Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Malazan. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1 061

Dienstag, 23. September 2008, 00:11

Auf jeden Fall. Es verliert auch mit zunehmendem Alter nie seinen Reiz und die schön schaurige Atmosphäre. :)
"Der Mensch hat das Netz des Lebens nicht gewebt. Er ist nur ein Strang des Netzes, und was immer er dem Netz antut, tut er sich selbst an."

1 062

Donnerstag, 25. September 2008, 10:31

Königsklingen von Joe Abercrombie, ~ S.230, gestern bekommen :D

McClane

Dem Genitiv sein Tod

Beiträge: 1 187

Wohnort: Speyer im schönen RLP

Beruf: Student

  • Nachricht senden

1 063

Freitag, 26. September 2008, 14:55

Ah, Königsklingen, hab ich mir heute auch zu gelegt, werds aber erst nach Gezeiten der Nacht lesen...was noch ne Weile dauert da ich ja imho noch bei Kinder des Schattens bbin....leider...komm nicht oft zum Lesen und wenn dann nicht lange...aber mal zurück zu bercrombie...hab heute mal in den ersten Seiten von Königsklingen gestöbert und folgendes gelesen: Im Wilhelm Heine Verlag erscheinen Kriegsklingen
Feuerklingen
Königsklingen
Racheklingen

Racheklingen? Überall steht doch, dass Bd. 3 abschließend sein wird...und von Raacheklingen hab ich noch nie was gehört...is das jetzt n Auftakt zu ner neuen Trillogie oder gehts doch weiter oder was genau is das nun? Weiß da jemand was genaueres? ?(

Edit:
Hab mal auf google rumgestöbert und folgendes gefunden:

Monday, 13 August 2007
Best Served Cold
Seems strange to be talking about it, what with the release of Last Argument of Kings still a good 6 months away, and The Blade Itself only just about to appear in the US, but a couple of people have been asking what's coming next, so:

Reached an agreement with the good folks at Gollancz to write two stand-alone books set in the same world as The First Law, probably with a faster pace and some simpler, more focused plots. They'll feature some new settings, some new characters, and a few well-loved (by me anyway) minor characters from the trilogy in more central roles. Can't tell you who of course, that'd be spoiling.

The first is going to be called Best Served Cold, is set in the warring city-states of Styria, and, in case you hadn't guessed, is about revenge. It's largely planned out and the first couple of chapters drafted. If forced to sum it up I'd probably call it a fantasy thriller, light on the magic and heavy on the blood, treachery and poison, with the usual hefty portions of dark grey characters and black humour. And there'll be elves. An awful lot of elves.

Only kidding.

It's scheduled for an April 2009 release and, believe it or not, is listed on amazon.co.uk already. I note that, at the time of writing, it has reached a heady amazon sales rank of 1,549,626. Which I don't reckon is bad for something that won't be published for 20 months. By my estimate, it means I must already have shifted at least one unit.

Woo Hoo!

Now I only have to write it . . .
Dick Laurent ist tot!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »McClane« (26. September 2008, 15:01)


Bult

Coltaines Onkel

Beiträge: 3 430

Wohnort: Bin Kurpfälzer und kein Baadener

Beruf: Auf Coltaine aufpassen

  • Nachricht senden

1 064

Samstag, 27. September 2008, 16:57

muss lesen stille zeile sechs von monika maron
so ddr literatur
der größte scheiß den ich je gelesen hab
„Der Edle verneigt sich, aber beugt sich nicht.“ (Konfuzius)

Eskrimador

1 065

Donnerstag, 2. Oktober 2008, 19:39

Zum glück blieb mir das erspart. Allerdings hatte ich auch schon echt schlimme Schweizer Schriftsteller. Ich mag mich da dunkel an so ein seltsames Vater-Sohn Drama erinnern wo am Ende der Sohn den Vater umbringt, und der Vater aber gar nicht weiss das das sein Sohn ist, weil der Trottel seinen Mund nicht aufgekriegt hat. Heisst dann auch "der Stumme"
Die Krähe nennt den Raben schwarz

Anomandaris

First Son of Mother Dark

Beiträge: 10 151

Wohnort: Kurald Galain

Beruf: Student

  • Nachricht senden

1 066

Donnerstag, 2. Oktober 2008, 19:50

So, nachdem heftigen Finale in TTH hab ich mir jetzt RotCG zur Brust genommen.
Mane of Chaos. Anomandaris. Lord of the Tiste Andii, who has looked down on a hundred thousand winters, who has tasted the blood of dragons, who leads the last of his kind, seated in the Throne of Sorrow and a kingdom tragic and fey.
Mod-Stimme ist rot :yoda:



Jeder hat das Recht auf seine eigene, falsche Meinung.

McClane

Dem Genitiv sein Tod

Beiträge: 1 187

Wohnort: Speyer im schönen RLP

Beruf: Student

  • Nachricht senden

1 067

Donnerstag, 2. Oktober 2008, 21:11

Uiuiui, bis ich da bin dauerts nochn Weilchen...hab heute Kinder des Schattens beendet und sitze nun an Gezeiten der Nacht...ich les da erstmal nur die deutschen Bände bis ichs durchhab...dauert also nochn paar Jährchen schätz ich^^ Naja muss und kann ich mit leben...:D Bin dann zwar erst Jahre nach euch fertig aber is ja kein Weltuntergang ^^
Dick Laurent ist tot!

Bult

Coltaines Onkel

Beiträge: 3 430

Wohnort: Bin Kurpfälzer und kein Baadener

Beruf: Auf Coltaine aufpassen

  • Nachricht senden

1 068

Donnerstag, 2. Oktober 2008, 23:12

Les jetzt In eisiger Höhe von Jon Krakauer
„Der Edle verneigt sich, aber beugt sich nicht.“ (Konfuzius)

Eskrimador

1 069

Montag, 6. Oktober 2008, 19:23

Ich hab jetzt mit "Die eisige Zeit" angefangen
How long was that blink? Gods below, it was a fucking eternity.

Daryl

Der Nager - Herold/Herald of High House Malazan.de

Beiträge: 1 155

Wohnort: Frick (CH)

Beruf: Medizinstudent

  • Nachricht senden

1 070

Dienstag, 7. Oktober 2008, 22:14

So, hab grad RotCG beendet. Am einfachsten ist es, wenn ich einen Teil meines Statements im entsprechenden Fred hier reinkopiere (habs extra möglichst Spoilerfrei gehalten) :). Sonst traut sich ja eh niemand, das dort zu lesen :D
(Der Spoiler is übrigens ein ganz ganz kleiner ;))

"So habs jetzt fertig. Binn immernoch baff. Ich hab immer gedacht, die Esselmont-Geschichten sind ne nette Dreingabe, jedoch ohne Auswirkungen auf die Mainstory. Denkste!
Ich fand das Buch eigentlich besser als die letzten paar von Eriksson. Es wurde einfach eine dichtere Story erzählt, ohne diese grossen Lücken, die sich in der "Mainstory" immer wieder eingeschlichen haben. Klar gabs nicht nur Spannungsspitzen, dazwischen gings immer mal wieder ruhig zu und her (z.B. die Geschichte von

Spoiler Spoiler

der Otataral Island oder die Flucht von Kyle
). Trotzdem wurden einem eigentlich alle Figuren vertraut, es gab keine "leeren Gesichter" wie sie bei Eriksson manchmal auftauchten.


Besonders sticht das im letzten Drittel hervor. Ohne viel zu spoilern: es stehen sich 2 Armeen gegenüber (welch Überraschung :P). In beiden Armeen kennt man bestimmte Kämpfer. Jeder dieser Kämpfer ist einem ans Herz gewachsen. Und plötzlich müssen die gegeneinander kämpfen.
Dieser Handlungsstrang wird extrem packend erzählt, nach jedem Abschnitt sieht man das Schlachtfeld wieder aus der Sicht des Gegners - und beiden wünscht man den Sieg! Klar, auch bei Eriksson gabs eigentlich nie "Gut" und "Böse", aber so auf den Punkt gebracht hat ers mMn noch nie."


Also kurz gesagt: Das Buch ist der Hammer und muss gelesen werden, da Erikson im folgenden Buch darauf Bezug nehmen muss! Man kann es einfach nicht ignorieren, ohne dass man von vielen Geschehnissen überrascht wird!



So, und jetzt les ich mir NoK durch, und das war dann mein erster Durchlauf Malazan - danach ne kurze Pause, und dann Reread :D
We do what we must, because we can.
For the good of all of us,
except the ones who are dead.
But there's no such crying over every mistake,
you just keep on trying 'till you run out of cake.
And the science get's done,
and you make a neat gun
for the people who are still alive.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Daryl« (7. Oktober 2008, 22:15)


Anomandaris

First Son of Mother Dark

Beiträge: 10 151

Wohnort: Kurald Galain

Beruf: Student

  • Nachricht senden

1 071

Dienstag, 7. Oktober 2008, 23:04

Bin zwar bei weitem noch nicht fertig mit dem neuen ICE aber mir gehts auch so...ich mag ihn bisher besser als die letzten paar SEs...einfach weil er nicht soviel gesable und "Philosophiererei" drin hat wie SE in letzter Zeit. Und vor allem auch keinen idtiotischen Humor aka Pustl und Co. . Er erinnert mich an SE zu Beginn von Malazan...so wie GotM oder MoI. Mal sehen wie ich am Schluss drüber denke.
Mane of Chaos. Anomandaris. Lord of the Tiste Andii, who has looked down on a hundred thousand winters, who has tasted the blood of dragons, who leads the last of his kind, seated in the Throne of Sorrow and a kingdom tragic and fey.
Mod-Stimme ist rot :yoda:



Jeder hat das Recht auf seine eigene, falsche Meinung.

McClane

Dem Genitiv sein Tod

Beiträge: 1 187

Wohnort: Speyer im schönen RLP

Beruf: Student

  • Nachricht senden

1 072

Donnerstag, 9. Oktober 2008, 11:17

So, Gezeiten der Nacht um 0:40 beendet...sehr gutes Buch, vor allem auf den letzten 200 Seiten ca. gehts ja richtig Rund..hat mir gefallen :D
Sobald ich Die Knochenjäger zu Hause hab fang ich dann auch mit Feuer der Rebellion an, dass ich das ganze auch lückenlos hintereinander lesen kann...

Jetzt sitz ich an Königsklingen...ich hoffe der steht den andern beiden Teilen nix nach :D
Dick Laurent ist tot!

1 073

Freitag, 10. Oktober 2008, 22:24

Da ich die letzten zwei Wochen nur unterwegs war und TtH doch etwas unhandlich ist zu transportieren, bin ich damit kaum weitergekommen ;(
Dafür hab ich Working for the devil von Lilith Saintcrow [sehr viel handlicher zu transportieren, ca. ~400 Seiten im Trade Paperback] großteils durch. Es ist ein Weiberroman, in dem sich eine ach-so-toughe Protagonistin und Lucifers Schossdämon Wortgeplänkel liefern und im Auftrag vom gut aussehenden Prince of Hell höchstpersönlich durch die Gegend gondeln. Dabei kommt - wie sollte es auch anders sein - immer mehr von der tragischen Vergangenheit der - natürlich unfreiwilligen - Heldin zutage.
Warum les ich das trotzdem? Erstens hab ich die Empfehlung von Anne Bishop im Klappentext erst gesehen, nachdem ich das Buch gekauft hatte, zweitens weil's handlich ist, drittens weil die Sprüche von Zeit zu Zeit ganz gut sind und viertens, weil ich das Setting mag. Ist de facto Shadowrun, nur mit etwas weniger Technik und dafür mehr Magie. Woohoo^^
Das ganze geht übrigens noch weitere, wenn ich mich nicht irre, vier Bände so weiter..
Aber jetzt ist ja wieder Zeit und Gelegenheit für TtH ;)


Schatten
"Always dream and shoot higher than you know you can do. Don't bother just to be better than your contemporaries or predecessors. Try to be better than yourself."
William Cuthbert Faulkner

"My definition of good literature is that which can be read by an educated reader, and reread with increased pleasure."
Gene Wolfe

1 074

Sonntag, 12. Oktober 2008, 21:14

Ich warte noch auf Taschenbuch Toth. Sobald mein Konto wieder mehr hergibt (so etwa im Dezember) werde ich mir wohl wirklich Crimson-guard zutun.

Ich bin im reread und echt überrascht wie viel ich überlesen hatte. Obwohl ich die Einzelgeschichte von Toc dem jüngeren immer noch echt doof finde (der zieht gerade mit der Envy durch die Lande) ist die Story nach wie vor ein Meisterwerk. Aber diesen doofen Toc hätte er echt einfach auslöschen können.

Ich hoffe Martin kommt auch bald mit dem neuen Band.
Die Krähe nennt den Raben schwarz

Daryl

Der Nager - Herold/Herald of High House Malazan.de

Beiträge: 1 155

Wohnort: Frick (CH)

Beruf: Medizinstudent

  • Nachricht senden

1 075

Samstag, 1. November 2008, 14:08

So, mals wieder auf den aktuellen Stand bringen...
NoK hab ich natürlich längst fertig ;), danach hab ich mich erstmal an Königsklingen gesetzt, und mittlerweile bin ich an Igguldens Conquerer-Büchern. Für die dies nicht kennen: das sind Historienromane über das Leben von Dschibgis (bzw auf englisch Ghengis) Kahn und seiner Vision, die Mongolenstämme zu vereinen.
Der erste Band handelt vom noch jungen Temunjin, der nach dem Tod seinen Vaters ungerechtfertigt aus seinen Stamm verstossen wird. Allein mit seiner Mutter und seinen 4 Brüdern wird er in der Wildnis zurückgelassen. Doch sie überleben und Temunjin macht sich auf, sich für die Ungerechtigkeit zu rächen...
Der erste Band (Wolf of the Plains) hab ich gerade beendet, nun mach ich mich an den 2. (Lords of the Bow). Iggulden hat scheinbar sehr ausgiebig recherchiert, es werden viele, für unsere Augen ziemlich ungewohnte, Sitten und Bräuche dargestellt, und im 5seitigen Nachwort erklärt Iggulden nochmals im Schnelldurchlauf, auf welchen Ergebnissen er seine Geschichte konzipiert hat.
Für Alle die gerne mal Historienromane lesen eine absolute Empfehlung, die Bücher sind mMn. ohne weiteres auf eine Stufe mit Gordons "Der Medicus" und Jacqs "Ramses" zu setzen.
We do what we must, because we can.
For the good of all of us,
except the ones who are dead.
But there's no such crying over every mistake,
you just keep on trying 'till you run out of cake.
And the science get's done,
and you make a neat gun
for the people who are still alive.

1 076

Samstag, 1. November 2008, 14:20

Klingt echt mal nicht schlecht. Ich suche schon seit 'ner Weile nebenbei nach 'nem guten Roman über die Mongolenstämme, was für ein Zufall, danke Nagetier :)


Schatten
"Always dream and shoot higher than you know you can do. Don't bother just to be better than your contemporaries or predecessors. Try to be better than yourself."
William Cuthbert Faulkner

"My definition of good literature is that which can be read by an educated reader, and reread with increased pleasure."
Gene Wolfe

McClane

Dem Genitiv sein Tod

Beiträge: 1 187

Wohnort: Speyer im schönen RLP

Beruf: Student

  • Nachricht senden

1 077

Montag, 3. November 2008, 20:31

Hab die First Law Trillogie letzten Abend beendet und fange nun mit Feuer der Rebellion an...bin schon gespannt was in Bonehunters so alles passiert...die Mehrheit hier weiß da ja schon bescheid^^

Mal ne allgemeine Frage: Kennt jemand den Zyklus das Schwert der Wahrheit von Terry Goodkind? Hat keine schlechten Rezensionen bekommen, is das zu empfehlen? Mit was wäre das denn vergleichbar? Wenns mir keine abrät hätt ich dann nämloich shcon mal was für den Wunschzettel für Weihnachten :D
Dick Laurent ist tot!

1 078

Montag, 3. November 2008, 23:55

Habe unlängst (bevor Die Knochenjäger erschienen sind) folgende Bücher gelesen:

Winterwende (Die Welt aus Blut und Eis 01) von Brian Ruckley
Die Fürsten des Nordens von Guy Gavriel Kay

Beides recht brauchbare Bücher für zwischendurch.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Omlette« (3. November 2008, 23:56)


Bult

Coltaines Onkel

Beiträge: 3 430

Wohnort: Bin Kurpfälzer und kein Baadener

Beruf: Auf Coltaine aufpassen

  • Nachricht senden

1 079

Dienstag, 4. November 2008, 16:09

muss wieder lesen Frühlings Erwachen von Wedekind
„Der Edle verneigt sich, aber beugt sich nicht.“ (Konfuzius)

Eskrimador

1 080

Mittwoch, 5. November 2008, 18:44

Ich les gerade Jonathan Strange and Mr. Norrell von Suanna Clake
How long was that blink? Gods below, it was a fucking eternity.