Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Malazan. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 11. September 2012, 19:32

Ähnliche Bücher

Hi alle zusammen !!!

Ich lese im Moment mit Begeisterung "Das spiel der Götter" allerdings bin ich jetzt
bei den letzten 100 seiten von band 14 (die Stadt des blauen Feuers)
und da es noch einige Zeit dauern kann
bis der Rest auf deutsch raus ist wollte ich mal nach ein paar Buch alternativen Fragen mitdenen ich mir die Wartezeit versüßen kann :).
Und es auf englisch lesen trau ich mich nicht weil es schon auf deutsch nicht leicht zu lesen ist. ;)
Am besten etwas was von dem styl her ähnlich ist

schon mal danke im Voraus

Grüße Blezzt

2

Mittwoch, 12. September 2012, 00:55

Erstmal herzlich willkommen hier im Forum :)

Mmh, falls es für dich okay ist etwas anderes als Eriksons Bücher auf English zu lesen, würde ich Chronicles of the Black Company von Glen Cook empfehlen. Sie lesen sich viel einfacher, sind aber sehr spannend und waren Eriksons Inspiration für die Brückenverbrenner.

Ansonsten muss ich leider passen, weil ich sowas von raus bin was die altuellen Trends/Erscheinungen auf Deutsch bin, die auch noch als 'ähnlich' zum MBotF gelten könnten, in welcher Art auch immer... Und die englischer großteils auch. Hoffe mal, die anderen Leute hier können dir da mehr empfehlen.


Schatten
"Always dream and shoot higher than you know you can do. Don't bother just to be better than your contemporaries or predecessors. Try to be better than yourself."
William Cuthbert Faulkner

"My definition of good literature is that which can be read by an educated reader, and reread with increased pleasure."
Gene Wolfe

Seregahl

Anfänger

Beiträge: 13

Wohnort: Gräber auf dem Azath-Friedhof in Letheras

Beruf: Gott der Tarenthal

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 12. September 2012, 13:42

Hallöchen,
also ich würde mal sagen die meisten hier sind eingeschworene MBotF Fans, aber was ich gehört habe was gut sein soll, (habs aber leider noch nicht selber gelesen) ist
Ein Lied von Eis und Feuer (George R.R. Martin und Jörn Ingwersen ).
Wie gesagt ich habs selber noch nicht gelesen, werds mir aber demnächst auch mal zu Gemüte führen...

Etwas anderes, auch wenn es eigentlich nicht hier in den Beitrag passt:
Da der Beitrag über die Geographie der Welt des Spiels der Götter schon Ewigkeiten nicht mehr angeschaut wurde versuch ich mal hier ob ich einen Antwort bekomm =)
Ich habe eine Karte von der gesammten Welt erstellt und hätte gerne ein paar Meinungen dazu... Die Karte im anderen Beitrag ist schon veraltet.
Auf Anfrage verschicke ich gern die Karte per Mail (zum posten ist sie zu groß)

Viele Grüße, und vielleicht bekomm ich diesmal Antworten :D !
Seregahl

4

Mittwoch, 12. September 2012, 16:18

Naja, persönlich würde ich das Lied von Eis und Feuer nicht unbedingt unter 'ähnlich zum MBotF' aufführen, thematisch und plottechnisch eher so am anderen Ende des Spektrums, aber jedem das seine.


Schatten


P.S. Hab den Thread ins thematisch passendere Unterforum verschoben.. es mag hier nicht viel los sein, aber Ordnung muss sein :tongue:
"Always dream and shoot higher than you know you can do. Don't bother just to be better than your contemporaries or predecessors. Try to be better than yourself."
William Cuthbert Faulkner

"My definition of good literature is that which can be read by an educated reader, and reread with increased pleasure."
Gene Wolfe

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Schattenthron« (12. September 2012, 16:24)


Anomandaris

First Son of Mother Dark

Beiträge: 10 151

Wohnort: Kurald Galain

Beruf: Student

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 12. September 2012, 19:51

Hi Blezzt,

Vielleicht könntest du uns sagen was denn ähnlich zu Malazan sein soll? Denn als ganzes Packet gibt es nichts was dem SdG wirklich ähnlich ist. Aber wenn es gewisse Einzelheiten sind, die dir besonders gefallen, kann man ev. etwas finden, dass in den Bereichen auch so funktioniert.

Ansonsten, wenn du generell dem Englischen nicht abgeneigt bist (Erikson ist schwer), dann gäbe es natürlich nichts näheres, als den Esslemont zu lesen :D Er schreibt geradliniger als Erikson aber es spielt in der Welt von Malazan und es hat eine malazanische Atmosphäre. Ich kanns nur empfehlen (und da es wohl, gemäss gero, nicht so bald ne deutsche Übersetzung davon geben wird, ist Englisch deine einzige Chance ;) ).

Ansonsten hier einfach mal noch ein Empfehlung: Joe Abercrombies Bücher. Die sind auf Deutsch erhältlich und ich les die wirklich auch sehr gerne. Sehr zynisch und mit schwarzem Humor. Gehört sicher auch in die Sparte grim&gritty.

@ Schatten - :daumen: Das ist so, Ordnung muss sein! :D
Mane of Chaos. Anomandaris. Lord of the Tiste Andii, who has looked down on a hundred thousand winters, who has tasted the blood of dragons, who leads the last of his kind, seated in the Throne of Sorrow and a kingdom tragic and fey.
Mod-Stimme ist rot :yoda:



Jeder hat das Recht auf seine eigene, falsche Meinung.

Seregahl

Anfänger

Beiträge: 13

Wohnort: Gräber auf dem Azath-Friedhof in Letheras

Beruf: Gott der Tarenthal

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 13. September 2012, 08:11

hab ja nit gesagt dass "das Lied" ähnlich is, nur,dass es auch gut sein soll =)

7

Donnerstag, 13. September 2012, 11:42

Das Lied ist auch super, nur würde ich es nie mehr anfangen, bevor Martin nicht alle Bände abgeschlossen hat.
Da sind wirklich Wartezeiten von 5 Jahren zwischen den Bänden keine Seltenheit und das aktuellste ist erst gerade raus.(2 fehlen noch).

8

Donnerstag, 13. September 2012, 13:16

Ja stimmt mit Das Lied von Eis und Feuer würde ich warten bis alle Teile draus sind
ich bin jetzt gerade mit dem 10 Teil fertig geworden und will unbedingt wissen wie es weiter geht, und jetzt muss ich noch Jahre warten :-(

Du könntest das Rad der Zeit von Robert Jordan lesen.

@Seregahl
hab dir ne nachricht geschreiben mit meiner Mail
Lang lebe Theol, Bagg, Kruppe und Iskral Pustll
Dass sie in diese großartige Serie noch den passenden Humor geben.

Seregahl

Anfänger

Beiträge: 13

Wohnort: Gräber auf dem Azath-Friedhof in Letheras

Beruf: Gott der Tarenthal

  • Nachricht senden

9

Freitag, 14. September 2012, 08:23

hm... dann wart ich glaub noch mim Lied :D

@ Stumpf: hab keine nachricht bekommen... kA warum :/

10

Freitag, 14. September 2012, 11:32


@ Stumpf: hab keine nachricht bekommen... kA warum :/


Überprüf mal in deinen Profileinstellugen ob du PMs von allen bekommen kannst.
How long was that blink? Gods below, it was a fucking eternity.

Seregahl

Anfänger

Beiträge: 13

Wohnort: Gräber auf dem Azath-Friedhof in Letheras

Beruf: Gott der Tarenthal

  • Nachricht senden

11

Freitag, 14. September 2012, 11:59

hat sich nu geklärt =) hat mir direkt ans e-mail postfache ne nachricht geschrieben ;) aber danke für die info, werd ich mal kontrollieren...

Edit: nu kann man NUR noch PM'S an mich schicken =) habs geändert...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Seregahl« (14. September 2012, 12:12)


12

Samstag, 15. September 2012, 10:59

Mit dem Lied von Eis und Feuer zu warten finde ich keine gute Idee. Klar muss man wohl lange auf Fortsetzungen warten, aber das hat bei Erikson doch auch niemanden abgehalten. Liest man die Bücher halt nochmal wenn das nächste rauskommt.
Wie aber schon gesagt, GRRM hat einen ganz anderen Schreibstil, und auch das Setting ist sehr low-fantasy, auch wenn nach und nach etwas mehr Magie vorkommt.

Zu den bereits gegebenen Empfehlungen (The Black Company fand ich z.B. auch sehr gut) würde ich noch R.Scott.Baker nehmen (gefällt aber sicher nicht jedem, ist ein wieder ganz anderer Stil, aber sehr episch), oder Brandon Sanderson mit seinem Epos-Auftakt zum Stormlight Archive. Wobei der da grad erst angefangen hat, wer warten will bis alles fertig ist kann wohl erst nächste Dekade zugreifen.
Die Esslemont-Bücher schwanken ein bischen in der Qualität, bringen aber doch das ganze Malazan-Feeling rüber, und einige tolle Hintergründe. Und man merkt dass er mit Erikson in einer Spielrunde war (ist?), es geht immer noch ein bischen krasser als vorher :)
Zusammen mit Abercrombie war das jetzt fast die gesamte Top-Fantasy der letzten Zeit, also erwähne ich noch Patrick Rothfuss, der geht in eine ganz andere Richtung als Erikson, ist aber auch exzellent.

Liossercal

Ewig Suchender

Beiträge: 2 274

Wohnort: Saarland

Beruf: Student

  • Nachricht senden

13

Samstag, 15. September 2012, 11:48

Mit dem Lied von Eis und Feuer zu warten finde ich keine gute Idee. Klar muss man wohl lange auf Fortsetzungen warten, aber das hat bei Erikson doch auch niemanden abgehalten. Liest man die Bücher halt nochmal wenn das nächste rauskommt.

Naja, Erikson war eigentlich immer ein Jahr, ein Buch, bei Martin hat es von Band zu Band immer länger gedauert, wenn ich mich richtig erinnere.
"Like Anomander Rake, Osric was more dragon than anything else. They were kin in blood, if not in personality." HoC

"There were clouds closed fast round the moon. And one bye one, gardens died." tBh


14

Samstag, 15. September 2012, 14:51

Mit dem Lied von Eis und Feuer zu warten finde ich keine gute Idee. Klar muss man wohl lange auf Fortsetzungen warten, aber das hat bei Erikson doch auch niemanden abgehalten. Liest man die Bücher halt nochmal wenn das nächste rauskommt.

Naja, Erikson war eigentlich immer ein Jahr, ein Buch, bei Martin hat es von Band zu Band immer länger gedauert, wenn ich mich richtig erinnere.


Yeah, wir reden hier von den englischen Veröffentlichungen und da liegt ein Unterschied zwischen Eriksons 'ein Buch pro Jahr' und Martins 'joa, mal schaun, vielleicht in fünf Jahren'. Bei den deutschen Übersetzungen ist das natürlich anders, aber dafür kann ein Autor ja nichts.

Oh, und was Komplexität und Sprache angeht kann ich auch noch China Mieville empfehlen, ist aber auch nicht jedermanns Geschmack.


Schatten
"Always dream and shoot higher than you know you can do. Don't bother just to be better than your contemporaries or predecessors. Try to be better than yourself."
William Cuthbert Faulkner

"My definition of good literature is that which can be read by an educated reader, and reread with increased pleasure."
Gene Wolfe

Liossercal

Ewig Suchender

Beiträge: 2 274

Wohnort: Saarland

Beruf: Student

  • Nachricht senden

15

Samstag, 15. September 2012, 16:34

Ach ja, die Caine-Reihe(von Matthew Woodring Stover) sollte auch noch erwähnt werden. Der zweite Band ist im Moment leider vergriffen, aber das sollte niemanden abhalten. :D
"Like Anomander Rake, Osric was more dragon than anything else. They were kin in blood, if not in personality." HoC

"There were clouds closed fast round the moon. And one bye one, gardens died." tBh


16

Sonntag, 16. September 2012, 20:01

Also erstmal danke für die antworten werden mich auf jeden fall mal näher über eure vorschläge informieren :)

@Anomandaris Meine Favoriten liste ist : 1: Spiel der götter
2: Der Name des Windes (Patrick Rothfuss)
3: Die Elfen (Bernhard Hennen)
4: Die Gilde der schwarzen magie (Trudi Canavan)
Die Saga der Soena ( " ")
5: Die Zwerge (Markus Heitz)



Blezzt

17

Montag, 17. September 2012, 09:09

Also die Canaven-Bücher fand ich eher langatmig.
Könnte nicht nie mit ihr anfreunden.
Wenn du allerdings HEitz magst, dann empfehle ich dir den ersten Ulldart-Zyklas.
M.M.n. wesentlich besser als die Zwerge-Teile(wobei Band 1 und 2 noch gut waren...)

Seregahl

Anfänger

Beiträge: 13

Wohnort: Gräber auf dem Azath-Friedhof in Letheras

Beruf: Gott der Tarenthal

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 27. September 2012, 08:30

hier muss ich dunkman zustimmen =)
was ich auch noch gut fand war die Drachenbeinthronsaga von Tad williams

19

Donnerstag, 27. September 2012, 10:35

jetzt stimme ich dir zu ;o)

Der war auch recht nett, aber kein tiefgründiges Meisterwerk.

Bult

Coltaines Onkel

Beiträge: 3 430

Wohnort: Bin Kurpfälzer und kein Baadener

Beruf: Auf Coltaine aufpassen

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 27. September 2012, 14:31

Hm vlt wäre auch die Elric von Melnibone von Moorcock was für dich, ist an manchen Stellen zwar etwas langatmig aber ich finds sehr gut
„Der Edle verneigt sich, aber beugt sich nicht.“ (Konfuzius)

Eskrimador