Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Malazan. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Anomandaris

First Son of Mother Dark

  • »Anomandaris« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 151

Wohnort: Kurald Galain

Beruf: Student

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 26. Januar 2014, 19:13

Skype Malazan RPG

Hallo Leute,

Wie bereits in irgend einem Thread mal kurz angeschnitten...das wäre doch mal eine Idee. Das wäre fast wie ein Forentreffen...halt in der virtuellen Welt anstelle der realen...aber wir wollen ja nicht kleinlich sein :D

Die Fragen wären:

Finden wir genug Leute?
Finden wir jemanden der willig ist, den SL zu machen?
Finden wir einen Termin der allen passt um das mal auszuprobieren?

:D

Na?
Mane of Chaos. Anomandaris. Lord of the Tiste Andii, who has looked down on a hundred thousand winters, who has tasted the blood of dragons, who leads the last of his kind, seated in the Throne of Sorrow and a kingdom tragic and fey.
Mod-Stimme ist rot :yoda:



Jeder hat das Recht auf seine eigene, falsche Meinung.

2

Sonntag, 26. Januar 2014, 19:19

Wenn der Termin passt und sich ein SL findet bin ich dabei.

Allerdings würde ich TS vorziehen, Server kann ich stellen.

sG
It's not denial. I'm just selective about the reality I accept.

Liossercal

Ewig Suchender

Beiträge: 2 274

Wohnort: Saarland

Beruf: Student

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 26. Januar 2014, 19:30

Ich bin schonmal ein Leute mehr.
"Like Anomander Rake, Osric was more dragon than anything else. They were kin in blood, if not in personality." HoC

"There were clouds closed fast round the moon. And one bye one, gardens died." tBh


4

Sonntag, 26. Januar 2014, 20:08

Ich wär auch dabei - war ja eh meine Idee gewesen :P

Jetzt ist es so, dass meine Gruppe sich bereits dazu entschieden hat, Vampire: the Masquerade neben D&D her zu spielen, was ich leiten werde; das heißt, dass meine malazanbezogenen Ideen wieder frei sind. Ich weiß aber nicht, wieweit ich noch eine reine Malazangruppe leiten könnte (wegen Unistress nebenher und so), aber falls sich sonst niemand findet, könnte ich als pro forma SL fungieren, vorausgesetzt, man erwartet von mir keinen allzu verwinkelten Plot ;) Es müssten halt alle was zum Plot beitragen.

Es kommt auch drauf an, wie oft gespielt wird. Ich spiele momentan jeden zweiten Samstag, d.h. dazwischen ließe sich für mich bestimmt ein Termin finden. Je nachdem, was alle anderen sagen.

Um es nochmal zu erklären, Spielen per Skype läuft bei meiner jetzigen Gruppe so ab:
Wir benutzen Skype Voice-Chat für's Offensichtliche - Interaktion. Skype, weil's einfach zu bedienen ist und die Gesprächsqualität in den meisten Fällen gut. Außerdem muss man nicht groß rumbasteln, um die Video-Funktion auszuschalten, denn um ehrlich zu sein, wir spielen oft bis 1 Uhr nachts und dann möchte wirklich keiner noch die Gesichter seiner Mitspieler sehen - keiner von meienr Gruppe zumindest :P
Für den Rest gibt es das wundertolle Programm Roll20. Das Tolle daran ist, dass man nichts runterladen muss oder so. Man muss sich nur einmal registrieren und kann es dann im Browser benutzen. Jeder, der den vom SL angelegten Link hat, kann sich in die entsprechende Kampagne einloggen und sehen, was alle anderen Spieler veranstalten. Man kann Tokens für die Charaktere, Maps der Dungeons/Umgebungen, etc. für alle sichtbar machen, Teile der Maps für Spieler nicht einsehbar machen, Charakterdossiers mit Werten und Equipment anlegen, blablubb. Und das wichtigste ist, man kann im Browser würfeln, sowohl für alle sichtbar, als auch verdeckt :D
D. h. wir brauchen keinen extrenen Server oder irgendeinen Kram, Roll20 bietet alles, was man braucht. Auch Video- und Voice-Chat, aber wir hatten damit nur Probleme, als wir anfingen, und sind auf Skype umgestiegen. Keine Ahnung, wieweit Roll20 das mittlerweile verbessert haben..

Man müsste nur gucken, welches Regelsystem man nimmt. Vorschläge? Ich hatte ursprünglich eine abgewandelte Version von D&D im Sinn, aber hab das erstmal noch nicht so in Angriff genommen.


Schatten
"Always dream and shoot higher than you know you can do. Don't bother just to be better than your contemporaries or predecessors. Try to be better than yourself."
William Cuthbert Faulkner

"My definition of good literature is that which can be read by an educated reader, and reread with increased pleasure."
Gene Wolfe

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Schattenthron« (26. Januar 2014, 20:14)


Liossercal

Ewig Suchender

Beiträge: 2 274

Wohnort: Saarland

Beruf: Student

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 26. Januar 2014, 21:06

Man müsste nur gucken, welches Regelsystem man nimmt. Vorschläge? Ich hatte ursprünglich eine abgewandelte Version von D&D im Sinn, aber hab das erstmal noch nicht so in Angriff genommen.

Gibt es denn irgendwas, das dagegensprechen würde? Wenn nicht, müsste man sich ja nicht die Arbeit machen, etwas neues zu suchen. Ich kenne bis jetzt auch nur das Shadowrun-System von Spielerseite aus.
"Like Anomander Rake, Osric was more dragon than anything else. They were kin in blood, if not in personality." HoC

"There were clouds closed fast round the moon. And one bye one, gardens died." tBh


6

Sonntag, 26. Januar 2014, 21:29

Nope, nicht dass ich wüsste. D&D wäre nur mein Vorschlag, weil ich es schon kenne. Wir müssten nur gucken, wie wir die Magie handhaben.. Das Magiesystem in D&D benutzt Zaubersprüche, aber wir würden dann wohl doch mit Warrens spielen wollen, etc. Ich kenne kein System, dass das Magiesystem ähnlich vage hält, wie es auf Wu der Fall ist, aber ich kenne auch nicht wirklich viele Systeme. Ich habe das also erwähnt, falls jemand eine bessere Idee hat :)

Meine vage Idee, als ich mit dem Gedanken gespielt habe, Malazan für meine jetzige Gruppe zu leiten, war gewesen, dass sie kein neues System lernen sollen; und da wir D&D spielen, wäre mein Vorschlag gewesen, dass wir das Magiesystem komplett streichen und statt dessen einen Magie-Score zusätzlich zu den vorhandenen Abilities einführen, d.h. man müsste sieben statt den normalen sechs Abilities auswürfeln. Um Magie benutzen zu können, müsste der Score dann 10 oder höher sein. Aber da jeder den Score würfeln müsste, könnte man so für potentielle 'versteckte' Talente á la Blend eine Erklärung haben. Wenn der Score z.B. 9 oder 8 wäre, was einen Malus von nur -1 bedeuten würde, könnten sich potenziell Situationen manifestieren, in denen die 'versteckte' Magic-Ability einen Einfluss haben kann. Alles ab 7 abwärts wäre 'talentlos' und alles ab 10 aufwärts* braucht man, um bewusst mit Magie hantieren zu können, also zum Magier sein. Dann sucht derjenige, der einen Magier spielen will und seine gewürfelten Scores entsprechend verteilt hat, sich einen Pfad aus [Serc, Meanas, Ruse, Telas, blubb], und würfelt auf alles, was er an Magie innerhalb dieses Pfades veranstalten möchte, mit seinem Magic-Score. Da es dann keine Zaubersprüche gibt, muss der Magier erklären können, warum dieser Effekt jetzt mit seinem Pfad machbar ist, und je komplizierter der gewünschte Effekt, desto größer die Hürde, die überwürfelt werden muss.

* oder ab 12 aufwärts, da man ab 12 einen Bonus von +1 hätte, dann könnte man die 'verstecktes Talent'-Spanne auf 10-11 Punkte beim Magic-Score legen, die weder einen Malus noch einen Bonus bringen.. wie gesagt, ich habe die Idee nicht endgültig ausgearbeitet

Die Magie wäre aber auch das einzige ins Auge springende Problem, das ich sehe, wenn man das D&D-System benutzen möchte. Der Rest lässt sich entweder exakt so übernehmen [Willsave-Würfe, um sich gegen Mindmagic zu wehren, etc.], oder mit nur wenig Änderungen anpassen.

Es gäbe demnach weniger Charakterklassen. Oder gar keine. Müsste man mal gucken, denn die Magier- und Zaubererklassen würden durch den allgemeinen Magic-Score ja wegfallen, weil alles, was sie von den anderen Klassen absetzt die Fähigkeit ist, Spells zu casten.


Schatten
"Always dream and shoot higher than you know you can do. Don't bother just to be better than your contemporaries or predecessors. Try to be better than yourself."
William Cuthbert Faulkner

"My definition of good literature is that which can be read by an educated reader, and reread with increased pleasure."
Gene Wolfe

7

Sonntag, 26. Januar 2014, 21:49

Ich wär auch mit dabei.

Generell könnte ich auch SL machen, aber im Moment hätte ich nicht wirklich Zeit da groß abenteuermäßig was aus zu arbeiten - meine real live - Gruppe beschwert sich schon, dass wir zu lange nicht mehr gespielt haben. :whistle:
Da Schatten auch so klingt, als ob sie nicht so viel Zeit hätte, könnte man ja überlegen, ob nicht mehrere Leute abwechselnd Spielleiter machen.

Spielsystem sollte vom Spielleiter entschieden werden, da der- oder diejenige den Überblick behalten muss und das macht sich in einem System das man schon kennt besser.

@Schatten: Die Idee für das Magiesystem klingt gut.
How long was that blink? Gods below, it was a fucking eternity.

8

Sonntag, 26. Januar 2014, 23:50

Generell könnte ich auch SL machen, aber im Moment hätte ich nicht wirklich Zeit da groß abenteuermäßig was aus zu arbeiten - meine real live - Gruppe beschwert sich schon, dass wir zu lange nicht mehr gespielt haben. :whistle:
Da Schatten auch so klingt, als ob sie nicht so viel Zeit hätte, könnte man ja überlegen, ob nicht mehrere Leute abwechselnd Spielleiter machen.


Das, oder man einigt sich daraus, dass man keine groß angelegten Kampagnen vom SL erwartet, und nach dem Verfahren 'Action-Reaction' vorgeht, wie ich es gerne nenne ^^ D.h. die Spielercharaktere ergreifen auch mal die Initiative, anstatt darauf zu warten, dass ihnen ein Plot vor die Füße fällt.

Zumindest verfahren wir zum Teil so in meiner D&D-Gruppe. Das derzeitige Badehaus-Debakel z.B. [siehe Rollenspiel-Thread] ist nur passiert, weil unser Mage/Rogue-Verschnitt sich von ein paar Nymphen schräg angeguckt gefühlt hat und den Rest der Truppe überredete, deren Versteck zu stürmen. Das vorzubereiten war dann entsprechend einfacher für unsere SL, als z.B. einen ganz neuen Plothook auszulegen. Sowas, halt. Action-Reaction.

Anyway, das soweit, falls nicht jemand anderes vorspringt und 'Hier, ich will SL sein!' schreit :D


Schatten
"Always dream and shoot higher than you know you can do. Don't bother just to be better than your contemporaries or predecessors. Try to be better than yourself."
William Cuthbert Faulkner

"My definition of good literature is that which can be read by an educated reader, and reread with increased pleasure."
Gene Wolfe

Liossercal

Ewig Suchender

Beiträge: 2 274

Wohnort: Saarland

Beruf: Student

  • Nachricht senden

9

Montag, 27. Januar 2014, 08:35

Hört sich doch vernünftig an, dann können alle was dazu beitragen und der SL ist entlastet.

Apropos Magie, streichen wir dann alle Nichtgewirre-Magie (Rituale à la Quick Ben, Bottle, Schamanen,...) oder führen einfach einen solchen Score ein?
"Like Anomander Rake, Osric was more dragon than anything else. They were kin in blood, if not in personality." HoC

"There were clouds closed fast round the moon. And one bye one, gardens died." tBh


10

Montag, 27. Januar 2014, 12:07

Rituale würde ich dann so handhaben, dass man über einen bestimmten Zeitraum hin [da Rituale ja eh meist ein paar Stunden bis ein paar Tage dauern] in regelmäßigen Abständen [bei einem dreistündigen Ritual z.B. einmal die Stunde] auf seinen Magic-Score würfelt. Das würde auch erlauben, dass man die dabei anfallenden Erfolge sammelt, was wiederum erklären würde, warum Rituale effektiver/weitgreifender sein können als normale magische Effekte.

Für das Deck of Dragons ist mir letzte Nacht noch eine Idee gekommen. Es gäbe dann einen Feat Reader of the Deck of Dragons, den man, mit der Voraussetzung von einem Magic-Score von mindestens 10, wählen kann*. Damit wäre nicht jeder dahergelaufene Magier dazu fähig, aber würde die Möglichkeit offen lassen, falls jemand doch unbedingt einen auf Fiddler oder Tattersail machen möchte.

*ich weiß nicht, wie vertraut du mit D&D bist, aber man kann sich bei der Charaktererstellung eine bestimmte Anzahl von so genannten Feats aussuchen, die den Charakter spezieller machen, und dann beim Aufleveln jedes x-te Level wieder jeweils einen Feat

Für das bereits von mir erwähnte 'versteckte' magische Potenzial würde ich auch einen Feat vorschlagen, Latent Talent oder sowas, das man nehmen könnte wenn man einen Magic-Score von 10-11 hat, also der facto noch kein Magier ist, aber auch kein Nicht-Magier mehr. Das würde einem einen übernatürlichen Bonus von noch zu klärender Höhe auf eine Fähigkeiter deiner Wahl geben, z.B. auf Verstecken, wenn man Blend als Beispiel nimmt.

So, und jetzt brauch ich erstmal Kaffee..


Schatten
"Always dream and shoot higher than you know you can do. Don't bother just to be better than your contemporaries or predecessors. Try to be better than yourself."
William Cuthbert Faulkner

"My definition of good literature is that which can be read by an educated reader, and reread with increased pleasure."
Gene Wolfe

11

Montag, 27. Januar 2014, 13:53

Wegen Termin ... ein Wochentag am Abend wäre mir am liebsten
It's not denial. I'm just selective about the reality I accept.

Liossercal

Ewig Suchender

Beiträge: 2 274

Wohnort: Saarland

Beruf: Student

  • Nachricht senden

12

Montag, 27. Januar 2014, 20:32

@Schatten: Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, muss generell um Magie zu können, der Magie-Score hoch genug sein und die Art von Magie, also das Gewirr, wird durch die Feats festgelegt? Oder für das Gewirr noch was ganz anderes? Meine Frage sollte auch mehr in die Richtung gehen, wie Magie gehandhabt werden soll, die kein direktes Gewirr hat, zB wenn jemand unbedingt einen Barghast-Schamanen oder Tanno-Geistergänger haben will.

@Termin: Montag-, Mittwoch- und Donnerstagabend wäre mir unrecht, ansonsten eigentlich egal.
"Like Anomander Rake, Osric was more dragon than anything else. They were kin in blood, if not in personality." HoC

"There were clouds closed fast round the moon. And one bye one, gardens died." tBh


Anomandaris

First Son of Mother Dark

  • »Anomandaris« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 151

Wohnort: Kurald Galain

Beruf: Student

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 28. Januar 2014, 19:12

Hui, der Thread ist ja explodiert :D

Na ja, Regeln sind immer so ne Sache...sie sind nicht das Wichtigste (finde ich) aber trotzdem können sie durch ihren "Geschmack" eine gewisse...Atmosphäre...verhindern oder fördern. DnD zb. finde ich für Malazan gänzlich ungeeignet (nix für ungut, Schatten). Die Idee von Klassen und Rassen als bestimmendes Merkmal ist so überhaupt nicht Malazan.
Aber ich sehe das Problem der Einarbeitung auch. Von da her würde ich meinen, der SL kann sagen welches System.

Meine Vorschläge für Systeme (ganz nebenbei ;) ) die eher passen würden:

- Wenn mans etwas regellastiger mag (also auch mit viel Modellierungsmöglichkeiten) dann kann man mit Runequest 6 nicht falsch liegen. Ein d100 unterwürfel System mit viel Rafinesse und auch guter Möglichkeit, verschiedene Rassen anders auszugestalten.

- Für mehr narrative Systeme (die auch nicht ganz so regellastig sind) wären mMn FATE oder Cortex+ sehr gut geeignet. Würfelpoolsysteme die wie gesagt das erzählerische Element mehr gewichten als die Simulation der Realität. Damit liessen sich der "Geschmack" von Malazan sicher sehr gut transportieren.
Mane of Chaos. Anomandaris. Lord of the Tiste Andii, who has looked down on a hundred thousand winters, who has tasted the blood of dragons, who leads the last of his kind, seated in the Throne of Sorrow and a kingdom tragic and fey.
Mod-Stimme ist rot :yoda:



Jeder hat das Recht auf seine eigene, falsche Meinung.

Liossercal

Ewig Suchender

Beiträge: 2 274

Wohnort: Saarland

Beruf: Student

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 28. Januar 2014, 20:31

Ich habe nicht den Überblick, was es alles an Regelwerken gibt (und was diese jeweils ausmacht), deswegen nur mal meine Gedanken, was wir meiner Meinung nach bräuchten:
-Rassen mehr oder weniger nur für Kosmetik
-Klassen eigentlich überhaupt keine
-eine mehr oder weniger große Auswahl von "Fertigkeiten", die bestimmen, was der Charakter wie gut kann
-irgendein System (wahrscheinlich Würfelbasis), mit dem herausgefunden werden kann, ob eine Aktion funktioniert oder nicht, um das nicht jedesmal vom SL entscheiden lassen zu müssen
"Like Anomander Rake, Osric was more dragon than anything else. They were kin in blood, if not in personality." HoC

"There were clouds closed fast round the moon. And one bye one, gardens died." tBh


15

Dienstag, 28. Januar 2014, 21:01

Heißt das, Anomandaris, dass du dich als SL anbietest? :P
Ich bin nämlich komplett raus, wenn ich mir dafür ein neues System aneignen muss. Andererseits, mich würdest du ohnehin nicht spaßig finden als SL :P

Der Vorteil, den ich bei D&D sehe, ist, dass es weithin verfügbar, relativ bekannt und einfach umzubauen ist. Ich habe hier einen entsprechenden Regelumbau liegen, weil ich, wie bereits erwähnt, mit dem Gedanken gespielt habe, Malazan für meine reguläre P&P-Gruppe zu leiten. Sei beruhigt, dass ich nicht blind bin und auch an den Umstand gedacht habe, dass man bei Malazan die D&D-Klassen nicht braucht. Breaking News. Das D&D-System ist nicht das selbe, wie das Setting. Das Ding unterliegt nicht umsonst der Creative Commons License.

Davon mal abgesehen, es war nur ein Vorschlag. Mir ist es egal. Das Problem, das ich sehe ist, dass von Shan und mir abgesehen, bisher keiner auch nur mit der Nasenspitze in Richtung SL-Posten gezuckt hat.

Generell bin ich der Meinung, dass man jedes System so spielen kann, wie es für die Gruppe am besten ist. Ich kann auch Shadowrun narrativ spielen, wenn es das ist, wozu die Gruppe neigt.

Um's auf den Punkt zu bringen: *lehnt sich zurück und wartet, bis sich jemand meldet, der SL sein möchte* Vorher passiert hier nämlich, erfahrungsgemäß, nichts :P


Schatten
"Always dream and shoot higher than you know you can do. Don't bother just to be better than your contemporaries or predecessors. Try to be better than yourself."
William Cuthbert Faulkner

"My definition of good literature is that which can be read by an educated reader, and reread with increased pleasure."
Gene Wolfe

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Schattenthron« (28. Januar 2014, 21:31)


16

Dienstag, 28. Januar 2014, 21:23

Mir geht es da wie Schatten. Ich kenne die von Anomandaris angesprochenen Systeme nicht, da könnte ich also auch nicht Spielleiter machen.

*sich zu Schatten setz und mitwarte*
How long was that blink? Gods below, it was a fucking eternity.

Anomandaris

First Son of Mother Dark

  • »Anomandaris« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 151

Wohnort: Kurald Galain

Beruf: Student

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 29. Januar 2014, 15:12

Ich glaube, dass das zur Zeit bei mir schlicht nicht drin liegt, Schatten. Der SL Posten würd mich zwar schon sehr interessieren (hätte auch ein paar Ideen) aber die Zeit fehlt. Spielen würd ich wohl gerade noch so hinbekommen.

Warum sollte ich das bei dir nicht spassig finden? Und zudem bist du vermutlich diejenige, mit dem umfangreichsten Malazan-Welt-Wissen...von da her würd mich das schon reizen mit dir als SL ;)

Wegen des Systems - Ich hatte ja geschrieben, dass der SL jeweils das System bestimmt. Die angegebenen Systeme sind nur die, welche ICH als für geeignet empfinde! Dass das nicht alle so sehen ist mir klar und das nicht alle Zeit und Lust haben sich in ein neues System einzuarbeiten auch (wobei ich es immer etwas schade finde, wenn man nur an seinem einen System klebt).

Dass man jedes System narrativ (oder wie auch immer) spielen kann stimmt, wenn man es als "System spielen" betrachtet, wenn man ganze Teile der Regeln weglässt und/oder umschreibt. Die Regeln in "rules as written" haben oft einen klaren Fokus und somit auch eine Nische für die sie sich optimal eignen (und eben auch solche, für die sie sich weniger eignen). Dass man sich mit einer Gruppe DnD so "zurecht legen" kann, dass man narrativ spielt geht sicher, aber ob das dann noch wirklich DnD ist, ist die andere Frage. Und nur darum ging es mir persönlich in meiner obigen Aussage. DnD as written ist nicht unbedingt Malazan tauglich (es wird einen Grund gehabt haben, warum SE selber von ADnD abgekommen ist und zu GURPS gewechselt hat). Das heisst aber nicht, dass man mit DnD gar nicht Malazan spielen kann...klar, oder?! Und ich würde auch sofort mitspielen, wenn Schatten oder Shan Malazan in DnD anbietet. Nur um das klar zu stellen :D

Von den Tagen her würde bei mir das Weekend am besten passen. Dienstag Abend ist auch oft machbar. Andere Abende sind immer in unregelmässigen Abständen offen, aber es wäre wohl schwer, das gut abzupassen ^^ Aber es müssen ja auch nicht immer alle an jedem Skype Game dabei sein. Gerade wenn wir auch noch wechselnde SL hätten (also auch eher kurze, serien-artige Geschichten spielen), wäre das ja nicht so ein Problem. Man hätte einen Pool von Spielern und wer kann meldet sich für den Termin an...und falls es mal zuviele Nasen wären dann ist es einfach der Reihenfolge der Anmeldung nach. Das wäre jedenfalls mein Vorschlag.

P.S.: Btw, Schatten, das DnD ist nicht CC, sondern OGL...ein doch nicht kleiner Unterschied ;)
Mane of Chaos. Anomandaris. Lord of the Tiste Andii, who has looked down on a hundred thousand winters, who has tasted the blood of dragons, who leads the last of his kind, seated in the Throne of Sorrow and a kingdom tragic and fey.
Mod-Stimme ist rot :yoda:



Jeder hat das Recht auf seine eigene, falsche Meinung.

18

Dienstag, 4. Februar 2014, 19:21

Gibts irgendwelche Updates?
It's not denial. I'm just selective about the reality I accept.

19

Dienstag, 4. Februar 2014, 19:27

Nicht, dass ich wüsste. Ich warte darauf, dass hier mal von irgendwem mehr kommt als 'mag ich nicht, will ich nicht, aber soll jemand anderes sich doch Gedanken machen'.


Schatten
"Always dream and shoot higher than you know you can do. Don't bother just to be better than your contemporaries or predecessors. Try to be better than yourself."
William Cuthbert Faulkner

"My definition of good literature is that which can be read by an educated reader, and reread with increased pleasure."
Gene Wolfe

20

Dienstag, 4. Februar 2014, 19:33

Ich werd mir vor den Prüfungen definitv keine Gedanken über irgendwas rpg mäßiges machen.
How long was that blink? Gods below, it was a fucking eternity.