Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Malazan. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Bagg

Anfänger

Beiträge: 7

Wohnort: aus den Tiefen des Ozeans

  • Nachricht senden

61

Montag, 31. Juli 2006, 16:10

Zu Maels Rolle in dem Ganzen gibt es meiner Meinung nach noch zu wenige Informationen um ihn einzuordenen. Näheres erfährt man, wenn ich mich recht erinnere erst in "Gezeiten der Nacht", wenn man sich wie ich nur mit den deutschen Büchern zufrieden gibt. Mael ist wohl einer von den Charakteren, die lieber Fäden ziehen als direkt einzugreifen, sonst hätte er selber gegen den Gott der Jhek gkämpft oder die Auseinandersetzung mit den 5 Thartenalgöttern gesucht. Auch ist er wohl einer derer, die sich die Zeit ihres ewigen Lebens möglichst angenehm vertreiben wollen und mit einem gewissen Zynismus auf das Treiben der Sterblichen blicken was seine Affinität dem Fädenzieher Tehol gegenüber zeigen könnte.


Wen ich aber noch einmal ins Gespräch bringen möchte ist Icarium. Ist nicht seine zerstörerische Wut nur ein Aspekt seiner Fähigkeiten? Man hört zwar oft von seinen Wutausbrüchen, ob direkt oder indirekt, aber hört man nicht viel öfter von diesen mächtigen Maschinen zur Zeitmessung, die er überall aufgebaut hat und deren letztendlicher Zweck noch nicht erschlossen wurde? Ich weiß es nicht, aber für mich riecht das stark nach vergessener aber aktiver Macht!
ob Aal oder Schuhsohle, alles eine Sache des Betrachtungswinkels

62

Dienstag, 1. August 2006, 09:01

Über die Macht der Älteren Götter wie K’rul, Mael und natürlich und vor allem der Eres’al bin ich mir auch ziemlich unschlüssig. Einerseits demonstrieren sie ihre Überlegenheit immer wenn sie eingreifen, andererseits halten sie sich doch sehr im Hintergrund und mischen sich eher indirekt ein. Das kann eigentlich zweierlei bedeuten. Auf der einen Seite scheinen sie das Interesse am Spiel verloren zu haben bzw. finden sich mit den neuen Regeln nicht mehr wirklich zurecht und überlassen das Feld lieber den jüngeren Göttern und Aufgestiegenen (zu denen ich Rake jetzt einfach mal hinzuzähle), auf der anderen Seite scheinen sie auch verwundbar zu werden, wenn sie sich zu offen in Szene setzen … Das ist so mein Bild, dass ich von den Älteren Göttern habe

Und dann habe ich noch eine Stelle gefunden, bei der Anomandaris bestimmt Einspruch erheben wird :D, trotzdem find ich sie erwähnenswert. Es geht um Rake.
Als dieser nämlich die beiden Schattenhunde in GotM tötet, taucht Schattenthron auf. Und Rake sagt in Bezug auf eine Konfrontation: "Möglicherweise würdet ihr mich hier sogar besiegen … ". Schattenthron macht dann zwar einen Rückzieher, er sieht das wohl ein wenig anders, aber ich glaube, das hat mehr mit der Furcht vor Rakes Schwert zu tun als mit der Furcht vor diesem selbst. Ich lass das mal so dahingestellt, dass Rake sich wohl seiner Macht auch einem jüngeren Aufgestiegenen nicht immer so sicher ist …


Aktuelle Lektüre: Deadhouse Gates
Serien: MADDRAX, Professor Zamorra, Perry Rhodan NEO, Perry Rhodan (Posbi-Zyklus)

Anomandaris

First Son of Mother Dark

Beiträge: 10 151

Wohnort: Kurald Galain

Beruf: Student

  • Nachricht senden

63

Dienstag, 1. August 2006, 13:16

Oder er ist einfach bescheiden :D

Zitat

...und überlassen das Feld lieber den jüngeren Göttern und Aufgestiegenen (zu denen ich Rake jetzt einfach mal hinzuzähle)...


Da versteh ich nicht ganz was du meinst...also Rake ist auf jeden Fall ein Aufgestiegener. Oder worauf wolltest du mit deiner Klammer-Bemerkung hinaus?

Noch als Abrundung...Shadowthrone ist wohl eher als junger Gott zu sehen...nicht "nur" als Aufgestiegener. Denn er hat bereits Kulte die ihn wirklich anbeten (die Schattenjünger usw.).
Mane of Chaos. Anomandaris. Lord of the Tiste Andii, who has looked down on a hundred thousand winters, who has tasted the blood of dragons, who leads the last of his kind, seated in the Throne of Sorrow and a kingdom tragic and fey.
Mod-Stimme ist rot :yoda:



Jeder hat das Recht auf seine eigene, falsche Meinung.

64

Dienstag, 1. August 2006, 13:44

Ich wollte einfach nur drauf raus, dass ich ihn NICHT zu den Älteren Göttern zähle ... aber das ist ja durchaus diskutabel (siehe Osserc) ...
Und ST ist ein jüngerer Gott, völlig korrekt, ich wollte eigentlich mit der Aussage nur das "jüngerer" betonen ...


Aktuelle Lektüre: Deadhouse Gates
Serien: MADDRAX, Professor Zamorra, Perry Rhodan NEO, Perry Rhodan (Posbi-Zyklus)

65

Samstag, 12. August 2006, 19:10

Ich denke mal, dass die Diskussion um die mächtigste Person momentan etwas festgefahren ist und auch bleiben wird, da Erikson einfach noch nicht genug enthüllt hat.

Allerdings gibt es meiner Einschätzung nach noch einige Namen, die im Laufe der Bänder noch ein Wörtchen um den Titel mitzureden haben werden und hier bislang noch nicht gefallen sind:

- Kazz D'Avore: Über seine eigenen Fähigkeiten wissen wir zwar nix, allerdings folgen ihm locker ein halbes dutzend Kämpfer und Magier, die in der Summe sicherlich jedem oben genannten im offenen Kampf alt aussehen lassen könnten.

- Der Soldat des Hauses Tod spricht davon, dass das Volk der Seguleh schweigt, weil es auf die Rückkehr des Tyrannen wartet, der seine Armee abholen will: Ob das nun der Champion/Erste der Seguleh sein wird oder nicht, mächtig wird er auf jeden Fall sein - schließlich hat es nichtmal der hochgelobte Anomander Rake länger als zwei Glockenschläge auf Seguleh ausgehalten ;)

- Und dann gibt es da noch eine Reihe vielversprechender Einzelpersonen: Hüter, der Karsa mit einem Schlag für ein paar Tage auf die Bretter geschickt hat; Graumähne, der von Elster (?) in eine Reihe mit Rake, dem Ersten der Seguleh und Dassem Ultor gestellt wird; und Dassem Ultor selbst, der wie es scheint als Reisender noch seine Runden dreht.

Cotillion

Assassine des hohen Hauses Schatten

Beiträge: 218

Wohnort: Frankfurt

  • Nachricht senden

66

Sonntag, 20. August 2006, 15:52

Graumähne? Helf mir bitte nochmal auf die Sprünge....
Und wer ist eigentlich Olar Ethil?
Doch Cotillion hatte ihn beschämt.
Kein Wunder, dass der elende Kerl ein Gott ist. Beim Atem des Vermummten, ich habe noch nie zuvor solche Begabung gesehen. Und dann noch dieses verdammte Seil!

Kalam, Haus der Ketten

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Cotillion« (20. August 2006, 15:54)


Anomandaris

First Son of Mother Dark

Beiträge: 10 151

Wohnort: Kurald Galain

Beruf: Student

  • Nachricht senden

67

Sonntag, 20. August 2006, 16:12

Nun das "Problem" mit den von dir genannten, The Steam, ist doch, dass wir von denen noch weniger wissen als schon von den Anderen ;) Darum haben wir so Leute wie Greymane, K'azz D'avore etc auch noch gar nicht aufgenommen. Allerdings sind das ja (ich nehme mal an du hast den Thread ganz durchgelesen?!) auch meist Leute, die nur auf einem Gebiet brillieren (wie übrigens mMn auch Icarium, zumindest was wir bisher von ihm kennen) und von daher mMn nicht zu den mächtigsten überhaupt gehören.

Olar Ethils, Cotillion, ist ein Bonecaster (oder wars gar eine Sie?!) die auch als der/die erste Soletaken überhaupt gilt (Eleint).

Und zum Seitenhieb bez. Rake und Seguleh muss ich einfach was sagen :D Man darf nicht vergessen, er kam aus reiner Neugierede (und hatte bereits einige Anstrengungen hinter sich) und hat dann noch alle bis zum 7ten (!) hintereinander weg niedergekämpft...normalerweise bekämpft man nur immer einen. So, sorry, musste sein ;)
Mane of Chaos. Anomandaris. Lord of the Tiste Andii, who has looked down on a hundred thousand winters, who has tasted the blood of dragons, who leads the last of his kind, seated in the Throne of Sorrow and a kingdom tragic and fey.
Mod-Stimme ist rot :yoda:



Jeder hat das Recht auf seine eigene, falsche Meinung.

68

Sonntag, 20. August 2006, 17:03

Zitat

Original von Anomandaris
(wie übrigens mMn auch Icarium, zumindest was wir bisher von ihm kennen)


Wenn du auf Rake anspringst, dann hopse ich mal wegen Icarium :D. Ich dachte nämlich bisher, dass du Bonehunters gelesen hättest :D :P.

Spoiler Spoiler

Dort zeigt er ja durchaus, wie er mit Magiern umgeht. Das sagt zwar nachwievor nichts darüber aus, wer der Mächtigste ist, zeigt aber recht gut, dass man nicht Magiekundig sein muss, um gegen Magier zu bestehen.



Gruß,

Threepwood

Anomandaris

First Son of Mother Dark

Beiträge: 10 151

Wohnort: Kurald Galain

Beruf: Student

  • Nachricht senden

69

Sonntag, 20. August 2006, 17:13

Oh ich hab BH gelesen :P ;)

Spoiler Spoiler

...und er kämpft gegen den QB ja trotzdem auf brachialweise...und nur im Rage-Zustand. Und darüber scheint er mehr oder weniger keine Kontrolle zu haben.

Darum ordne ich ihn bisher in die Kategorie ein, in denen die Leuts nicht wirklich Kontrolle über ihre Macht haben...und das ist im Overall-Power-Vergleich :D mMn eine Abschwächung.
Mane of Chaos. Anomandaris. Lord of the Tiste Andii, who has looked down on a hundred thousand winters, who has tasted the blood of dragons, who leads the last of his kind, seated in the Throne of Sorrow and a kingdom tragic and fey.
Mod-Stimme ist rot :yoda:



Jeder hat das Recht auf seine eigene, falsche Meinung.

70

Sonntag, 20. August 2006, 17:16

Ob er nun bewusst oder unbewusst alle Gegner vernichtet, sollte mir letztlich egal sein :D :D. Ein ähnlicher Kandidat dafür dürfte übrigens Karsa sein. Der kann ja auch "nur draufhauen" ist aber von Magie auch nur bedingt betroffen. Vor allem, weil ich glaube, dass das tatsächlich ein Charakter ist, der im Laufe der Bücher deutlich an Stärke gewonnen hat. Nichtsdestotrotz ist er auf meiner Favoritenliste eher weiter unten angesiedelt. Ist halt bloß ein weiterer Beweis, dass man nicht zwingend in mehreren Bereichen fit sein muss...


Gruß,

Threepwood

Anomandaris

First Son of Mother Dark

Beiträge: 10 151

Wohnort: Kurald Galain

Beruf: Student

  • Nachricht senden

71

Sonntag, 20. August 2006, 17:30

Ich finde halt das Macht nichts (oder nicht nur) mit reiner Zerstörungskraft zu tun hat (so wie du es zu implizieren scheinst). Deshalb halte ich ja Icarium für Überbewertet. Obwohl ich mitnichten bestreiten will, dass Icarium doch noch zu den Top-notches gehören könnte, besonders wenn SE ihn vielleicht mal wieder "zurückholt" (also sozusagen Old School Icarium auspackt :D ).
Bei Karsa kommt aber noch der Fakt hinzu, dass er wohl über kurz oder lang (ok, ist ne Theorie von mir, die ich natürlich nicht belegen kann)

Spoiler Spoiler

ein eigener Warren werden wird, wie die Toblakai anno dazumals...das manifestiert sich mMn bereits in BH wo er ja wiederum einen Schritt zu legt was Überkräfte angeht (er wird immer schneller und sträker, wies aussieht). Daraus könnte sich auch seine Immunisierung gegen Magie erklären...


Was das kämpferische angeht, würde ich Icarium in Rage auch über Karsa stellen (obwohl wir ja beide wissen, wie das erste Treffen der Beiden ausgegangen ist :D )...zumindest noch. Mal sehen wies weitergeht.
Und ich würde auch meinen, dass Karsa über die Bücher deutlich an Stärke gewonnen hat, eindeutig.

Hmm dein Schluss mit dem Beweis ist etwas widersprüchlich, vor allem wenn du dich auf Karsa beziehst. Du siedelst ihn ja gerade eben weiter unten an. Na ja, anyway :D
Mane of Chaos. Anomandaris. Lord of the Tiste Andii, who has looked down on a hundred thousand winters, who has tasted the blood of dragons, who leads the last of his kind, seated in the Throne of Sorrow and a kingdom tragic and fey.
Mod-Stimme ist rot :yoda:



Jeder hat das Recht auf seine eigene, falsche Meinung.

72

Sonntag, 20. August 2006, 17:41

Ich siedel ihn zwar weiter unten an, aber er zeigt doch, dass man als Nicht-Magischer gegen Magier bestehen kann. Deiner Spoilervermutung stimme ich übrigens eindeutig zu. Ebenso der Aussage, dass Macht nicht nur mit Zerstörung zu tun hat. Wer magisch so einiges drauf hat, wurde ja auch schon angesprochen. In Sachen Gerissenheit haben sich bisher hingegen recht wenig ausgezeichnet. Mir fallen spontan nur Kruppe, Ben, vielleicht Schattenthron und Cotillion (die ziehen zumindest allerlei Fäden - mit welchem Erfolg kann man nur schwer abschätzen, weil man ihre Motive selten kennt) und vielleicht Tehol Beddict, der dafür aber körperlich und magisch so gar nichts zu bieten hat.

Es kommt halt sehr auf die Situation an. Im 1 gegen 1 ist im Moment Icarium mein klarer Favorit (wenn in Rage). Obwohl mir da gerade eine Szene aus Bonehunters einfällt... Ich glaube, ich bevorzuge langsam ein Stein-Schere-Papier-Prinzip :D :D.


Gruß,

Threepwood

73

Montag, 21. August 2006, 16:54

Servus mal wieder,

ich wundere mich immer, dass so wenig von Kruppe die Rede ist.

Diese liebenswerte Schwafelbacke ist doch mit Abstand das mächtigste Wesen überhaupt.

Selbst K'rul ist ja erstaunt über ihn..ich denke da gerade an die Szene, wo K'rul Kruppe am Lagerfeuer trifft und die beiden sich erstmals unterhalten. In Kruppes Welt wohlgemerkt, seinem Traum.

Da ist K'rul übrigens "nur ein älterer Gott".

Unserem Dickbau kann niemand etwas, ich habe ihn nur einmal unsicher erlebt, als die Mybe sein Geschenk (eine ganze Welt) annehmen muss, und er darauf keinen Einfluss hat.

Ah ja, und in der Szene, wo er Hetan "plattmacht" (bin gespannt, was da wohl rauskommt ;)?)

Auch Rake, Bruth etc. wissen, dass niemand ihm das Wasser reichen kann.

Irgendwie steht Kruppe für mich für die Menscheit an sich:

überlegen, letztlich siegreich und unaufhaltsam. (auch, wenn es mir lieber wäre dass die Menschen mal unterlegen wären =))

Selbst wenn er kein Gott ist (was man immer noch anzweifeln kann, obwohl Rake etc. dies bezweifeln), so ist er doch unangreifbar, und kann alles und jeden manipulieren. Schön war da z.B. der Umgang mit Raest, ohne großes Tara ;).

Wenn es darauf ankäme, sitzt er immer am längeren Hebel. Die Welt ist so, wie Kruppe sie sich erträumt.

Viel geredet, kurz und knapp, zack, zack:

Kruppe steckt eure Kandidaten alle in den Sack.

Gruss und adios, Loquentius

PS: Das gilt natürlich auch für einen Kampf, in den man Kruppe nie verwickeln könnte (siehe Bruth's Versuch mit dem Hammerchen).

74

Montag, 21. August 2006, 19:32

Zitat

Original von Loquentius

PS: Das gilt natürlich auch für einen Kampf, in den man Kruppe nie verwickeln könnte (siehe Bruth's Versuch mit dem Hammerchen).


Hämmerchen ist gut ;) aber danke für die Erinnerung, ein Kandidat wurde hier noch garnicht behandelt:

Oh gods above and below! She (Burn) made of herself a weapon! Her entire spirit, all its power, into a single forging . . . a hammer, a hammer capable of breaking . . . breaking anything. And Burn then found a man to wield it . . .
Caladan Brood.
- Paran in MoI

----

Rath'Burn: 'You are the one who was gifted the hammer, the focus of Burn’s power. To you was entrusted the task of awakening her at the time of her greatest need—’

Caladan Brood: 'And so destroy every civilization on this world, aye...'


----

Dagegen sehen selbst Rake und Icarium alt aus.. ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »The Steam« (21. August 2006, 19:35)


frenchfries

Schüler

Beiträge: 167

Wohnort: Zürich

Beruf: Journalist

  • Nachricht senden

75

Montag, 21. August 2006, 22:01

Zitat

Original von LoquentiusViel geredet, kurz und knapp, zack, zack:

Kruppe steckt eure Kandidaten alle in den Sack.

Loquentius, ein weises Wort gelassen ausgesprochen!
:dafuer:
Und da das Ganze ja noch ein paar Bände geht, mein ich das absolut ernst. Es könnte durchaus sein, dass sich bezüglich Kruppes Natur noch einige Überraschungen ergeben. Er schreitet mit derart selbstbewusster Selbstironie durch die Welt, dass er nicht nur ein etwas schlauer Kerl sein muss, sondern noch was gaanz anderes. Ihr werdet schon sehen...
"Kallor said: 'I walked this land when the T'lan Imass were but children. I have commanded armies a hundred thousand strong. I have spread the fire of my wrath across entire continents, and sat upon tall thrones. Do you grasp the meaning of this?'
'Yes,' said Caladan Brood, 'you never learn.'"

Kruppe

Den Vortrefflichen, nennen mich manche

Beiträge: 3 332

Wohnort: Bayern

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

76

Freitag, 6. Oktober 2006, 18:08

Zitat

Original von Loquentius


Kruppe steckt eure Kandidaten alle in den Sack.



Kruppe ist :dafuer:



Doch auch ich will mich nicht festlegen, denn wie schon mehrfach erwähnt wurde, sind noch einige Dinge zu klären, um die Frage einigermaßen beantworten zu können!

Zu Karsa will ich noch was sagen:

Die Tatsache, dass er als "Spielfigur" für den VG gedacht war, er aber nicht ganz mitgespielt hat, hat ihn mMn mächtiger gemacht als er es vorher schon war.
Er ist einfach unberechenbar.....
"The Streets are crowded with lies these days" - MC Tay
"Welch greifbares Vonsinnensein!", rief Kruppe. "Vonsinnensein? Gibt es ein solches Wort? Wenn nicht, dann müssen wir Kruppes zahllosen Talenten noch linguistische Erfindungen hinzufügen."

maschine

Moderator Admini Gratia

Beiträge: 3 125

Wohnort: Mannheim

Beruf: Student

  • Nachricht senden

77

Freitag, 6. Oktober 2006, 18:11

Zitat

Original von Kruppe
Die Tatsache, dass er als "Spielfigur" für den VG gedacht war, er aber nicht ganz mitgespielt hat, hat ihn mMn mächtiger gemacht als er es vorher schon war.
Er ist einfach unberechenbar.....

Uhm, eigentlich nicht...er ist von seinen Motiven her recht simpel gestrickt und auch seine ablehnende Haltung kann man ja für seine Zwecke nutzen :nixweiss:
Sadness is just another word for not enough coffee
Dilbert

Gerade am Lesen dran:
The Wizard von Gene Wolfe
Meine Büchersammlung
Meine DVD-Sammlung

Kruppe

Den Vortrefflichen, nennen mich manche

Beiträge: 3 332

Wohnort: Bayern

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

78

Freitag, 6. Oktober 2006, 18:39

Entweder zeigt sich das in BH, das ich noch nicht gelesen habe, oder aber du unterschätzt ihn ein wenig!

Ich hielt ihn am Anfang auch für jmd. der fast schon von Instinkten geleitet wird
Ich glaube aber, dass der einiges dazu gelernt hat, aber gut....wir werden sehen.
"The Streets are crowded with lies these days" - MC Tay
"Welch greifbares Vonsinnensein!", rief Kruppe. "Vonsinnensein? Gibt es ein solches Wort? Wenn nicht, dann müssen wir Kruppes zahllosen Talenten noch linguistische Erfindungen hinzufügen."

79

Freitag, 6. Oktober 2006, 20:12

Dazugelernt hat Karsa auf jeden Fall, was ihn ja in gewisser Weise auch mächtiger gemacht hat, als er vorher war. Allerdings eher nicht in dem Sinne mächtiger, der hier verlangt ist. Schließlich hat Karsa ja nicht deswegen beim Spiel des VG nicht mitgespielt, weil er dessen Spiel durchschaut hat, sondern weil er schlicht und einfach keinen Bock darauf hatte - und weil er nicht kontrolliert werden wollte, was aber meiner Meinung nach kein Spieldurschauen ist.


Schatten
"Always dream and shoot higher than you know you can do. Don't bother just to be better than your contemporaries or predecessors. Try to be better than yourself."
William Cuthbert Faulkner

"My definition of good literature is that which can be read by an educated reader, and reread with increased pleasure."
Gene Wolfe

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Schattenthron« (6. Oktober 2006, 20:17)


80

Samstag, 7. Oktober 2006, 01:52

Und meine Stimme hat: KRUPPE !!!
Ich halte diesen lebenslustigen Schwadroneur, der hinter seinem endlosen Geschwafel mehr oder weniger gut verbirgt, dass er es aber sowas von faustdick hinter den Ohren hat, letztendlich für die Schlüsselfigur, die nach meiner jetzigen Meinung (Stand Gezeiten der Nacht) den letzten Satz am Ende von Band 10 sagen wird. Und bis dahin hat er sicher noch einige Überraschungen in petto,- also mich würd's jedenfalls freuen. ;)
Stell Dir vor, Du stiegest im Traum zum Himmel auf und pflückest eine wunderschöne Blume. Und Du erwachest und hieltest sie in Deiner Hand.
Ah, was dann ...