Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Malazan. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Buddl

Anfänger

  • »Buddl« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Wohnort: Bodenseekreis

Beruf: Freelancer

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 12. Mai 2010, 17:04

Gambl

Ich sage schon mal mit Buddl "Tut mir leid", falls die Frage anderswo beantwortet wurde, aber ich habe trotz ausführlicher Suche keine befriedigende Antwort gefunden.

Also, es geht um Ormuloguns "Begleitkröte" Gambl. An anderer Stelle wird hier im Forum gesagt, er sei ein Dämon, aber mir erschließt sich nicht, warum das so sein sollte.
Habe ich da irgendwas überlesen oder bezieht sich diese Aussage auf einen Text der nur den Englischlesern zugänglich ist?

Und wieso scheinen die Malazaner diesem Umstand gleichgültig gegenüberzustehen? He, ich mein ja nur, da ist ne sprechende Kröte! Unsereiner würde schreiend davonlaufen
Gruß Buddl

[Edit: Rechtschreibung}
„Hast Du die ganzen Ausrufezeichen bemerkt? Fünf? Ein sicheres Zeichen für jemanden, der seine Unterhose auf dem Kopf trägt.“ – Terry Pratchett: Mummenschanz

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Buddl« (12. Mai 2010, 17:05)


Osserc

Ewig Suchender

Beiträge: 2 274

Wohnort: Saarland

Beruf: Student

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 12. Mai 2010, 17:18

Deine Frage kann ich jetzt nicht beantworten, aber zu dem schreiend rumrennen: auf Wu und vor allem in der Nähe von Gambl laufen Leute und Viecher rum, dass so ne sprechende Kröte komplett normal ist :D, zum Beispiel Rake, Bruth ode Poliel.
"Like Anomander Rake, Osric was more dragon than anything else. They were kin in blood, if not in personality." HoC

"There were clouds closed fast round the moon. And one bye one, gardens died." tBh

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Osserc« (12. Mai 2010, 17:25)


Buddl

Anfänger

  • »Buddl« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Wohnort: Bodenseekreis

Beruf: Freelancer

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 12. Mai 2010, 18:37

Zitat

...auf Wu und vor allem in der Nähe von Gambl laufen Leute und Viecher rum, dass so ne sprechende Kröte komplett normal ist...

Na ja, so normal, wie wenn Rake quaken würde. ;)

Bei sprechenden Tieren denke ich eher an Meister Reinecke und so, was hier aber wohl kaum in Frage kommt.
Wäre es da nicht naheliegender bei Gambl von einem Wechselgänger, als von einem Dämon oder Hausdämon auszugehen?
„Hast Du die ganzen Ausrufezeichen bemerkt? Fünf? Ein sicheres Zeichen für jemanden, der seine Unterhose auf dem Kopf trägt.“ – Terry Pratchett: Mummenschanz

Osserc

Ewig Suchender

Beiträge: 2 274

Wohnort: Saarland

Beruf: Student

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 12. Mai 2010, 18:47

Glaube ich jetzt nicht. Meiner Meinung nach ist er mehr so ein Spaßelement, das für Auflockerung sorgen soll, ähnlich wie Graufrosch (aha, noch einer :D). Aber vielleicht ist er ja auch eine übertragene Seele wie Talamandas...
"Like Anomander Rake, Osric was more dragon than anything else. They were kin in blood, if not in personality." HoC

"There were clouds closed fast round the moon. And one bye one, gardens died." tBh


Buddl

Anfänger

  • »Buddl« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Wohnort: Bodenseekreis

Beruf: Freelancer

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 12. Mai 2010, 19:21

Ich will das mal nicht grundsätzlich ausschließen, zumal sich Erikson bisher sehr bedeckt hält, was Gambls Wesenheit angeht. (Zumindest in den bisherigen deutschen Texten.)
Bestimmt hast Du mit dem Spaßelement recht, wobei mir diese Kröte fast so rätselhaft erscheint wie Pustls Maultier.
Bei Graufrosch lässt er wenigstens keine Zweifel offen, zumal der ja nur froschähnlich aussieht. Auch bei Moby besteht letztendlich Klarheit, sowie bei den anderen Dämonen, sofern sie sich im nachhinein nicht als Forkrul Assail entpuppen.

Und Talamandas und Locke sind ja an tote Gegenstände gebunden: Puppe, bzw. Stockschlinge. Ebenso bedienen sich Telorast und Rinnsel toter Materie, um mal ein paar Gemeinsamkeiten (nicht Möglichkeiten) zu nennen.

Und Gambl? Der begnügigt sich rein appetitmäßig mit Würmern und Schnecken. Klingt nicht nach dämonenmäßigem Hunger. :nixweiss:
„Hast Du die ganzen Ausrufezeichen bemerkt? Fünf? Ein sicheres Zeichen für jemanden, der seine Unterhose auf dem Kopf trägt.“ – Terry Pratchett: Mummenschanz

6

Mittwoch, 12. Mai 2010, 19:36

Dämon heißt aber eigentlich nur, dass das Wesen aus einem anderen Realm kommt.
Es spricht also im Prinzip nichts dagegen, dass ein Dämon die Form einer sprechenden Kröte hat.
Und Moby zB. schien ja auch erst als ein harmloses Haustier.
Interessanter wäre eher wie Ormulogun an einen Dämonen kommt, da man zur Beschwörung ja eigentlich ein Magier sein muss.


Zum Thema Locke, Talamandas und Co: Die sind alle tot und besitzen keinen eigenen Körper mehr. Sie können sich nur in dieser Welt halten, weil sie an etwas gebunden sind.
How long was that blink? Gods below, it was a fucking eternity.

Osserc

Ewig Suchender

Beiträge: 2 274

Wohnort: Saarland

Beruf: Student

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 12. Mai 2010, 21:55

Naja, aber Graufrosch ist doch auch auf einmal da und ein richtiger Magier war von der Truppe keiner...
"Like Anomander Rake, Osric was more dragon than anything else. They were kin in blood, if not in personality." HoC

"There were clouds closed fast round the moon. And one bye one, gardens died." tBh


Buddl

Anfänger

  • »Buddl« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Wohnort: Bodenseekreis

Beruf: Freelancer

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 13. Mai 2010, 11:28

@Shan

Zitat

Dämon heißt aber eigentlich nur, dass das Wesen aus einem anderen Realm kommt.
Im Prinzip sehe ich das auch so, aber würde das streng genommen nicht auch bedeuten, dass sämtliche Tiste ebenfalls unter diese Kategorie fallen?

Zitat

Es spricht also im Prinzip nichts dagegen, dass ein Dämon die Form einer sprechenden Kröte hat.
Es ist für mich naheliegender, weil einfach weniger umständlich, dass ein Wechselgänger Krötengestalt annehmen kann - zumal die philosophischen Ergüsse Gambls darauf schließen lassen, dass er ein gewisses Maß an Bildung genossen hat - vermutlich in seiner Menschenform.
Eine weitere Gemeinsamkeit: Bisher ist mir beim Lesen kein Wechselgänger begegnet, der die Form eines Pflanzenfressers annimmt. Und Kröten, so klein sie auch sind, sind auch Fleischfresser.

Zitat

Interessanter wäre eher wie Ormulogun an einen Dämonen kommt, da man zur Beschwörung ja eigentlich ein Magier sein muss.
Für mich eines der stichhaltigsten Argumente. Von daher rühren auch meine größten Zweifel an der Dämonen-Aussage.

@Osserc

Zitat

Naja, aber Graufrosch ist doch auch auf einmal da und ein richtiger Magier war von der Truppe keiner...
Wenn ich´s richtig im Kopf habe, wurde Graufrosch von L´oric "ausgeliehen". So wie Apt an Kalam ausgeliehen wurde.
„Hast Du die ganzen Ausrufezeichen bemerkt? Fünf? Ein sicheres Zeichen für jemanden, der seine Unterhose auf dem Kopf trägt.“ – Terry Pratchett: Mummenschanz

Hood

Fortgeschrittener

Beiträge: 195

Wohnort: S-H

Beruf: Student...jeeeehaaaa

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 13. Mai 2010, 11:57

Spoiler zu Graufrosch

Spoiler Spoiler

Graufrosch wurde von L'oric aus der verschwindenden Welt mitgenommen, in der sich Osric die ganze Zeit aufgehalten hat. Er sollte eigentlich als neuer Avatar dienen, um zu kaschieren das Osric die Tiste Liosan verlassen hat. Er ist also auf jeden Fall nicht auf einmal da.


Zum Thema Dämonen: Die meisten Dämonen kommen aus einem ganz bestimmten "realm" nämlich Aral Gamelon(so ungefähr müsste der heißen). Aus diesem können Magier Dämonen binden um sie für sich kämpfen zu lassen. Bauchelain bedient sich zum Beispiel solcher Dämonen. Allerdings scheint es auch in anderen "realms" ein paar dämonenartige Wesen zu geben, wie zum Beispiel die Aptoriane in der Schattensphäre. Die unterstehen aber mMn dem "Besitzer" der Sphäre.

Zum Thema Buddl: Entweder er ist ein Wechselgänger oder ein Dämon oder etwas völlig neues das SE nicht genauer präzisiert hat.
Wechselgänger finde ich unwahrscheinlich da ich mir nich vorstellen kann das sich jemand gerne in eine Kröte verwandelt...Dämon finde ich auch eher unwahrscheinlich da Kröten nun mal nicht wie Dämonen im klassischen Sinn aussehen, im Gegensatz zu den anderen Dämonen die in den Büchern aufgetaucht sind.
Brys Beddict smiled across his brother. "You look it. So, Tehol, your manservant is an Elder God."
"I'll take anybody I can find."

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Hood« (13. Mai 2010, 12:04)


Buddl

Anfänger

  • »Buddl« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Wohnort: Bodenseekreis

Beruf: Freelancer

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 13. Mai 2010, 14:06

@Hood

Zitat

Wechselgänger finde ich unwahrscheinlich da ich mir nich vorstellen kann das sich jemand gerne in eine Kröte verwandelt.
Ich weiß leider nicht inwieweit ein Wechselgänger darauf Einfluss nehmen kann. Gibt es da Quellen dazu?
Wenn ich das Ganze aber mal aus der Sicht eines Schriftstellers betrachte - was kann es denn passenderes geben, als einem Kritiker die Gestalt einer Kröte zu verleihen? :D
„Hast Du die ganzen Ausrufezeichen bemerkt? Fünf? Ein sicheres Zeichen für jemanden, der seine Unterhose auf dem Kopf trägt.“ – Terry Pratchett: Mummenschanz

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Buddl« (13. Mai 2010, 14:06)


Hood

Fortgeschrittener

Beiträge: 195

Wohnort: S-H

Beruf: Student...jeeeehaaaa

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 13. Mai 2010, 17:46

Hm neee... soweit ich weiß gibt es keine direkten Quellen dazu ob oder wie man auf seine Gestalt Einfluss nehmen kann, aber ich denke das man bestimmt ein gewissen Anteil daran hat was man wird, ansonsten würde es glaube ich nicht soviele von denen geben:P Allerdings führt das zu der Frage wie man überhaupt Wechselgänger wird?! Ka wie das überhaupt funktioniert...
Brys Beddict smiled across his brother. "You look it. So, Tehol, your manservant is an Elder God."
"I'll take anybody I can find."

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hood« (13. Mai 2010, 17:46)


Buddl

Anfänger

  • »Buddl« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Wohnort: Bodenseekreis

Beruf: Freelancer

  • Nachricht senden

12

Freitag, 14. Mai 2010, 11:25

Zitat

Allerdings führt das zu der Frage wie man überhaupt Wechselgänger wird?! Ka wie das überhaupt funktioniert...
Dazu gibt es immer wieder (bestenfalls) Andeutungen, die Raum für Spekulationen lassen. Eine klare Aussage zu machen würde meiner Meinung nach bedeuten, sich zu weit aus dem Fenster zu lehnen. Vielleicht entspricht die Wechselgängergestalt dem Aspekt des Wechselgängers?
Warum dann nicht auch eine Kröte, zumal es auch Vielwandler in Ratten- und Insektenform gibt?
„Hast Du die ganzen Ausrufezeichen bemerkt? Fünf? Ein sicheres Zeichen für jemanden, der seine Unterhose auf dem Kopf trägt.“ – Terry Pratchett: Mummenschanz

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Buddl« (14. Mai 2010, 11:26)


Hood

Fortgeschrittener

Beiträge: 195

Wohnort: S-H

Beruf: Student...jeeeehaaaa

  • Nachricht senden

13

Freitag, 14. Mai 2010, 11:56

Gabs auch welche in Insektenfom? Allerdings glaube ich mich zu erinnern das Entitäten mit so kleinen Wechselgängerkörpern meisens Vielwandler sind, wahrscheinlich um ihre kleine Körpergröße auszugleichen. Gambl ist allerdings nur eine Kröte...Außerdem sind, zumindest in meiner Erinnerung, alle Wechselgängergestalten irgendwie aggressiv oder zumindest darauf ausgelegt sich irgendwie verteidigen zu können...Ich bezweifle das eine einzige Kröte irgendwas schützen könnte, aber das sind natürlich auch alles nur Spekulationen.
Brys Beddict smiled across his brother. "You look it. So, Tehol, your manservant is an Elder God."
"I'll take anybody I can find."

Osserc

Ewig Suchender

Beiträge: 2 274

Wohnort: Saarland

Beruf: Student

  • Nachricht senden

14

Freitag, 14. Mai 2010, 12:30

Also die einzigen Formwandler mit kleinen oder auch "Insekten"form sind glaube ich , Gryllen (Haufenweise Ratten) und Mogara (Spinnen).
"Like Anomander Rake, Osric was more dragon than anything else. They were kin in blood, if not in personality." HoC

"There were clouds closed fast round the moon. And one bye one, gardens died." tBh


Buddl

Anfänger

  • »Buddl« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Wohnort: Bodenseekreis

Beruf: Freelancer

  • Nachricht senden

15

Freitag, 14. Mai 2010, 12:40

Zitat

Gabs auch welche in Insektenfom?
Ja, zumindest bei "Im Bann der Wüste".
Ich glaube, von zwei Vorstellungen muss man sich lösen.
Zum einen, dass die Körpermasse eines Wechselgängers irgendwelche Aufschlüsse über die Körpergröße der humanen Gestalt gibt. Zumal Fiedler einem Dhenrabi-Wechselgänger begegnet. Oder die Tiste-Wechselgänger - verwandeln sich in Drachen. (Hat sich eigentlich ein Tiste schonmal in was anderes verwandelt?)

Außerdem kommt man leicht in Versuchung die Kröte als Vertrauten (oder Hausdämon) in eine Schublade zu schieben, nur weil das z.B. bei Harry Potter oder Catweazle so gemacht wurde.
Ich glaube nicht, dass Erikson auf derlei stereotype Ideen zurückgreift.
„Hast Du die ganzen Ausrufezeichen bemerkt? Fünf? Ein sicheres Zeichen für jemanden, der seine Unterhose auf dem Kopf trägt.“ – Terry Pratchett: Mummenschanz

Buddl

Anfänger

  • »Buddl« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Wohnort: Bodenseekreis

Beruf: Freelancer

  • Nachricht senden

16

Freitag, 14. Mai 2010, 12:52

@Osserc
Blutfliegen auch.

Nachtrag
@Hood
Weil es mir gerade einfiel:

Zitat

Ich bezweifle das eine einzige Kröte irgendwas schützen könnte, aber das sind natürlich auch alles nur Spekulationen.
Er hat zum Schutz doch ne ganze Armee um sich herum und setzt wohl eher auf passive Verteidigung. ;)
„Hast Du die ganzen Ausrufezeichen bemerkt? Fünf? Ein sicheres Zeichen für jemanden, der seine Unterhose auf dem Kopf trägt.“ – Terry Pratchett: Mummenschanz

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Buddl« (14. Mai 2010, 13:36)


Osserc

Ewig Suchender

Beiträge: 2 274

Wohnort: Saarland

Beruf: Student

  • Nachricht senden

17

Freitag, 14. Mai 2010, 17:48

Die Tiste-Wechselgänger haben etwas vom Blut Tiams in sich. Ich glaube, das ist der Grund für die Drachenform.
"Like Anomander Rake, Osric was more dragon than anything else. They were kin in blood, if not in personality." HoC

"There were clouds closed fast round the moon. And one bye one, gardens died." tBh


18

Samstag, 15. Mai 2010, 16:09

Zitat

Original von Hood
Gabs auch welche in Insektenfom? Allerdings glaube ich mich zu erinnern das Entitäten mit so kleinen Wechselgängerkörpern meisens Vielwandler sind, wahrscheinlich um ihre kleine Körpergröße auszugleichen. Gambl ist allerdings nur eine Kröte...


Das schließt einen Vielwandler nicht zwangsläufig aus. Die anderen von ihm könnten auch woanders sein.

Gestalltwandler entstehen durch ein Ritual. Das wird aber nirgendwo genauer beschrieben. Es wurde aber im Imperium von Dessimbelackis zum ersten Mal in großer Zahl durchgeführt, da dieser seine Untertanen, die nur noch auf der Natur rumtrampelten, wieder eine Verbindung zur Natur geben wollte.
How long was that blink? Gods below, it was a fucking eternity.

Osserc

Ewig Suchender

Beiträge: 2 274

Wohnort: Saarland

Beruf: Student

  • Nachricht senden

19

Samstag, 15. Mai 2010, 16:27

Geile Form von "zurück zur Natur" :lachtot:, bei uns war das nur so 'ne scheiß Romantik...
"Like Anomander Rake, Osric was more dragon than anything else. They were kin in blood, if not in personality." HoC

"There were clouds closed fast round the moon. And one bye one, gardens died." tBh


Buddl

Anfänger

  • »Buddl« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Wohnort: Bodenseekreis

Beruf: Freelancer

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 16. Mai 2010, 13:27

Zitat

Das schließt einen Vielwandler nicht zwangsläufig aus. Die anderen von ihm könnten auch woanders sein.
Ein erschreckender Gedanke. :D

Waren nicht auch die Knochenwerfer der T´lan Imass eine der ersten Wechselgänger?
„Hast Du die ganzen Ausrufezeichen bemerkt? Fünf? Ein sicheres Zeichen für jemanden, der seine Unterhose auf dem Kopf trägt.“ – Terry Pratchett: Mummenschanz