Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Malazan. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 1. Juni 2006, 11:07

Was lest ihr gerade?

Was für ein Buch liegt denn im Moment bei Euch grad neben dem Bett?

Also ich brauch noch ein wenig, bis ich mit Bonehunters durch bin, dann muss ich mal schauen. Ursprünglich wollte ich ja mit der Prince of Nothing-Trilogie von Scott Bakker anfangen. Dann hab ich irgendwann beschlossen die Malazan-Reihe noch mal zu lesen, diesmal auf deutsch, da mein Gedächtnis nimmer das Jüngste ist. Aber jetzt hab ich mir ja auch noch Night of Knives bestellt. Na ja, diesen Sommer wird mir der Lesestoff wohl nicht ausgehen. :D

Vor Bonehunters hab ich übrigens The Last Templar von Raymond Khoury gelesen. War da echt skeptisch, da ich mit dem ganzen Dan Brown Hype ja überhaupt nix anfangen kann und erst dachte (trotz der guten Kritiken), das ist nur so ein Abklatsch. Isses aber meiner Meinung nach gar net. Also mir hat’s echt gefallen. Nicht zu viel Action, gut durchdachte Story und vor allem zum größten Teil alles logisch. Ach ja und keine Supermänner á la Langdon.


Aktuelle Lektüre: Deadhouse Gates
Serien: MADDRAX, Professor Zamorra, Perry Rhodan NEO, Perry Rhodan (Posbi-Zyklus)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sed'aran« (1. Juni 2006, 11:48)


Indii

Schüler

Beiträge: 131

Wohnort: Buxtehude

Beruf: Student

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 1. Juni 2006, 11:18

Tja, ich bin erst bei Kinder des Schattens. Gezeiten der Nacht werde ich wohl auch noch auf deutsch lesen, und dann vielleicht Bonehunters, wenn mir das Warten zu lange dauert.

Ansonsten hatte ich auch vor, Prince Of Nothing zu lesen, hab' mich aber noch nicht für eine Sprache entschieden. Der erste deutsche Band kommt ja im Juli. Und dann steht auch noch Der Ritter von Gene Wolfe auf meiner Liste. Da kommt dann der zweite Teil (Der Zauberer) auch im Juli.
the power of the riff compels me...

3

Donnerstag, 1. Juni 2006, 11:34

Was auch genial ist, ist die Kingdoms of Thorne and Bone – Reihe von Gerg Keyes. Den zweiten Teil, The Charnel Prince, hab ich vor The Last Templar gelesen. Fantasy vom Feinsten. Kann natürlich nicht mit den Malazans mithalten, aber im Vergleich zu ASoIaF bin ich da ziemlich unentschieden (ich weiß, da werd ich jetzt wahrscheinlich Prügel beziehen). Die ersten beiden Bände gibt es übrigens auch schon auf Deutsch, Der Dornenkönig und Die Rückkehr der Königin (blöde Übersetzung des Titels). Der dritte Band, The Blood Knight, erscheint jetzt im Juli als UK Hardcover. Da ich aber noch soviel vorhabe, was lesen angeht, werde ich wohl auf die Paperback Ausgabe warten, liest sich sowieso leichter.


Aktuelle Lektüre: Deadhouse Gates
Serien: MADDRAX, Professor Zamorra, Perry Rhodan NEO, Perry Rhodan (Posbi-Zyklus)

4

Donnerstag, 1. Juni 2006, 12:06

Zitat

Original von Sed'aran
Kann natürlich nicht mit den Malazans mithalten, aber im Vergleich zu ASoIaF bin ich da ziemlich unentschieden (ich weiß, da werd ich jetzt wahrscheinlich Prügel beziehen).


Der Prügel kannst Du Dir sicher sein! ;) *eine Riesenkeule in Händen haltend*
"Die Genialität seines Plans wurde nur durch die Dimension seines Scheiterns übertroffen"

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Quick Ben« (1. Juni 2006, 12:07)


5

Donnerstag, 1. Juni 2006, 14:12

Hm, ich lese zur Zeit noch Kinder des Schattens, bin aber fast durch und hoffe, dass Gezeiten der Nacht noch rechtzeitig kommt, so dass ich's mit in den Urlaub nehmen kann ;)
Wenn nicht, steht hier noch Blood Follows ungelesen im Regal, was ich aber recht schnell durchhaben dürfte, also wartet danach noch Der Meister und Margarita von Michail Bulgakow auf's Gelesenwerden. Ach, und Die Kathedrale der Erinnerung von Jack Dann habe ich angefangen, stecke aber ein wenig fest :rolleyes: Sollte vielleicht mal weiterlesen :P
Habe also noch viel vor mir =)

Schatten
"Always dream and shoot higher than you know you can do. Don't bother just to be better than your contemporaries or predecessors. Try to be better than yourself."
William Cuthbert Faulkner

"My definition of good literature is that which can be read by an educated reader, and reread with increased pleasure."
Gene Wolfe

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Schattenthron« (1. Juni 2006, 14:13)


6

Donnerstag, 1. Juni 2006, 14:47

Im Moment lese ich Luck in the Shadows von Lynn Flewelling, ist mein erstes Englisches Buch geht aber ganz gut.
Ich warte schon in freudiger Erregung auf den Juli, da kommen dann endlich die Gezeiten der Nacht (ich kann dann Kinder des Schattens beginnen ) außerdem kommt da auch Schattefall also PoN auf Deutsch raus.
Ein zweites Wohoo auf den Juli:

maschine

Moderator Admini Gratia

Beiträge: 3 125

Wohnort: Mannheim

Beruf: Student

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 1. Juni 2006, 14:53

Hm, Blood Follows wollte ich mir auch noch irgendwann mal zulegen..
Im Moment lese ich den zweiten Foundation Band, Foundation and Empire, von Isaac Asimov, danach wartet noch der 3. Prince of Nothing von Bakker, The Thousandfold Thought, auf mich...und die Malazan Bücher wollte ich eigentlich auch nochmal lesen.
Aber heute auf der Zugfahrt sind wohl erstmal Band 2 & 3 von Jeff Smiths Bone dran
Aso, und für Ende Juni ist The Lies of Locke Lamora von Scott Lynch vorbestellt

Die Keyes fand ich auch nicht schlecht, aber man merkt doch, dass Martin eindeutig besser schreiben kann *G*
Sadness is just another word for not enough coffee
Dilbert

Gerade am Lesen dran:
The Wizard von Gene Wolfe
Meine Büchersammlung
Meine DVD-Sammlung

8

Donnerstag, 1. Juni 2006, 15:10

Zitat

Original von maschine
Die Keyes fand ich auch nicht schlecht, aber man merkt doch, dass Martin eindeutig besser schreiben kann *G*

Wusste doch, dass da kaum jemand meiner Meinung sein wird.
Bezüglich Charakterentwicklung geb ich Dir ja recht, das kommt bei Keyes ab und zu etwas kurz bzw. bzw die Charaktere sind etwas flach (z.B. Prinz Robert der Bruder des Königs). Geb ich ja zu … aber die Atmosphäre ist viel dichter und auch gruseliger als bei Martin. Vor allem verzettelt sich Keyes nicht so in Nebensächlichkeiten wie Martin das in Feast of Crows doch sehr oft tut. Und die Darstellung der Kirche mit ihrem uralten Geheimnis (hat aber überhaupt nix mit den Vatikan-Thrillern zu tun) ist eine geniale Idee und super umgesetzt.
Aber ok, ohne Feast wäre Martin auch bei mir noch ne Nasenlänge vorn. Mal sehen, was The Blood Knight so bringt. ;)


Aktuelle Lektüre: Deadhouse Gates
Serien: MADDRAX, Professor Zamorra, Perry Rhodan NEO, Perry Rhodan (Posbi-Zyklus)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sed'aran« (1. Juni 2006, 15:11)


Anomandaris

First Son of Mother Dark

Beiträge: 10 151

Wohnort: Kurald Galain

Beruf: Student

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 1. Juni 2006, 19:25

Na ich bin gerade am Anfang von NoK *freu*
Danach müsste ich mal Beltaine lesen und endlich mal mit dem Reread von Malazan anfangen.

Apropos Keyes: Wisst ihr was ich ober schräg finde? Normalerweise ist es doch so, dass es englische Bücher gibt die von Verlagen ins Deutsche übersetzt werden, ohne dass sie die Karten mitnehmen (was ich ja obermässig behämmert finde, ganz nebenbei). Bei Keyes ist mir jetzt mal das umgekehrte passiert... . Da war ich obermässig verwirrt.
Ich meine wenn es im Original keine Karte gibt...woher nimmt sich dann der deutsche Verlag eine ?( ( Oder erfindet der einfach mal drauflos??)

Da war ich voll platt...
Mane of Chaos. Anomandaris. Lord of the Tiste Andii, who has looked down on a hundred thousand winters, who has tasted the blood of dragons, who leads the last of his kind, seated in the Throne of Sorrow and a kingdom tragic and fey.
Mod-Stimme ist rot :yoda:



Jeder hat das Recht auf seine eigene, falsche Meinung.

10

Donnerstag, 1. Juni 2006, 21:41

Lese gerade Der Wahrträumer von Bernhard Hennen, der erste Teil des Gezeitenwelt-Zyklus. Auch wenn ich mir noch kein echtes Urteil bilden kann (bin erst ca. 100 Seiten weit), so gefällt mir die Geschichte bislang doch sehr gut. Hoffe aber auch das Gezeiten der Nacht bald kommt, dann wird Kinder der Nacht nochmal gelesen und dann mal geschaut ob mein Englisch für Bonehunter reicht :nixweiss:

@Sed'aran, mir haben die beiden Bücher auch super gefallen, aber an ASoIaF kommen sie wirklich nicht ran, dafür ist mir die gesamte Geschichte nicht episch genug

11

Donnerstag, 1. Juni 2006, 23:12

Zitat

Original von Anomandaris
Apropos Keyes: Wisst ihr was ich ober schräg finde? Normalerweise ist es doch so, dass es englische Bücher gibt die von Verlagen ins Deutsche übersetzt werden, ohne dass sie die Karten mitnehmen (was ich ja obermässig behämmert finde, ganz nebenbei). Bei Keyes ist mir jetzt mal das umgekehrte passiert... . Da war ich obermässig verwirrt.
Ich meine wenn es im Original keine Karte gibt...woher nimmt sich dann der deutsche Verlag eine ?( ( Oder erfindet der einfach mal drauflos??)


In meinen DelRey HCs sind Karten drin. Hast Du die englischen Taschenbücher?
Evtl. haben die da gespart.....

Anomandaris

First Son of Mother Dark

Beiträge: 10 151

Wohnort: Kurald Galain

Beruf: Student

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 1. Juni 2006, 23:32

Zitat

Original von TeichDragon
In meinen DelRey HCs sind Karten drin. Hast Du die englischen Taschenbücher?
Evtl. haben die da gespart.....


Ohhh...

Bin ein totaler Karten-Narr...sag mal TD, du hast nicht zufälligerweise nen Scanner oder ne Digi-cam...?
Mane of Chaos. Anomandaris. Lord of the Tiste Andii, who has looked down on a hundred thousand winters, who has tasted the blood of dragons, who leads the last of his kind, seated in the Throne of Sorrow and a kingdom tragic and fey.
Mod-Stimme ist rot :yoda:



Jeder hat das Recht auf seine eigene, falsche Meinung.

13

Donnerstag, 1. Juni 2006, 23:39

Zitat

Original von Anomandaris
Ohhh...

Bin ein totaler Karten-Narr...sag mal TD, du hast nicht zufälligerweise nen Scanner oder ne Digi-cam...?


Zufälligerweise nicht, sondern weil ich mir eine Digicam gewollt gekauft habe! 8)
Warum fragst Du?

;)

Anomandaris

First Son of Mother Dark

Beiträge: 10 151

Wohnort: Kurald Galain

Beruf: Student

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 1. Juni 2006, 23:41

Zitat

Original von TeichDragon
Zufälligerweise nicht, sondern weil ich mir eine Digicam gewollt gekauft habe! 8)
Warum fragst Du?

;)


LOL...ok, ich wollte zu subtil sein, hmm *g*

Wärest du so freundlich und würdest die schönen Karten mal für mich ablichten? Und mir die Bilder dann zusenden?
Das wär wirklich super!
Mane of Chaos. Anomandaris. Lord of the Tiste Andii, who has looked down on a hundred thousand winters, who has tasted the blood of dragons, who leads the last of his kind, seated in the Throne of Sorrow and a kingdom tragic and fey.
Mod-Stimme ist rot :yoda:



Jeder hat das Recht auf seine eigene, falsche Meinung.

15

Donnerstag, 1. Juni 2006, 23:45

Kein Thema.
Hat das bis zum WE Zeit? Bin zu faul die zu laden heute und morgen abend ist zocken angesagt. (DSA oder ERPS, mal schauen...)

( Sollte eh in die Heia, muß morgen früh raus :rolleyes: )

16

Donnerstag, 1. Juni 2006, 23:46

Gerade am Lesen:
John Wyndham - The Day Of The Trffids

Story (1. Kapitel, weiter bin ich noch nicht): Ein Mann wacht nach einer Augen OP auf und findet (fast?) alle anderen Menschen erblindet auf. Diese haben einen merkwürdigen Meteoritenschauer beobachtet und sind dabei erblindet. Außerdem wird recht schnell klar, dass es wohl kein Metoritenschauer war.
Irgendwie recht Trocken geschrieben. Aber was soll man von einem Buch aus dem Jahre 1951 erwarten.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Axel« (1. Juni 2006, 23:52)


17

Donnerstag, 1. Juni 2006, 23:49

Dat müßte m.E. aber"TRiffids" heißen, oder?

Oder verbuchsel ich da gerade Weckstaben?

18

Donnerstag, 1. Juni 2006, 23:56

Stimmt. Das kommt davon, wenn ich mich auf mein Gedächniss verlasse.

Anomandaris

First Son of Mother Dark

Beiträge: 10 151

Wohnort: Kurald Galain

Beruf: Student

  • Nachricht senden

19

Freitag, 2. Juni 2006, 00:25

Zitat

Original von TeichDragon
Kein Thema.
Hat das bis zum WE Zeit? Bin zu faul die zu laden heute und morgen abend ist zocken angesagt. (DSA oder ERPS, mal schauen...)

( Sollte eh in die Heia, muß morgen früh raus :rolleyes: )


Na aber sicher doch! Wann immer du gerade Zeit hast, TD.
Vielen Dank, ist echt nett von dir :)

Und RPG? Cool...hab diesen Samstag ne fette Session in Planung. (leite ein WoT für eine Gruppe von 5 absolut genialen Rollenspielern...ist ne Freude)
Mane of Chaos. Anomandaris. Lord of the Tiste Andii, who has looked down on a hundred thousand winters, who has tasted the blood of dragons, who leads the last of his kind, seated in the Throne of Sorrow and a kingdom tragic and fey.
Mod-Stimme ist rot :yoda:



Jeder hat das Recht auf seine eigene, falsche Meinung.

20

Freitag, 2. Juni 2006, 08:52

Zitat

Original von Zordian
@Sed'aran, mir haben die beiden Bücher auch super gefallen, aber an ASoIaF kommen sie wirklich nicht ran, dafür ist mir die gesamte Geschichte nicht episch genug


Mit dem epischen hast Du (bis jetzt) ja recht, aber was ich bei Keyes so genial finde, ist, dass es echt nie ne Sekunde langweilig wird, auch wenn nicht grad Action angesagt ist ... bei Martin musste ich mich zumindest in Feast des öfteren mal zusammenreißen weiterzulesen, ist mir bei Keyes noch nie passiert. Und wie gesagt, die gruselige Atmosphäre ... untote Ritter, rituelle Opferungen usw.
Und ich glaube das Epische bei Keyes kommt auch noch zum tragen, da wir ja immer mehr über die Geschichte erfahren, über die Sedos, die Kirche, die Warlock Wars und die Skasloi ... freu mich jedenfalls voll auf The Blood Knight, natürlich wart ich auch auf A Dance With Dragons, aber Martin scheint sich da ja wieder Zeit lassen zu wollen. Häh? Ich dachte, er hätte das schon fast fertig. Was ist mit den ganzen Kapiteln, die er aus Feast rausgelassen hat? Schwere Anzeichen, dass ihm wohl die Ideen ausgehen ...
Vielleicht liegt es auch daran, dass ich auf Martin im Moment nicht so gut zu sprechen bin. Aber ASoIaF ist natürlich nach den Malazans und den Kingdoms of Thorn and Bone :) schon mein absoluter Favorit ...

Ach ja, Anomandaris, was die Karten angeht. Hab nem Freund vor kurzem die deutsche Ausgabe vom Briar King geschenkt (er ist auch begeistert :D). Die Karte ist im Prinzip die gleiche wie im DelRay, aber in der deutschen Ausgabe wesentlich deutlicher und klarer dargestellt .


Aktuelle Lektüre: Deadhouse Gates
Serien: MADDRAX, Professor Zamorra, Perry Rhodan NEO, Perry Rhodan (Posbi-Zyklus)