Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Malazan. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

81

Dienstag, 27. Juli 2010, 15:06

Hallo.

Ich glaube, folgendes wurde hier noch nicht erwähnt:

Es sind nicht nur ein Haufen K'Chain-Maschinen im Imperialen Gewirr, die vorher sehr wahrscheinlich auf Jakuruku runstanden.
Kallor erzählt auch noch die Geschichte der K'Chain und das, obwohl sein Imperium ja mehrere hunderttausend Jahre später existierte. Nach seiner Aussage haben die Gelehrten in seinem Imperium die Schriften der K'Chain entschlüsselt und daraus deren Geschichte gelernt.
Und wenn man die Sprache der K'chain beherrscht, dann versteht man sehr wahrscheinlich auch deren Technologie. Das sehe ich als einen Hinweis auf Kallors Macht.

Was auch noch nicht hier angesprochen wurde: Womöglich war Kallor besessen, genau wie Apsalar, von einem Gott. Wer sagt denn, dass die Flüche nicht aus dieser Quelle ihre Macht bezogen haben? (auch wenn sich der Gott vielleicht schon wieder zurückgezogen hatte) Daher könnte jedenfalls seine Abneigung gegen Magie kommen. Und seine Wiederstandskraft gegenüber den anderen Magiern.

Desweiteren zu den Flüchen: Jedesmal wenn du aufsteigst, wirst du wieder fallen klingt anders als du wirst niemals aufsteigen. Im ersten Fall könnte ertatsächlich König im HoC geworden sein, nur um sofort wieder zu fallen (warum auch immer). Der Fluch wäre erfüllt.

Ich bin erst bei House of Chains. Kann also sein, dass ich mich total irre.
Winter is coming!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »AracheonoXis« (27. Juli 2010, 15:18)


82

Dienstag, 27. Juli 2010, 19:47

Das sind ein paar Gute Punkte, die du da anbringst, nur bei einem würde ich wiedersprechen [d.h. sobald ich mit der neuen Forensoftware zurechkommen -_-] :
Was auch noch nicht hier angesprochen wurde: Womöglich war Kallor besessen, genau wie Apsalar, von einem Gott. Wer sagt denn, dass die Flüche nicht aus dieser Quelle ihre Macht bezogen haben? (auch wenn sich der Gott vielleicht schon wieder zurückgezogen hatte) Daher könnte jedenfalls seine Abneigung gegen Magie kommen. Und seine Wiederstandskraft gegenüber den anderen Magiern.
Das ist sehr unwahrscheinlich. Erstens hat es kein Fundament in der Story selbst und zweitens hat sich ja z.B. Apsalars Persönlichkeit verändert, nachdem Cotillion weg war; bei Kallor aber ist keine Veränderung zu sehen, er ist der selbe Angeber wie schon im MoI Prolog ;)


Schatten
"Always dream and shoot higher than you know you can do. Don't bother just to be better than your contemporaries or predecessors. Try to be better than yourself."
William Cuthbert Faulkner

"My definition of good literature is that which can be read by an educated reader, and reread with increased pleasure."
Gene Wolfe

83

Mittwoch, 28. Juli 2010, 10:44

Eben ... da war der Gott ja auch schon nicht mehr in Kallor. (wenn er denn mal besessen war) Aber die nachwirkung dessen verleiht ihm dennoch viel Macht (genau wie Apsalar).
Und wie Kallor voher war ... who knows.
Allerdings ist dies wirklich nur eine Theorie ohne Anhaltspunkt.

So, gerade war ich auch noch mit Lostara und Perl beim Otataral-Drachen. Mal abgesehen davon, dass ich den Thread zum VG und dem Drachen mal angelesen hab folgendes:

Der Drache (die Drachin) hängt gekreuzigt unter einem Übergang in einem Taschengewirr (was ziemlich verwirrend für mich ist, wie so vieles). Spuren vor dem Tor nach Kurald Thyrllan deuten auf andere große Drachen hin. Diese haben die Drachin sehr wahrscheinlich angekettet. Soweit die Fakten, die ich verstanden hab.
Was hat das mit Kallor zu tun?

Wenn ich es richtig verstanden hab, hängt dieses Taschengewirr im Imperialen Gewirr. Ich halte es für möglich, dass es vorher auf Jakuruku zu finden war.
Könnte es nicht sein, dass genau dort der VG gerufen wurde und die Otataral-Drachen als Medium/ fürs Ritual benutzt wurde? Also die anderen Drachen könnten doch Wechselgänger gewesen sein, die sich Kallor wiedersetzten wollten.
Wenn dazu aber noch mehr kommt in den späteren Büchern, dann bitte keine Spoiler. Ich beeil mich mit lesen.
Winter is coming!

84

Mittwoch, 28. Juli 2010, 13:10

Eben ... da war der Gott ja auch schon nicht mehr in Kallor. (wenn er denn mal besessen war) Aber die nachwirkung dessen verleiht ihm dennoch viel Macht (genau wie Apsalar).
Und wie Kallor voher war ... who knows.
Allerdings ist dies wirklich nur eine Theorie ohne Anhaltspunkt.
Kallor war nicht besessen. Er hat auch keine Macht. Seine 'Macht' besteht darin, dass er sehr willensstark ist, ein sehr guter Schwertkämpfer und sich ein wenig mit Alchemie auskennt. Mehr nicht. Und er muss schon vorher ein A.. äh, 'unnetter Zeitgenosse' gewesen sein, wenn man schon einen Gott herab ruft, um ihn zu entthronen.

Der Drache (die Drachin) hängt gekreuzigt unter einem Übergang in einem Taschengewirr (was ziemlich verwirrend für mich ist, wie so vieles). Spuren vor dem Tor nach Kurald Thyrllan deuten auf andere große Drachen hin. Diese haben die Drachin sehr wahrscheinlich angekettet. Soweit die Fakten, die ich verstanden hab.
Was hat das mit Kallor zu tun?
Mit Kallor? Gar nichts.

Wenn ich es richtig verstanden hab, hängt dieses Taschengewirr im Imperialen Gewirr. Ich halte es für möglich, dass es vorher auf Jakuruku zu finden war.
Könnte es nicht sein, dass genau dort der VG gerufen wurde und die Otataral-Drachen als Medium/ fürs Ritual benutzt wurde? Also die anderen Drachen könnten doch Wechselgänger gewesen sein, die sich Kallor wiedersetzten wollten.
Wenn dazu aber noch mehr kommt in den späteren Büchern, dann bitte keine Spoiler. Ich beeil mich mit lesen.
Das komplette Imperiale Gewirr war mal auf Jacuruku.
Ja, du vermutest richtig mit dem VG, aber falsch mit dem Otataral-Weibchen. Diese ist ein Thema für sich und hat nur entfernt mit dem Rest etwas zu tun - mehr dazu ist quer über die folgenden Bände verstreut.
Ich belasse es am besten dabei, weil ich wirklich nicht spoilern möchte. Sei es mal gesagt, dass sowohl zu Kallor als auch zum Otataral-Weibchen mehr kommen wird ;)


Schatten
"Always dream and shoot higher than you know you can do. Don't bother just to be better than your contemporaries or predecessors. Try to be better than yourself."
William Cuthbert Faulkner

"My definition of good literature is that which can be read by an educated reader, and reread with increased pleasure."
Gene Wolfe

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Schattenthron« (28. Juli 2010, 13:15)