masterplan hat, dann schaffte er es bisher verdammt gut ihn zu verbergen ;)
Sadness is just another word for not enough coffee
Dilbert

Gerade am Lesen dran:
The Wizard von Gene Wolfe
Meine Büchersammlung
Meine DVD-Sammlung

Anomandaris

First Son of Mother Dark

Beiträge: 10 151

Wohnort: Kurald Galain

Beruf: Student

  • Nachricht senden

47

Donnerstag, 6. Juli 2006, 00:13

Zitat

Original von Threepwood
Einspruch. Ich bin mir ziemlich sicher, dass sich diese Ziellosigkeit nicht auf Rake bezieht. Im Gegenteil: Er ist unzufrieden mit dieser Gleichgültigkeit und bemüht, seine Leute aus eben dieser herauszureißen.


Gruß,

Threepwood



Amen. Sehr richtig, Threep.
Und nur weil jemand etwas passiv ist, sagt das noch nichts über seine Macht aus...zudem würd ich mich da noch sehr zurückhalten. Wir werden sicher noch sehen im verlaufe der nächsten Bücher was Rake ev. plant. Ich halte es für verfrüht solche Behauptungen wie du aufzustellen, maschine. Wir kennen Erikson langsam...da ist sicher was im Busch...vor allem da Rake von den mächtigen Figuren in den Büchern bisher einer der aktivsten war!
Mane of Chaos. Anomandaris. Lord of the Tiste Andii, who has looked down on a hundred thousand winters, who has tasted the blood of dragons, who leads the last of his kind, seated in the Throne of Sorrow and a kingdom tragic and fey.
Mod-Stimme ist rot :yoda:



Jeder hat das Recht auf seine eigene, falsche Meinung.

48

Donnerstag, 6. Juli 2006, 09:17

Also, die älteren Götter (worunter ich auch den VG zähle) sind ja eher ein Mysterium, was ihre Macht angeht. Einerseits, weil sie selten direkt eingreifen, sondern nur durch irgendwelche Verbündeten in der Welt der Sterblichen und Aufgestiegenen. Andererseits, weil wir auch einige von ihnen haben fallen sehen, wie Draconus, K’rul (der sich grade wieder erholt), Rabenfrost … und das durch den Fluch eines Menschen. Auch der VG ist schon des öfteren von Aufgestiegenen und Sterblichen angekettet, d.h. besiegt worden. Dies ist wohl auch der Grund, warum er auf eine direkte Konfrontation verzichtet und eher strategisch über Verbündete agiert und versucht sein Haus im Spiel zu etablieren.
Soviel zur Macht der älteren Götter. Ihre magische Kraft ist unbestreitbar unübertrefflich, trotzdem scheinen sie sehr verwundbar, durch Flüche, Liebesentzug, Ankettung …
Andere Mächtige wie Rake scheinen hingegen über den Dingen zu stehen.
Zum Vergleich Raest und Pannion nur ganz kurz. Pannion hat von sich aus kaum mehr Macht als ein normaler Jaghut. Im Grunde genommen ist er ja (zumindest geistig) noch ein Kind, da er die ganze Zeit im Chaos gefangen war. Seine wirkliche Macht bezieht er vom VG. Raest hingegen ist von sich aus so mächtig, das er es von sich aus mit Eleint und Tiste Andii Wechselgängern aufnehmen kann, ohne einen echten Kratzer davon zu tragen und es erst des Azath Hauses bedarf, in einzudämmen.


Aktuelle Lektüre: Deadhouse Gates
Serien: MADDRAX, Professor Zamorra, Perry Rhodan NEO, Perry Rhodan (Posbi-Zyklus)

Anomandaris

First Son of Mother Dark

Beiträge: 10 151

Wohnort: Kurald Galain

Beruf: Student

  • Nachricht senden

49

Donnerstag, 6. Juli 2006, 18:25

Zitat

Original von Sed'aran
Ihre magische Kraft ist unbestreitbar unübertrefflich...

Pannion hat von sich aus kaum mehr Macht als ein normaler Jaghut. Im Grunde genommen ist er ja (zumindest geistig) noch ein Kind, da er die ganze Zeit im Chaos gefangen war. Seine wirkliche Macht bezieht er vom VG.


Im grossen Ganzen stimme ich mit deiner Aussage überein.

Hier allerdings noch zwei Kommentare dazu:

Warum denkst du, dass ihre magische Kraft unübertrefflich ist? Bei K'rul sicher...[secret]schliesslich IST er die Warrens[/secret]...aber bei den Anderen? Da haben wir noch nicht viel gesehen. Und ein Rake zb. ist zur Zeit wohl auch schon praktisch Kurald Galain...er wird auch [secret]als der Erzmagier von KG betitelt und er trägt das Tor zu KG mit sich[/secret] Er scheint auch fähig eine volle Enthüllung KG zu bewerkstelligen (siehe MoI)...also viel mächtiger geht es nicht...kommt noch dazu, das KG ein elder Warren ist und gemäss K'rul in MoI [secret]zusammen mit Starvald Demelain das Zwillingsherz des Beginns...[/secret]

Zum Seher: Ich glaube nicht, dass er seine Kraft unbedingt nur vom VG (oder überhaupt vom VG) bezieht...[secret]hinter ihm steht aber eine untote K'chain Matrone wenn ich das recht in Erinnerung habe[/secret]...und das macht dieses "Kind" so mächtig.

Und sorry für das unmögliche Aussehen dieses Posts...aber mit den ganzen Spoilers... *g* Ich will ja niemandem das Lesevergnügen verderben...
Mane of Chaos. Anomandaris. Lord of the Tiste Andii, who has looked down on a hundred thousand winters, who has tasted the blood of dragons, who leads the last of his kind, seated in the Throne of Sorrow and a kingdom tragic and fey.
Mod-Stimme ist rot :yoda:



Jeder hat das Recht auf seine eigene, falsche Meinung.

Cotillion

Assassine des hohen Hauses Schatten

Beiträge: 218

Wohnort: Frankfurt

  • Nachricht senden

50

Donnerstag, 6. Juli 2006, 18:59

Meiner Meinung nach wurde der Seher vom VG "kontrolliert" und die Matrone hatte selbst kein wirklich funktionierendes Gehirn und war dem Willen des Sehers hilflos ausgeliefert->Er hatte sie kontrolliert, die Matrone hatte einfach den Sinn ihre Kinder zu befehligen oder zu gebären, bzw konnte der Seher durch sie die K'Chain Malle kontrollieren ( Immer diese namen^^)
Doch Cotillion hatte ihn beschämt.
Kein Wunder, dass der elende Kerl ein Gott ist. Beim Atem des Vermummten, ich habe noch nie zuvor solche Begabung gesehen. Und dann noch dieses verdammte Seil!

Kalam, Haus der Ketten

Anomandaris

First Son of Mother Dark

Beiträge: 10 151

Wohnort: Kurald Galain

Beruf: Student

  • Nachricht senden

51

Donnerstag, 6. Juli 2006, 19:39

Ähm ja, und du solltest das vielleicht auch mit Spoilern schützen...sonst ist mein ganzer Aufwand ja um sonst *g*
Mane of Chaos. Anomandaris. Lord of the Tiste Andii, who has looked down on a hundred thousand winters, who has tasted the blood of dragons, who leads the last of his kind, seated in the Throne of Sorrow and a kingdom tragic and fey.
Mod-Stimme ist rot :yoda:



Jeder hat das Recht auf seine eigene, falsche Meinung.

Cotillion

Assassine des hohen Hauses Schatten

Beiträge: 218

Wohnort: Frankfurt

  • Nachricht senden

52

Donnerstag, 6. Juli 2006, 19:44

bin kein Fan von Spoilern...die die hier angemeldet sind haben eh alle Teile durch und der Rest kann mit dem Vokabular eh nichts anfangen, oder bin ich da der einzige, der das nicht so verbissen sieht? ;D
Doch Cotillion hatte ihn beschämt.
Kein Wunder, dass der elende Kerl ein Gott ist. Beim Atem des Vermummten, ich habe noch nie zuvor solche Begabung gesehen. Und dann noch dieses verdammte Seil!

Kalam, Haus der Ketten

Anomandaris

First Son of Mother Dark

Beiträge: 10 151

Wohnort: Kurald Galain

Beruf: Student

  • Nachricht senden

53

Donnerstag, 6. Juli 2006, 19:47

Nun ich seh es nicht unbedingt verbissen...aber es gibt Leute, die ihre Bücher ohne vorheriges Wissen darüber geniessen wollen können. Und darauf sollte man Rücksicht nehmen, finde ich.

du kannst die Passagen so schützen: [ spoiler ] [ /spoiler ] (natürlich ohne die Leerschläge) ... dasselbe geht auch mit secret anstatt spoiler in den Klammern.
Mane of Chaos. Anomandaris. Lord of the Tiste Andii, who has looked down on a hundred thousand winters, who has tasted the blood of dragons, who leads the last of his kind, seated in the Throne of Sorrow and a kingdom tragic and fey.
Mod-Stimme ist rot :yoda:



Jeder hat das Recht auf seine eigene, falsche Meinung.

54

Freitag, 7. Juli 2006, 16:10

Also das mit den Spoilern sollte nur in den Buchthemen Pflicht sein, wenn man z.B. in Dramatis Personae über ne Person redet, so sollte man schon alle verfügbaren Infos (ohne Spoilertag) nutzen dürfen.
Sonst müsste man z.B. aus diesem Tread einen einzigen Spoilertag machen. Wenn jemand nur GotM gelesen hat, dann dürfte alles was wir über Karsa, Icarium und vieles, was wir über Rake gesagt haben nur verspoilert gepostet werden. Und dann kann man den Thread ja überhaupt nicht mehr lesen.
Na ja, das einzige was man vielleicht hier spoilern sollte, sind vielleicht Referenzen zu BH und NoK, da diese biher nur auf englisch erschienen und wir hier im deutschen Forum sind. :D


Aktuelle Lektüre: Deadhouse Gates
Serien: MADDRAX, Professor Zamorra, Perry Rhodan NEO, Perry Rhodan (Posbi-Zyklus)

maschine

Moderator Admini Gratia

Beiträge: 3 125

Wohnort: Mannheim

Beruf: Student

  • Nachricht senden

55

Freitag, 7. Juli 2006, 18:28

*seufz* Ja, da besteht echt noch Arbeitsbedarf was die genauen Regln betrifft..

Vielleicht könnten wir es ja bis dahin so machen, dass zwar gespoilert werden darf, man jedoch Informationen die für die Handlung/den Ausgang des Buches wichtig sind mit Tags markiert

ZB würde ich die K'Chain Che'malle Matrone jetzt nicht unbedingt als einen Spoiler sehen, der einem die ganze Spannung versaut, was dann mit ihr geschieht aber schon
Sadness is just another word for not enough coffee
Dilbert

Gerade am Lesen dran:
The Wizard von Gene Wolfe
Meine Büchersammlung
Meine DVD-Sammlung

Cotillion

Assassine des hohen Hauses Schatten

Beiträge: 218

Wohnort: Frankfurt

  • Nachricht senden

56

Samstag, 29. Juli 2006, 10:37

So da ich im Urlaub endlich Gezeiten der Nacht fertiggelesen habe erscheint mir plötzlich eine andere Person, die unglaublich mächtig sein muss.

Spoiler Spoiler

In Gezeiten der Nacht wird erwähnt, dass die alten Götter schon uralt sind, aber der älteste Gott von allen wäre Mael!
Der Verkrüppelte Gott war/ist wie ich schon erwähnte DER große Gegenspieler/Böse im bisherigen Verlauf von Spiel der Götter, er hat überall seine Finger im Spiel.
Doch trotzdem schaffte es Withal das Zelt des VK abzureißen und mitzuschleifen.
Und ich zitiere Mael auf der letzten Seite von Gezeiten der Nacht "werde ich einen Gott windelweich prügeln".
Damit meint er ohne Zweifel den Vk, ist Mael also wirklich so allmächtig, dass er ohne Probleme den großen Bösen der Geschichte "verprügeln" kann?
Das hört sich fast so an, als ob er den VK für seine Taten bestrafen möchte, aber trotzdem macht der VK nach den Gezeiten der Nacht weiter wie bisher.
Was mich aber verwirrt, wenn Mael so allmächtig ist, wieso begeht er dann den Fehler, bzw wieso begeht sein Diener den Fehler(?) Rhulad letzendlich zur Reinkarnation zu verhelfen?
Doch Cotillion hatte ihn beschämt.
Kein Wunder, dass der elende Kerl ein Gott ist. Beim Atem des Vermummten, ich habe noch nie zuvor solche Begabung gesehen. Und dann noch dieses verdammte Seil!

Kalam, Haus der Ketten

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Cotillion« (29. Juli 2006, 10:37)


maschine

Moderator Admini Gratia

Beiträge: 3 125

Wohnort: Mannheim

Beruf: Student

  • Nachricht senden

57

Samstag, 29. Juli 2006, 17:39

Uhm, wann begehen die Beiden denn den Fehler? Ich kann mich nämlich an kein direktes Zusammentreffen mit Rhulad erinnern...

Außerdem scheint Mael, wie auch die anderen Elder Gods sich ziemlich aus dem Ganzen herauszuhalten und das Problem den Menschen und Ascendants zu überlassen.
Die Theorie hatten wir schonmal im Thread über die Eres'al im BH Forum aufgestellt.
Warum sie sich aber so heraushalten weiß keiner...vielleicht um das Machtgleichgewicht zu halten oder so..

Außerdem solltest du bedenken, dass die Macht des CG eher indirekt ist und er sie hauptsächlich über Mittelsmänner einsetzt
Sadness is just another word for not enough coffee
Dilbert

Gerade am Lesen dran:
The Wizard von Gene Wolfe
Meine Büchersammlung
Meine DVD-Sammlung

Cotillion

Assassine des hohen Hauses Schatten

Beiträge: 218

Wohnort: Frankfurt

  • Nachricht senden

58

Samstag, 29. Juli 2006, 18:37

Mael hatte sich immer herausgehalten, doch am Ende von Gezeiten der Nacht rät Theol ihm seine Fähigkeiten zu nutzen und prompt befreit er Withal vom VK und möchte den VK "verprügeln", was schon ein sehr direktes Vorgehen beschreibt.
Ähm und ja in Gezeiten der Nacht liegt Rhulad verletzt auf dem Boden, alle Muskelsehnen durchtrennt von Brys, eigentlich DIE Methode um Rhulad aus der Welt zu schaffen, doch dann kommt der Diener von Mael vorbei und streckt Rhulad nieder und nimmt Brys mit....(Durch das Niederstrecken von Rhulad, erwacht dieser wieder zum Leben)
Doch Cotillion hatte ihn beschämt.
Kein Wunder, dass der elende Kerl ein Gott ist. Beim Atem des Vermummten, ich habe noch nie zuvor solche Begabung gesehen. Und dann noch dieses verdammte Seil!

Kalam, Haus der Ketten

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Cotillion« (29. Juli 2006, 18:37)


59

Samstag, 29. Juli 2006, 18:40

Soweit ich weiß ist derjenige, der Rhulad "tötet" und Brys abholt keiner von Maels Diener.

Das ist doch der Wächter der eingeschlossenen Götter gegen den Brys schonmal gekämpft hat, oder?
We are the angry and the desperate,
the hungry, and the cold.
We are the ones who kept quiet,
and always did what we were told.

Rise Against

maschine

Moderator Admini Gratia

Beiträge: 3 125

Wohnort: Mannheim

Beruf: Student

  • Nachricht senden

60

Samstag, 29. Juli 2006, 19:52

Und selbst wenn es einer von Maels Gefolgsleuten war, so hat dieser, wenn ich mich recht entsinne, aus eigenem Antrieb gehandelt (aus Wut/Rache?).
Maels Fehler war einfach, dass er nicht allen seinen Leuten sagte "Wenn euch ein mit Goldmünzen bedeckter Tiste Edur begegnet, dann bringt ihn nicht um" ;)
Sadness is just another word for not enough coffee
Dilbert

Gerade am Lesen dran:
The Wizard von Gene Wolfe
Meine Büchersammlung
Meine DVD-Sammlung